FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Frankfurts Big Man räumt ab - Zwei Auszeichnungen für „Spätstarter“ Johannes Voigtmann Florian Röske

Frankfurts Big Man räumt ab - Zwei Auszeichnungen für „Spätstarter“ Johannes Voigtmann

Center der FRAPORT SKYLINERS erhält die Beko BBL-Awards in den Kategorien „Bester deutscher Nachwuchsspieler (U23)“ und „Most Improved Player“ / „Big Man“ verweist bei der Wahl zum besten deutschen Nachwuchsspieler Daniel Theis und David Brembly auf die Plätze zwei und drei / „Konstant gute Leistungen gezeigt“

Er ist ein „Spätstarter“, kam erst im Alter von 16 Jahren zum Basketball – und gehört jetzt, sechs Jahre später, zu den Leistungsträgern der FRAPORT SKYLINERS. Johannes Voigtmann, 2,11 Meter groß, 115 Kilogramm schwer, hat eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Das deutsche Center-Talent, in Eisenach geboren und als Jugendlicher dem Handball zugetan, genießt ob seiner Leistungen in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) den Respekt seiner Mitspieler und Kontrahenten – und auch die Trainer sind von den Qualitäten des „Big Man“ angetan. So sagte beispielsweise Igor Perovic, Headcoach der WALTER Tigers Tübingen, in der Frankfurter Rundschau über Voigtmann, dass „Johannes der am besten passende Center der Liga ist“ und dass er „superintelligent spielt“. Perovic: „Er weiß schon bevor er den Ball hat, was er machen will.“

Dass Johannes Voigtmann, der seit 2012 bei den Frankfurtern unter Vertrag steht und der 2014 zum EM-Kader des damaligen Bundestrainers Emir Mutapcic gehörte, in seiner dritten Saison bei den Hessen erneut einen großen Entwicklungsschritt vollzogen hat, unterstreicht die Tatsache, dass er in der Saison 2014/2015 mit den Auszeichnungen „Bester deutscher Nachwuchsspieler (U23)“ und „Most Improved Player (MIP)“ bedacht wird. Zuletzt hatte Nationalspieler Dennis Schröder, aktuell Atlanta Hawks, davor New Yorker Phantoms Braunschweig, in der Spielzeit 2012/2013 beide Beko BBL-Awards erhalten.

Bei der Wahl „Bester deutscher Nachwuchsspieler (U23)“ verwies Voigtmann mit 53 Punkten den Nationalspieler und Vorjahressieger Daniel Theis (Brose Baskets, 38 Punkte) auf Platz zwei. David Brembly (medi bayreuth) belegte mit 20 Punkten Rang drei. Aufgerufen zur Wahl war ein Expertengremium, bestehend aus den Headcoaches der Beko BBL, dem Leiter Sport der Beko BBL, Jens Staudenmayer, Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer und Bundestrainer Chris Fleming. Zur Wahl für den Beko BBL-Award „Bester deutscher Nachwuchsspieler (U23)“ standen alle Akteure des Geburts-Stichtags 1. Januar 1992 (oder jünger).
Dass der Titel des am meisten verbesserten Spielers („Most Improved Player“) ebenfalls an Voigtmann geht, darüber gab es bei Chris Fleming, Jan Pommer und Jens Staudenmayer, die nach Auswertung der Statistiken und Auftritte in den zurückliegenden Monaten darüber zu befinden hatten, wer mit diesem Beko BBL-Award bedacht wird, keine unterschiedliche Meinung.

Voigtmann, der im Januar dieses Jahres erstmals zum „Team National“ beim Beko BBL ALLSTAR Game gehörte und der mit 27 Punkten in der Begegnung gegen den Mitteldeutschen BC seine Bestmarke in dieser Saison verzeichnete, habe konstant gute Leistungen gezeigt und sei dadurch zu einem wichtigen Eckpfeiler in der Mannschaft von Gordon Herbert geworden, so Jan Pommer. Voigtmann ist nach Danilo Barthel, der in der vergangenen Saison auf Platz eins in dieser Kategorie gelegen hatte, der zweite Frankfurter Spieler, der diesen Award erhält.

Bei einer Spielzeit von 26,3 Minuten pro Partie kommt Voigtmann auf durchschnittlich 12,2 Punkte, 6,0 Rebounds, 2,5 Assists und einen Effektivitäts-Wert von 15,9. Die Trefferquote beträgt 56,8 %). In der Saison 2013/2014 lagen die Werte zum Teil deutlich darunter (21,3 Minuten, 8,1 Punkte, 4,9 Rebounds, 1,5 Assists bei einem Effektivitäts-Wert von 10,6 und einer Trefferquote von 54,6 %).

Auf den Plätzen zwei und drei in der Kategorie „Most Improved Player“ landeten Akeem Vargas und Jamel McLean (beide ALBA BERLIN).

Am 23. April 2015 gibt die Beko BBL die Gewinner in den Kategorien „Most Valuable Player“ und „Coach of the Year“ sowie das Beko BBL-All-First-Team und Beko BBL-All-Second-Team bekannt.

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport