FB Twitter Instagram YouTube Google+
50 Jahre Basketball Bundesliga
Zum Start der 50. Saison: Der Blick zurück in die Historie der Deutschen Basketballmeister DBB-Archiv

Zum Start der 50. Saison: Der Blick zurück in die Historie der Deutschen Basketballmeister

— www.basketball-bund.de

Jetzt startet die 50. Saison der Basketball-Bundesliga, der heutigen Beko Basketball Bundesliga. Jahrzehntelang wurde die Liga vom Deutschen Basketball Bund durchgeführt. Verband und Liga blicken gemeinsam auf eine bewegte Geschichte zurück.Hier ein Überblick über alle deutschen Meister in der Geschichte des deutschen Basketballs:

Seit 1939 wird in Deutschland um die Krone im Basketball gespielt, 49 Deutsche Basketball-Meister gab es seit dem Bundesligastart 1966. Rekord-Titelträger ist der TSV Bayer 04 Leverkusen mit 14 Titeln, es folgen der USC Heidelberg mit neun Titeln und ALBA BERLIN mit acht Titeln.

Hier die vollständige Liste der Deutschen Meister: 

1939 – LSV Spandau
1947 – MTSV Schwabing München
1948 – Turnerbund Heidelberg
1949 – Schwabing München

DBB-Archiv

Siegerehrung Deutsche Meisterschaft 1959: Anton Kartak (links), Oskar Roth (USC Heidelberg – Mitte), Gerhard Nacke-Erich (DBB-Präsident – rechts), Klaus Weinand (USC Heidelberg – Nr. 10)

1950 – BC Stuttgart-Degerloch
1951 – Turnerbund Heidelberg
1952 – Turnerbund Heidelberg
1953 – Turnerbund Heidelberg
1954 – FC Bayern München
1955 – FC Bayern München
1956 – ATV Düsseldorf
1957 – USC Heidelberg
1958 – USC Heidelberg
1959 – USC Heidelberg

DBB-Archiv

20.4.1969, Spiel: Gießen – Osnabrück, Klaus Jungnickel (links), Helmut Uhlig (Nr.4)

1960 – USC Heidelberg
1961 – USC Heidelberg
1962 – USC Heidelberg
1963 – Alemannia Aachen
1964 – Alemannia Aachen
1965 – MTV Gießen
1966 – USC Heidelberg
1967 – MTV Gießen
1968 – MTV Gießen
1969 – VfL Osnabrück

1970 – TuS 04 Leverkusen
1971 – TuS 04 Leverkusen
1972 – TuS 04 Leverkusen
1973 – USC Heidelberg
1974 – SSV Hagen
1975 – MTV Gießen
1976 – TuS 04 Leverkusen
1977 – USC Heidelberg
1978 – MTV Gießen
1979 – TuS 04 Leverkusen

DBB-Archiv

27.4.1988, Deutscher Meister: BSC Saturn Köln

1980 – SSC Göttingen
1981 – BSC Saturn Köln
1982 – BSC Saturn Köln
1983 – ASC 46 Göttingen
1984 – ASC 46 Göttingen
1985 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1986 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1987 – BSC Saturn Köln
1988 – BSC Saturn Köln
1989 – Steiner Bayreuth

DBB-Archiv

Deutsche Meisterschaft, Herren, 1990, TSV Bayer 04 Leverkusen

1990 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1991 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1992 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1993 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1994 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1995 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1996 – TSV Bayer 04 Leverkusen
1997 – ALBA BERLIN
1998 – ALBA BERLIN
1999 – ALBA BERLIN

DBB-Archiv

Deutscher Meister 2000: ALBA BERLIN

2000 – ALBA BERLIN
2001 – ALBA BERLIN
2002 – ALBA BERLIN
2003 – ALBA BERLIN
2004 – OPEL SKYLINERS
2005 – GHP Bamberg
2006 – RheinEnergie Köln
2007 – Brose Baskets
2008 – ALBA BERLIN
2009 – EWE Baskets Oldenburg

DBB-Archiv

Der Titelverteidiger: Die Brose Baskets

2010 – Brose Baskets
2011 – Brose Baskets
2012 – Brose Baskets
2013 – Brose Baskets
2014 – FC Bayern München
2015 – Brose Baskets

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport