FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Zwei statt vier Punkte: Schiedsgericht revidiert in Teilen Entscheidung des Lizenzligaausschusses Helmut Thewalt

Zwei statt vier Punkte: Schiedsgericht revidiert in Teilen Entscheidung des Lizenzligaausschusses

TBB Trier sind wegen Verstoßes gegen § 13 des Lizenzstatuts nur zwei statt vier positive Wertungspunkte abzuziehen

In der Besetzung Wolfgang Schreier (Vorsitzender), Wolfgang Pertek und Manfred Aps hat das Schiedsgericht der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) der Berufung der TBB Trier gegen die Entscheidung des Lizenzligaausschusses in Teilen stattgegeben. Dies hat zur Folge, dass der TBB Trier nur zwei statt vier positiver Wertungspunkte wegen Verstoßes gegen § 13 des Lizenzstatus (Verstoß gegen die Meldepflicht) abzuziehen sind. Nicht Gegenstand des Schiedsgerichtsverfahrens war außerdem der Punktabzug von vier positiven Wertungspunkten wegen Stellung eines Insolvenzantrags. Die Entscheidung des Schiedsgerichts ist endgültig. Mit nunmehr 12:40 Punkten nimmt die TBB Trier den 18. Tabellenplatz ein.

In seiner Begründung machte der Schiedsgerichtsvorsitzende Wolfgang Schreier geltend, dass der vom Lizenzligaausschuss verhängte Punktabzug von vier positiven Wertungspunkten angesichts der vom Lizenzligaausschuss getroffenen Feststellung, die in dem Berufungsverfahren unstreitig waren, „nicht angemessen“ (Schreier) sei. Angesichts des festgestellten grob fahrlässigen Verhaltens von TBB Trier konnte der Strafrahmen des § 13 des Lizenzstatuts in Verbindung mit Ziffer 1.13 des Strafenkatalogs nicht ausgeschöpft werden. Für ein vorsätzliches Verhalten der Verantwortlichen der TBB Trier gab es in dem entschiedenen Verfahren keine Anhaltspunkte.

Am 20. März dieses Jahres hatte der Lizenzligaausschuss unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Braumann der TBB Trier wegen Verstoßes gegen § 13 des Lizenzstatuts mit sofortiger Wirkung vier positive Wertungspunkte abgezogen. Da der Verein zudem einen Insolvenzantrag gestellt hatte, wurden dem Klub darüber hinaus weitere vier positive Wertungspunkte mit sofortiger abgezogen. Der Entscheidung vorausgegangen war die Prüfung der von der TBB Trier bis zum 19. März dieses Jahres eingereichten Unterlagen durch den Gutachter- und Lizenzligaausschuss.

Gegen diese Entscheidung hatte die TBB Trier Rechtsmittel eingelegt. Da der Lizenzligaausschuss seine Entscheidung aufrechterhalten hatte, musste nun das Schiedsgericht eine endgültige Entscheidung treffen.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport