FB Twitter Instagram YouTube Google+
News von den Klubs
Neue Trainingsmethoden von Henrik Rödl: Trier strickt!

Neue Trainingsmethoden von Henrik Rödl: Trier strickt!

— TBB Trier

Ambitioniertes Projekt zum 25. Erstliga-Jubiläum: die TBB Trier ruft dazu auf, den längsten Fanschal in Basketball-Deutschland zu stricken! Grüne und weiße Wolle liegt im Modehaus Marx zur Abholung bereit, alle Infos und die Strickanleitung auf www.trier-strickt.de.

Die TBB Trier spielt ab dem 3. Oktober zum 25. Mal hintereinander in der höchsten deutschen Spielklasse, der Beko BBL – und das wird mit so einigen spektakulären Aktionen gefeiert. Gewinnspiele, Streetball-Turniere in der Region mit Finale in Trier und eine geplante Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum zur Geschichte des Trierer Basketballs sind nur ein Teil des Jubiläums. Das nächste spektakuläre Projekt geht am Montag an den Start: Die TBB Trier will, mit der Hilfe von möglichst vielen UnterstützerInnen, den längsten Fanschal Basketball-Deutschlands stricken. Dieser hätte, passend zur 25, am Ende eine Länge von 2,5 Kilometern, das entspricht der Strecke von der Porta Nigra bis zur Arena Trier, und besteht, natürlich, aus grüner und weißer Wolle.

Was als “schräge Idee” begann, hat mittlerweile Gestalt angenommen und ist vor allem eine Frage der richtigen Logistik und guter Partner: Der Wollhersteller Schachenmayr hat insgesamt 200 Kilogramm grüne und weiße Wolle geliefert, für die Verteilung vor Ort zeichnet der Hauptsponsor der Aktion, das Modehaus Marx an der Trierer Basilika verantwortlich. Geschäftsführerin Karin Kaltenkirchen sagte ohne Zögern ihre Unterstützung zu: “Das ist so eine schöne, verrückte Idee, da wollten wir auf jeden Fall mit von der Partie sein. Dieser 2,5 km lange Schal wird dann für einen kurzen Moment das Highlight unserer großen Strickabteilung sein. 25 Jahre erste Liga ist für Trier eine große Sache, die wir gerne unterstützen. Und mir persönlich liegt ja auch das Stadtmarketing sehr am Herzen, dafür ist eine solche Aktion natürlich genau das richtige.”

Neue Trainingsmethoden in Trier?

Menschen tauschen sich bereits in der Facebook-Gruppe zur Aktion aus, mehr als 150 aktive Teilnehmer haben sich registriert und zum Teil schon “knäuelweise” ihre Schachenmayr-Wolle im Modehaus Marx abgeholt. Darunter auch bekannte Persönlichkeiten der Stadt, wie die Oberbürgermeister-Kandidatin Hiltrud Zock oder Karikaturist Johhanes Kolz von Alles Trier.

Auch andere Trierer Prominente stricken mit, Triers Baudezernentnin Simone Kaes-Torchiani hat schon ein Strickbild geschickt, mit der Trierer Mundartlegende Helm Leiendecker gibt es ein Strickvideo, da folgen auch noch weitere.

91 Jahre und flink mit den Nadeln: Helga Israël bringt Vitah Chikoko Stricken bei:.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport