FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Belgischer Nationalspieler Jonathan Tabu über seinen neuen Trainer:

Belgischer Nationalspieler Jonathan Tabu über seinen neuen Trainer: "Ich werde das machen, was Coach Obradovic von mir will."

— ALBA BERLIN

ALBA BERLIN hat am Montag (4.8.) den 28-jährigen und 1,90 Meter großen Combo-Guard Jonathan Tabu verpflichtet. Der belgische Nationalspieler mit kongolesischen Wurzeln wechselt vom letztjährigen Eurocup-Gegner CAI Saragossa an die Spree und erhält einen Vertrag über ein Jahr.

Mithat Demirel (Sportdirektor ALBA BERLIN): „Jonathan Tabu verfügt über jahrelange Erfahrung auf hohem europäischen Niveau und kann auf beiden Guard-Positionen eingesetzt werden. Als exzellenter Mannschaftsspieler passt er gut ins ALBA-Team. Er ist offensiv stark, kann aber auch defensiv viel Druck auf den Ball ausüben. Wir freuen uns sehr, Jonathan Tabu in der kommenden Saison bei ALBA begrüßen zu dürfen.“

Jonathan Tabu: „ALBA ist eine der besten Adressen Europas. Das professionelle Umfeld und gute Coaching haben mich ebenso überzeugt wie die tolle Stadt Berlin, die ich letzte Saison noch mit Saragossa im Eurocup besuchen durfte. Damals beeindruckte mich auch der Teamgeist ALBAs und die Einstellung, immer alles zu geben und nie aufzugeben. Ich denke, ich werde dem Team offensiv wie defensiv helfen können. Ich werde das machen, was Coach Obradovic von mir will. Ich freue mich auf die Herausforderung mit ALBA auf höchstem europäischen Niveau.“

Vita Jonathan Tabu

Geboren wurde Jonathan Tabu am 7.10.1985 in Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Im Alter von fünf Jahren zog er mit seiner Familie nach Belgien. Alle seine vier älteren Brüder spielten Basketball. Doch Jonathan Tabu entschied sich zunächst für den Fußball. Mit zwölf wechselte er zum Basketball. Seine Karriere begann bei Spirou Charleroi und CPH Spirou Gilly. Da der heute 28-Jährige auch die belgische Staatsangehörigkeit besitzt, feierte er 2008 sein Debüt in der belgischen Nationalmannschaft und bestritt bis heute mehr als 50 Länderspiele. Mit Charleroi gewann der Guard drei Meisterschaften (2008-2010). 2010 schloss er sich dem italienischen Team aus Cantu an und erreichte das Meisterschaftsfinale.

Nach einem Engagement für  Vanoli Cremona wechselte Jonathan Tabu im Juli 2013 nach Spanien zu CAI Saragossa, wo er im Eurocup auch auf ALBA traf. Am 23. Oktober 2013 setzte sich ALBA in der o2 World noch knapp mit 71:68 durch. Tabu kam auf 4 Punkte und 4 Assists. Im Rückspiel zeigte er dann seine ganze Klasse. 12 Punkte und 6 Rebounds schrieb sich der Guard beim 75:50-Sieg der Spanier in die Statistik. Jonathan Tabu ist Vater eines 15 Monate alten Sohnes.

comments powered by Disqus

easyCredit TOP FOUR

Jetzt Tickets sichern!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport