FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Bestwert: 14 Beko BBL-Klubs erhalten „Edelmetall“ für ihre Aktivitäten im Nachwuchsbereich

Bestwert: 14 Beko BBL-Klubs erhalten „Edelmetall“ für ihre Aktivitäten im Nachwuchsbereich

In der Saison 2012/2013 hatte die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) elf Klubs für ihre Aktivitäten im Nachwuchsbereich ausgezeichnet.

"Ich freue mich sehr, dass die Zahl der ausgezeichneten Vereine erneut gestiegen ist."

Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer

In der Saison 2012/2013 hatte die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) elf Klubs für ihre Aktivitäten im Nachwuchsbereich ausgezeichnet. In der Spielzeit 2013/2014 sind es bereits deren 14 – was Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer positiv in die Zukunft blicken lässt: „Unsere Klubs betreiben die Nachwuchsarbeit hoch professionell, mit viel Herzblut und einem beträchtlichen finanziellen Engagement. Das ist nicht selbstverständlich, aber sie erachten die Talentfindung und -Ausbildung als notwendig. Insofern freue ich mich sehr, dass die Zahl der ausgezeichneten Vereine erneut gestiegen ist.“

Als „Vorbildlicher Nachwuchsstandort“ und damit in die Gold-Kategorie eingestuft wurden erneut die Brose Baskets, ALBA BERLIN und die EWE Baskets Oldenburg. In die Kategorie „Sehr guter Nachwuchsstandort“ fallen erneut die MHP RIESEN Ludwigsburg, der FC Bayern München und die FRAPORT SKYLINERS. Zum Silber-Trio gesellen sich zudem noch Phoenix Hagen, der Mitteldeutscher BC und ratiopharm ulm. In der dritten Kategorie („Guter Nachwuchsstandort“) befinden sich die Telekom Baskets Bonn, die Basketball Löwen Braunschweig, die Eisbären Bremerhaven, die Artland Dragons und WALTER Tigers Tübingen. Dotiert sind die Auszeichnungen mit 18.000 Euro (Gold), 12.000 Euro (Silber) und 6.000 Euro (Bronze).

Anhand eines abgestuften Punktesystems, das ein Expertengremium festgelegt hatte, wurden für die vergangene Saison folgende Kriterien zugrunde gelegt:

- der sportliche Unterbau des Profiteams im Nachwuchsbereich,

- die Qualität und Quantität der im Nachwuchsbereich arbeitenden Trainer,

- die sportmedizinische / -psychologische Betreuung der Nachwuchsspieler,

- die Trainingsbedingungen,

- die Organisation im Nachwuchsbereich,

- die schulischen Betreuungsbedingungen,

- das Engagement zusammen mit Schulen (insbesondere Schul-AGs),

- die allgemeine Konzeption.

Die Auszeichnungen im Überblick

Gold Silber Bronze
Brose Baskets FRAPORT SKYLINERS Telekom Baskets Bonn
ALBA BERLIN Phoenix Hagen Basketball Löwen Braunschweig
EWE Baskets Oldenburg MHP RIESEN Ludwigsburg Eisbären Bremerhaven
Mitteldeutscher BC Artland Dragons
FC Bayern München WALTER Tigers Tübingen
ratiopharm ulm

Gold: Vorbildlicher Nachwuchsstandort
Silber: Sehr guter Nachwuchsstandort
Bronze: Guter Nachwuchsstandort

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport