FB Twitter Instagram YouTube Google+
Gesichter der easyCredit BBL
Die Gesichter unserer Liga: Bayern Münchens Nationalspieler Lucca Staiger Rauchensteiner

Die Gesichter unserer Liga: Bayern Münchens Nationalspieler Lucca Staiger

— Robert Jerzy

Der Basketball lebt von Charakteren, Gesichtern und Typen, die in allen 18 Teams unserer Liga zu finden sind. Sie gestalten und prägen den Sport, sowohl auf als auch abseits des Parketts. In dieser Saison stellen wir jede Woche eins dieser Gesichter vor. Diesmal: Lucca Staiger, Nationalspieler mit 100 Länderspielen und amtierender Deutscher Meister vom FC Bayern München.

Hi, ich bin …

... Lucca Staiger, 26 Jahre alt und Shooting Guard beim FC Bayern München.

Basketball habe ich gelernt …

... bei der TSG Söflingen in Ulm, meinem Geburtsort. Anschließend besuchte ich die Urspringschule, bevor ich 2007 für drei Jahre in die USA an die Iowa State University wechselte. Dort lernte ich vor allem über die Basics einer guten Verteidigung noch mal eine ganze Menge.

Zehn Dreier - Luccas bestes Spiel für Iowa State:

Ich bin vom Spielertyp …

... ein Schütze durch und durch, der allerdings immer das teamdienliche Spiel in den Vordergrund stellt. Ich baller also nicht jeden Ball, der mir in die Hände fällt, in Richtung Korb, sondern versuche, aus dem Spielfluss heraus meine Akzente zu setzen.

Mein Go-to-Move ...

... ist der schnelle Distanzwurf aus allen Lagen. Wenn ich meinen Rhythmus gefunden habe, ist dies meine stärkste Waffe.

Mein bisheriges Karriere-Highlight ...

... ist natürlich der Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit dem FC Bayern München in der vergangenen Saison.

Dunk oder Dreier, ich wähle ...

... den Dreier, was denkst du denn. (*lacht*)

Lucca vergangene Saison im Video-Portrait der Euroleague:

Vor dem Spiel höre ich …

... Lil Wayne. Speziell die alten Tracks und Alben sind auf meiner Playlist ganz oben und lassen mich vor dem Training oder einer Partie auf Touren kommen.

Ralph Junge wünsche ich eine gute Saison, weil …

... er nicht nur mein Trainer an der Urspringschule war, sondern mittlerweile ein sehr guter Freund ist, von dem ich auch heute noch Tipps bekomme. In Nürnberg wartet in diesem Jahr eine neue Herausforderung als Headcoach auf Ralph. Dafür wünsche ich ihm alles erdenklich Gute.

Drei Dinge, die ein Basketballer getan haben muss:

  1. An vielen Streetball-Turnieren teilnehmen - Die haben mir immer massiv Spaß gemacht.
  2. In den USA auf dem Freiplatz oder - wenn möglich - an der Highschool spielen, um diese Art von Basketball kennenzulernen.
  3. Einen Buzzer-Beater treffen – ist das geilste Gefühl, das unsere Sportart zu bieten hat.

Was ich besser kann als Dirk:

Ich kann besser werfen als er. (*lacht*) Auch wenn die Kamera hier unverständlicherweise meistens bei ihm bleibt.

Meine drei Wunschgäste zum Abendessen …

... vereinen sich in einem einzigen Gast: dem Komiker Tedros Teclebrhan alias Teddy. Ist ein urkomischer Typ. Das wäre ein Abend voller Witze und blöder Sprüche. Müsst Ihr mal reinschauen.

Wenn ich Chef von et janze wäre, würde ich …

... eine Winterpause in der Beko BBL einführen.

In dieser Filmrolle würde ich überragen:

Ich würde Brad Pitt in seiner Rolle im Film Troja ersetzen.

Mein One-Way-Ticket geht nach …

... Deutschland. Ist kein Witz. Seit meiner Rückkehr aus den USA habe ich realisiert, dass ich nirgendwo anders leben möchte. Meine Familie und Freunde sind hier. Ich habe alles, was ich brauche, um glücklich zu sein.

Der Fotograf Lucca Staiger:

Luccas größtes Hobby ist übrigens das Fotografieren; er hatte sogar bereits eine eigene Ausstellung. Als Profisportler kommt er ganz ordentlich herum in der Welt, und auf seiner Homepage „The Eye of the Staiger“ könnt Ihr eine Auswahl seiner besten Aufnahmen sehen (und auch bestellen)

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport