FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Deutsche Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Beko BBL an SPORT1 fotoduda.de

Deutsche Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Beko BBL an SPORT1

Die Deutsche Telekom vergibt die Free-TV-Rechte der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) für die Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016 an SPORT1. Eine entsprechende Vereinbarung, die vom Namensgeber der Liga, Beko, unterstützt wurde, schlossen das Telekommunikationsunternehmen, das für die kommenden vier Jahre sämtliche nationalen und internationalen audiovisuellen Verwertungsrechte an der Beko BBL erworben hat, und SPORT1.

„Die neue Medienrechte-Konstellation, die es in dieser Quantität und Qualität noch nie gegeben hat, bietet uns die Möglichkeit, auf den diversen Plattformen noch mehr Menschen für die Sportart im Allgemeinen und die Beko BBL im Speziellen zu begeistern.“

Jan Pommer (Geschäftsführer Beko BBL)

Die Deutsche Telekom vergibt die Free-TV-Rechte der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) für die Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016 an SPORT1. Eine entsprechende Vereinbarung, die vom Namensgeber der Liga, Beko, unterstützt wurde, schlossen das Telekommunikationsunternehmen, das für die kommenden vier Jahre sämtliche nationalen und internationalen audiovisuellen Verwertungsrechte an der Beko BBL erworben hat, und SPORT1. Über finanzielle Details vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. Der Sender wird bis zu 48 Begegnungen pro Saison live und in HD im Free-TV übertragen. Beko, der Namensgeber der Liga, wird die Live-Übertragungen auf SPORT1 im Rahmen eines umfangreichen Mediapakets als Presenter unterstützen. Ferner wird die Deutsche Telekom alle Begegnungen der Beko BBL live über ihr TV-Angebot Entertain sowie über PC, Tablet und Smartphone zeigen.

Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing bei der Telekom Deutschland, zeigt sich erfreut, dass SPORT1 weiter „auf die Karte deutscher Basketball“ setzt: „Die Beko BBL bietet medial sehr große Entwicklungsmöglichkeiten, die wir nutzen werden. Wir wollen Basketball breit aufstellen. Daher ist es uns wichtig, dass die Fans neben dem geplanten umfangreichen Pay-Angebot auch weiterhin ausgesuchte Spiele im Free-TV sehen können.“ Wichtig sei die Differenzierung: „Der Basketballfan erhält über unser TV-Angebot Entertain, auf unserer Basketball-Webseite und über Mobile Apps alle Spiele der Beko Basketball Bundesliga und seines Vereins live, während im Free-TV ein Spiel eines Spieltages zu sehen sein wird.“

SPORT1, das seit 2009 die Begegnungen der Beko BBL im Free-TV überträgt, bleibt „ein wichtiger Begleiter des deutschen Spitzen-Basketballs“, wie es Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer formuliert. Und weiter: „Die neue Medienrechte-Konstellation, die es in dieser Quantität und Qualität noch nie gegeben hat, bietet uns die Möglichkeit, auf den diversen Plattformen noch mehr Menschen für die Sportart im Allgemeinen und die Beko BBL im Speziellen zu begeistern.“

SPORT1-Geschäftsführer Olaf Schröder: „Die Basketball-Fans in Deutschland bekommen dank unserer Vereinbarung mit der Deutschen Telekom auf SPORT1 weiterhin eine große Bandbreite des internationalen und nationalen Spitzen-Basketballs geboten: Mit der Beko BBL, der Euroleague, der Basketball-WM und dazu der NBA auf SPORT1 US bilden wir die vier aus deutscher Sicht wichtigsten Wettbewerbe ab.“ 

Das erste Highlight

Das erste Programm-Highlight wird am 27. September der Beko BBL Champions Cup in Berlin unter Beteiligung von ALBA BERLIN (Pokalsieger) und des FC Bayern München (Meister) sein. Als besonderes Angebot ist die Übertragung ab 20.15 Uhr für alle Sportfans kostenlos. 

Die Vereinbarung mit SPORT1 sieht vor, dass der Sender 34 Spiele der Hauptrunde sowie 14 Begegnungen der Playoffs im Free-TV überträgt. Darin inkludiert sind zwei Partien der Finalserie – diese werden vor Saisonstart einvernehmlich mit der Deutschen Telekom festgelegt – und die jeweils ersten zwei Spiele der jeweiligen Playoff-Begegnungen im Viertel- und Halbfinale. Der Regelsendeplatz wird der Sonntag sein; übertragen werden soll um 15.00 Uhr, 17.00 Uhr oder 20.15 Uhr. Am 2. Oktober (1. Spieltag) steht ab 20.15 Uhr das Heimspiel des Deutschen Meisters FC Bayern München gegen den Mitteldeutschen BC auf dem Programm. Das Signal inklusive der Grafiken wird vom Produktions-Team (U.COM Media GmbH) angeliefert. Der Einsatz der Kommentatoren obliegt SPORT1. Zudem erhält der Sender die Möglichkeit, Highlight-Zusammenfassungen von seinen Spielen in einer Länge von bis zu 90 Sekunden im Free-TV zu veröffentlichen.

Alle Spiele, die SPORT1 live überträgt, werden zeitgleich auch auf den Plattformen der Deutschen Telekom zu sehen sein. Und noch viel mehr: Denn das Telekommunikationsunternehmen bietet allen Basketballfans zur neuen Saison ab dem 2. Oktober die bis zu 350 Begegnungen der Beko BBL live über ihr TV-Angebot Entertain sowie über PC, Tablet und Smartphone an. Alle Begegnungen können über die Webseite www.telekombasketball.de live und on Demand abgerufen werden. Veranstalter des TV-Programms ist die Beko BBL.

Das Angebot wird ab dem 19. September buchbar sein – für alle Telekom-Vertragskunden mit Laufzeitvertrag und einer Internet-Flatrate inklusive. Für alle anderen Sportfans wird „Telekom Basketball“ über PC, Tablet und Smartphone im Rahmen eines Jahres-Abos für monatlich 9,95 Euro oder eines Monats-Abos für 14,95 Euro angeboten. Die Buchung kann ab 19. September unter www.telekombasketball.de erfolgen. Bei Abruf des Angebotes über Mobilfunk erfolgt für alle Nutzer zusätzlich eine Belastung des Datenvolumens beim jeweiligen Mobilfunkanbieter abhängig vom gebuchten Tarif. Das erste Programm-Highlight wird am 27. September der Beko BBL Champions Cup in Berlin unter Beteiligung von ALBA BERLIN (Pokalsieger) und des FC Bayern München (Meister) sein. Als besonderes Angebot ist die Übertragung ab 20.15 Uhr für alle Sportfans kostenlos. 

Die Sendezeiten auf SPORT1 im Überblick

Datum Uhrzeit Spiel
Donnerstag, 02.10. ab 20:15 Uhr live 1. Spieltag: FC Bayern München - Mitteldeutscher BC
Sonntag, 05.10. ab 15:00 Uhr live 2. Spieltag: Basketball Löwen Braunschweig - Brose Baskets
Mittwoch, 08.10. ab 20:30 Uhr live 3. Spieltag: FC Bayern München - FRAPORT SKYLINERS
Sonntag, 12.10. ab 17:00 Uhr live 4. Spieltag: ALBA BERLIN - ratiopharm ulm
Sonntag, 19.10. ab 17:00 Uhr live 5. Spieltag: Telekom Baskets Bonn - Artland Dragons
Sonntag, 02.11. ab 17:00 Uhr live 7. Spieltag: TBB Trier - ALBA BERLIN
Sonntag, 09.11. ab 20:15 Uhr live 8. Spieltag: Telekom Baskets Bonn - Brose Baskets
Sonntag, 16.11. ab 17:00 Uhr live 9. Spieltag: FC Bayern München - EWE Baskets Oldenburg
comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport