FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Euroleague am Freitag: Kyle Hines kommt nach Berlin, die Bayern besuchen Tibor Pleiß Camera 4

Euroleague am Freitag: Kyle Hines kommt nach Berlin, die Bayern besuchen Tibor Pleiß

— Horst Schneider

In dieser Woche beginnt für sechs deutsche Klubs der Europapokal: Die Artland Dragons, die EWE Baskets Oldenburg, die Brose Baskets und die Telekom Baskets Bonn starten im Eurocup, der Deutsche Meister FC Bayern München und der Pokalsieger ALBA BERLIN in der Euroleague.

Euroleague: Berlin - ZSKA Moskau (Fr, 20.15 Uhr)

Status quo: Auf dem Papier klarer Außenseiter, haben die Berliner gegen das reichste Team der Euroleague (Budget 36 Millionen Euro) nichts zu verlieren. Aber mit seiner in den ersten Bundesligaspielen und gegen San Antonio gezeigten starken Verteidigung sollte ALBA (wohl immer noch ohne Vojdan Stojanovski und Ismet Akpinar) in eigener Halle nicht chancenlos sein – erst recht am ersten Spieltag, wenn bei den Russen eventuell noch nicht alles eingespielt ist.

Die Stars: Der neue ZSKA-Trainer Dimitris Itoudis (war bis 2012 dreizehn Jahre lang Assistent von Zeljko Obradovic bei Panathinaikos und gewann in dieser Funktion fünf Euroleague-Titel) hat vom Vorgänger Ettore Messina bis auf Center Nenad Krstic (spielt jetzt für Efes Istanbul) alle Stars übernommen. Neben dem bei der WM in Spanien genial aufspielenden serbischen Point Guard Milos Teodosic und US-Topscorer Sonny Weems können sich die Berliner Zuschauer somit auch auf den russischen Nationalcenter Sasha Kaun und den Ex-Bamberger Kyle Hines freuen.

Aktuelle Form: ZSKA hat am Wochenende im Spitzenspiel der United League beim Herausforderer Lokomotiv Kuban Krasnodar mit 73:81 seine erste Saisonniederlage bezogen. Teodosic glänzte mit 22 Punkten (4/5 Dreier) und 5 Assists, aber von Sonny Weems (9) und Neuzugang Manuchar Markoishvili (4) kam zu wenig Unterstützung. Kapitän Victor Khryapa und der französische Neuzugang Nando De Colo sind verletzt und fehlen auch gegen ALBA.

Alte Bekannte: Kyle Hines feiert ein Wiedersehen mit der o2 World. 2010/11 spielte er mit den Brose Baskets in Punktrunde und Playoff-Finale siebenmal gegen ALBA. Manuchar Markoishvili spielte 2003/04 als 17-jähriges Wunderkind an der Seite von Wendell Alexis und Sebastian Machowski für den Mitteldeutschen BC.

Historie: In der Vitrine des „Zentralen Armeesportclubs“ stehen 45 sowjetische bzw. russische Meistertrophäen (seit 2003 zwölfmal in Folge). Von 1961 bis 1971 gewann ZSKA viermal den EC der Landesmeister sowie 2006 und 2008 die Euroleague. In den letzten zwölf Jahren verpassten die Moskauer nur einmal (2011) das Final Four.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20.15 Uhr live im TV auf Sport1 übertragen (kostenloser Livestream auf Sport1.de).

 

Euroleague: FC Barcelona – München (Fr, 21.30 Uhr)

Status quo: Die Auswärtsaufgabe beim spanischen Meister ist für den FC Bayern so schwer, dass man schon fast von einem leichtem Spiel sprechen kann, denn der Deutsche Meister kann im 8.000 Zuschauer fassenden Palau Blaugrana ganz unbeschwert aufspielen. Ein Auswärtssieg der auch noch von einem Grippe-Virus geschwächten Münchener beim Gruppenfavoriten wäre eine Sensation.

Die Stars: Neben „La Bomba“ Juan Carlos Navarro und dem langen kroatischen Center Ante Tomic steht in Barcelona in dieser Saison vor allem der neue aus Valencia gekommene Power Forward Justin Doellman im Rampenlicht hoher Erwartungen. Auf der Position eins fand sich der Brasilianer Marcelinho Huertas nach dem Ausfall von Tomas Satoransky (Herzrhythmusprobleme) in den letzten Spielen als Alleinunterhalter wieder.

Aktuelle Form: Der FC Barcelona spielte im Rahmen der Euroleague World Tour zwei Spiele in China, zeigte sich nach der Rückkehr im nachgeholten Punktspiel der spanischen Liga am Dienstag beim Abstiegskandidaten Manresa aber schon wieder gut erholt und verteidigte seine Tabellenführung mit einem 88:69-Sieg. Vor allem der physischen Überlegenheit Barcelonas auf den großen Positionen (Ante Tomic 14 Punkte und 11 Rebounds) hatte Manresa nichts entgegenzusetzen. Topscorer war Spielmacher Marcelinho Huertas mit 17 Zählern. Stark agierte auch Alex Abrines mit 3/4 Dreiern.

Alte Bekannte: Neben Tibor Pleiß steht mit Bostjan Nachbar ein zweiter Ex-Bamberger im Aufgebot des FC Barcelona. Umgekehrt ist das Gastspiel in Barcelona nicht nur für Svetislav Pesic eine Reise in die Vergangenheit. Auch Nihad Djedovic stand von 2006 bis 2012 bei den Katalanen unter Vertrag. Er wurde in dieser Zeit aber zumeist an andere Clubs verliehen.

Historie: Der FC Barcelona hat 18 spanische Meistertitel, den Korac Cup 1987 und 1999, den Saporta Cup 1985 und 1986 sowie die Euroleague 2003 und 2010 gewonnen. Ihre erfolgreichste Saison erlebten die Katalanen 2002/03 unter Trainer Svetislav Pesic mit dem Gewinn des „Grand Slam“ (Euroleague, Meisterschaft und Pokal).

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 21.30 Uhr als kostenpflichtiger Livestream auf Sport1.de gezeigt (im TV ab 23.15 Uhr zeitversetzt auf Sport1+).


Eurocup: Grissin Bon Reggio Emilia - Bamberg (Mi, 20.30 Uhr)

Status quo: Die Brose Baskets müssen sich warm anziehen, wenn sie nach ihrem ersten Auswärtssieg in der Beko BBL auch in der Eurocup-Gruppe A im PalaDozza von Bologna einen Auswärtssieg landen wollen. In der letzten Saison Fünfter in Italien und Gewinner der EuroChallenge, hat Reggio Emilia sich weiter verstärkt. Aber mit Trainer Andrea Trinchieri haben die Bamberger ja eine kundigen Reiseleiter.

Die Stars: Mit der Verpflichtung des letztjährigen MVPs, Drake Diener, der die Bamberger in der letzten Saison aus dem Eurocup kickte, setzte Reggio Emilia den Paukenschlag des italienischen Transfersommers. Den zweiten Kracher landeten die Norditaliener mit dem litauischen Nationalcenter Darijus Lavrinovic. Der verletzte sich zwar kurz vor Saisonbeginn, schickte aber als Ersatz keinen Geringeren als seinen Zwillingsbruder Ksystof. Im Spielaufbau setzt Trainer Massimiliano Menetti auf den Routinier Rimantas Kaukenas und den Nationalspieler Andrea Cinciarini.

Aktuelle Form: Reggio Emilia ist am Wochenende mit einem 78:69-Sieg beim Aufsteiger Trento souverän in die italienische Serie A 2014/15 gestartet. Topscorer war einmal mehr Rimantas Kaukenas mit 21 Zählern und 3/8 Dreiern. Drake Diener markierte 17 Punkte, zog sich aber eine schwere Muskelverletzung zu, die ihn auf jeden Fall für Mittwoch außer Gefecht setzt.

Alte Bekannte: Obwohl schon 37 Jahre alt, ist der ehemalige Bonner Rimantas Kaukenas auch in Reggio Emilia in seiner mittlerweile 15. Profi-Saison der unverwüstliche Anführer einer unter dem Strich eher jungen Mannschaft.

Historie: Mit sechs Ab- und Aufstiegen (zuletzt 2012) in den letzten dreißig Jahren ein klassisches Fahrstuhlteam, erleben die Norditaliener gerade eine der besseren Phasen ihre Vereinsgeschichte. In der letzten Saison wurde pünktlich zum 40-jährigen Klubjubiläum sogar in der EuroChallenge der erste Titelgewinn gefeiert.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20.30 Uhr auf Sport1.de als kostenloser Livestream übertragen.

 

Eurocup: Oldenburg – Baloncesto Sevilla (Mi, 20.00 Uhr)

Status quo: Nach dem am Sonntag in Quakenbrück verlorenen Nordwest-Derby müssen die Oldenburger am Mittwoch in eigener Halle zurück in die Erfolgsspur finden. In der Eurocup-Gruppe C ist ein Heimsieg über den wahrscheinlich schwächsten spanischen Eurocup-Teilnehmer eigentlich Pflicht.

Die Stars: Der im Sommer radikal umgebaute Kader wird im Backcourt von Jacob Pullen (letzte Saison FC Bareclona) und Berni Rodriguez (15. Saison in der ACB, zwölf davon für Malaga) angeführt. Im Frontcourt setzt der neue amerikanische Trainer Scott Roth, der mangels einer von der spanischen Liga anerkannten Trainerlizenz offiziell hinter seinem Assistenten Audie Norris steht, auf das große Talent des Letten Kristaps Porzingis (19) und des Tschechen Ondrej Balvin (22).

Aktuelle Form: Nach dem Ausstieg des langjährigen Hauptsponsors Cajasol zählt der letztjährige Siebte in der spanischen Liga Endesa in dieser Saison nicht mehr zum Kreis der Playoff-Kandidaten. Dass die ersten beiden Saisonspiele gegen Tenerifa (87:96) und in Valencia (73:96) verloren wurden, ist entsprechend keine Überraschung. 20 Ballverluste bei nur neun Assists beschreiben die Chancenlosigkeit Sevillas in Valencia am Wochenende. Topscorer waren Jacob Pullen (14), Kristaps Porzingis (13) und Derrick Byars (13).

Alte Bekannte: Für den Ex-Berliner Derrick Byars und Dane Watts (Ludwigsburg, Tübingen, Ulm und Frankfurt) hat Sevilla mit Hilfe einer darauf spezialisierten Agentur Cotonu-Pässe besorgt, so dass die beiden Amerikaner nicht unter die in der spanischen Liga geltende Quote für nicht-europäische Spieler fallen.

Historie: Von 1996 bis 2000 sogar dreimal für die Europaliga qualifiziert, gelang Sevilla in den letzten Jahren nur dreimal der Sprung in die spanischen Playoffs (2010, 2012 und 2014). Auf europäischer Ebene markierte das Erreichen des Eurocup-Finales 2011 gegen Unics Kazan den bisher größten Erfolg.

 

Eurocup: Bonn – SIG Straßburg (Mi, 19.30 Uhr)

Status quo: Mit 1:3 Siegen haben die Bonner in der Beko BBL einen Fehlstart hingelegt. In der deutsch-französischen Gruppe A wird es für die Bonner umso mehr darauf ankommen, nicht auch im Eurocup auf dem falschen Fuß einzusteigen. SIG Straßburg belegt mit rund sechs Millionen Euro in der (offiziellen) französischen Budget-Rangliste den dritten Platz.

Die Stars: Der aus fünf Bundesligajahren (Gießen, Bremerhaven, Oldenburg und Tübingen) hierzulande bestens bekannte Louis Campbell fungiert bei SIG in der dritten Saison als verlängerter Arm von Nationaltrainer Vincent Collet auf dem Parkett und wird im Spielaufbau vom Nationalspieler Antoine Diot unterstützt. Im Frontcourt, wo der baumlange Center Romain Duport mit einem Kreuzbandriss noch bis zum Ende des Jahres fehlt, übertrifft der Ex-Berliner Ali Traore mit starken Leistungen bislang alle Erwartungen.

Aktuelle Form: Die Elsässer schieden Ende September beim Euroleague-Qualifikationsturnier in Oostende gegen den Ligarivalen ASVEL aus, erwischten in der französischen Liga aber den besseren Start und sind dort nach 3:0 Siegen Tabellenführer. Am Wochenende siegten die Elsässer auswärts in Pau mit 86:58 überraschend deutlich. Topscorer war einmal mehr Ali Traore mit 15 Zählern, Antoine Diot (14 Punkte) glänzte mit 10 Assists.

Alte Bekannte: Neben Campbell und Traore stehen mit dem letztjährigen Ulmer und früheren Ludwigsburger Matt Howard und dem ehemaligen Berliner Tadija Dragicevic zwei weitere frühere BBL-Akteure im Straßburger Kader. Baskets-Center Dirk Mädrich wiederum spielte 2006/07 für SIG Straßburg.

Historie: Mit bislang nur einem Meistertitel (2005) hat der französische Vizemeister der letzten beiden Jahre auch international noch keine Bäume ausgerissen. In der letzten Saison lautete die Bilanz der Elsässer (SIG = Strasbourg-Illkirch-Graffenstaden) in der Euroleague 3:7 und im Eurocup 2:4 Siege.

 

Eurocup: Artland – ASVEL Villeurbanne (Di, 19.30 Uhr)

Status quo: In der sehr ausgeglichenen besetzten Sechsergruppe B wird es für die Artland Dragons darauf ankommen, in eigener Halle möglichst keine Spiele abzugeben. Mit einem Budget von mehr als sieben Millionen Euro zählt ASVEL in dieser Saison zu den Schwergewichten in der französischen Liga.

Die Stars: Trainer Pierre Vincent (seit 2011 im Amt) hat das Team um den Nationalspieler Edwyn Jackson (im letzten Jahr Topscorer der französischen Liga) auf den Ausländerpositionen namhaft verstärkt. Vor allem die Verpflichtung des ehemaligen australischen NBA-Centers David Andersen (zuletzt Straßburg) sorgte zum Abschluss des Transfersommers für einen Paukenschlag. Zusammen mit Armand Nivins und Georgi Joseph bildet der Australier ein starkes Trio im Frontcourt.

Aktuelle Form: ASVEL imponierte Ende September beim Euroleague-Qualifikationsturnier in Oostende, wo man erst im Finale 79:88 an Unics Kazan scheiterte. In die französische Liga startete ASVEL hingegen mit 1:2 Siegen schwach. Auch am Samstag bei der 71:86-Niederlage in Dijon fehlten Edwyn Jackson und US-Forward Georgi Joseph (beide verletzt) an allen Ecken und Enden. Beide werden auch am Dienstag in Quakenbrück noch nicht wieder im Aufgebot stehen. Bester Spieler bei der Niederlage in Dijon war US-Center Armand Nivins (20 Punkte und 8 Rebounds).

Historie: Mit 17 Meistertiteln (zuletzt 2009) ist ASVEL Frankreichs Rekordmeister. International war der Einzug ins Final Four der Europaliga 1997 der bisher größte Erfolg für den Club, der im Besitz des NBA-Stars Tony Parker ist. Die letzte Saison beendete ASVEL in Frankreich als Siebter.

Livestream / TV: Eurosport2 hat ab 23:15 Uhr eine 60-minütige Zusammenfassung im Programm.

 

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport