FB Twitter Instagram YouTube Google+

BBL Champions Cup - seit 2006

Seit 2006 wird der BBL Champions Cup ausgetragen. Dabei treffen kurz vor Beginn der neuen Spielzeit der Deutsche Meister und der Pokalsieger der vergangenen Saison aufeinander. Hat eine Mannschaft beide Titel gewonnen, nimmt der Vizemeister den Platz des Pokalsiegers ein.

Fünfmaliger Gewinner der Trophäe sind die Brose Baskets, dreimal konnte sich ALBA BERLIN in die Annalen des Wettbewerbs eintragen. RheinEnergie Köln (Premierensieger) und die EWE Baskets Oldenburg (2009) sicherten sich ebenfalls den BBL Champions Cup.

Auffällig: In acht der zehn Begegnungen setzten sich die Gastgeber durch, zweimal behielten die Gäste die Oberhand. Mit sechs Teilnahmen sind die Brose Baskets die „Rekord-Teilnehmer“, ALBA BERLIN bringt es auf vier Teilnahmen.

Die größte Zuschauerkulisse erzielte die Partie des Jahres 2014 zwischen Pokalsieger ALBA BERLIN und dem Deutschen Meister FC Bayern München: 11.105 Zuschauer sahen in der Berliner O2 World den 76:68-Erfolg der „Albatrosse“.

Die Ergebnisse im Überblick

Jahr Begegnung Ergebnis
2015 Brose Baskets - EWE Baskets Oldenburg 78:66 (46:29)
2014 ALBA BERLIN – FC Bayern München 76:68 (45:25)
2013 ALBA BERLIN – Brose Baskets 79:78 (38:37)
2012 Brose Baskets – ratiopharm ulm 102:98 n.V. (85:85, 43:37)
2011 Brose Baskets – New Yorker Phantoms Braunschweig 86:66 (42:31)
2010 Brose Baskets – DEUTSCHE BANK SKYLINERS 85:58 (41:23)
2009 EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn 69:54 (28:24)
2008 Artland Dragons – ALBA BERLIN 69:84 (30:44)
2007 Brose Baskets – Köln 99ers 70:51 (30:35)
2006 ALBA BERLIN – RheinEnergie Köln 74:75 (28:41)

BBL Champions Cup - Diashow

© Fotoduda
easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport