FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Kanadischer Nationalspieler für medi bayreuth: Melvin Ejim kommt von Virtus Acea Rom

Kanadischer Nationalspieler für medi bayreuth: Melvin Ejim kommt von Virtus Acea Rom

— medi bayreuth

Es waren nicht viele Worte, die Michael Koch, Head Coach von medi bayreuth, benötigte, um die Verpflichtung von Melvin Ejim zu bewerten: „Melvin ist eine absolute Granate! Ein echter Glücksfall für uns!“ Der 24 Jahre alte und 198 cm große Flügelspieler wechselt vom italienischen Erstligisten Virtus Acea Rom nach Oberfranken und ist ein weiteres – zudem immens wertvolles – Puzzleteil in der Teamzusammenstellung von Michael Koch.

Die Verpflichtung des 17-fachen kanadischen Nationalspielers war jedoch keine, die ausschließlich auf statistischen Werten beruhte: Man hat aus der Vorsaison gelernt und wie schon bei den Verpflichtungen von Bastian Doreth und Kenneth Horton, nun auch bei Melvin Ejim viel Zeit investiert. Gespräche mit früheren Trainern und Mannschaftskameraden wurden geführt, um ein wirklich umfassendes Bild über den Spieler zu erhalten. Der Charakter des Spielers, seine Arbeitseinstellung, Emotion, Herz und Leidenschaft für’s Spiel sowie die Identifikation und Identität mit dem Team und dem Spielstil waren im Hinblick auf eine Verpflichtung hierbei abgefragte Punkte.

Dieser Check bescheinigt Melvin Ejim das Attribut eines harten Arbeiters. „Er ist ein sehr athletischer und dynamischer Spieler, der in der Beko BBL natürlich zeigen will, was er alles kann“, so Koch weiter. Er ist sich sicher, dass Ejim trotz seiner erst 24 Jahre das Team führen kann.

Nach seiner Schulzeit an der St. Mary’s Ryken High School in Leonardtown im US-Bundesstaat Maryland sowie der Brewster Academy in Wolfeboro, New Hempshire, wechselte Ejim 2010 ans College der Iowa State University. Bei den in der Big 12 Conference spielenden Cyclones konnte er gleich in seiner ersten Saison überzeugen und brachte es als Freshman in 32 Spielen auf durchschnittlich 10,3 Punkte sowie 6,7 Rebounds pro Partie.

Im seinem zweiten Collegejahr verbuchte Ejim durchschnittlich 9,3 Punkte und 6,7 Rebounds und zog mit den Cyclones nach einer siebenjährigen Durststrecke endlich einmal wieder ins NCAA-Turnier ein. Nach einem Sieg in der ersten Runde gegen Connecticut war in der zweiten Runde gegen den späteren NCAA-Champion aus Kentucky Schluss.Mit einem Schnitt von 11,3 Zählern und 9,3 Rebounds verbesserte Ejim in der Saison 2012/2013 seinen statistischen Werte nochmals deutlich. Auch in dieser Serie schaffte es seine Universität ins NCAA-Turnier. Wie schon im Vorjahr war auch diesmal in der Runde der letzten 32 Endstation: Diesmal scheiterten die Cyclones am Team der Ohio State University.

Mit Team Canada ging Ejim 2013 bei der Universiade im russischen Kazan an den Start. Nach fünf Siegen in der Vorrunde gegen Australien, die USA, Tschechien, Schweden und die Vereinigten Arabischen Emirate schlossen die Kanadier ihre Gruppe als Erster ab und zogen ungeschlagen ins Viertelfinale ein. Dort schaltete man die Auswahl Brasiliens aus. Im Halbfinale unterlag man jedoch Gastgeber Russland und auch im Spiel um die Bronzemedaille zogen die Ahornblätter gegen Serbien den Kürzeren. Ejim bestritt alle acht Spiele für Kanada und brachte es hierbei in durchschnittlich 19:22 Minuten Einsatzzeit auf 8,0 Punkte und 4,0 Rebounds pro Partie.

Conference Tournament Champion und Big 12 Player of the year

Ejims beste Saison für Iowa State sollte seine Abschlusssaison werden: 17,8 Punkte und 8,4 Rebounds pro Spiel bescherten ihm die Ehrung zum Spieler des Jahres in der Big 12. Am 8. Februar 2014 stellte er zudem einen neuen Rekord in der Big 12 auf: Im Spiel gegen die TCU Horned Frogs markierte Ejim 48 Punkte. Darüber hinaus gewann ermit seinem Team das Big 12 Turnier und führte die Cyclones unter die letzten 16 Mannschaften im NCAA-Turnier. Hier war, wie schon 2012, gegen den späteren Titelträger Endstation. Diesmal unterlag man im Madison Square Garden von New York gegen die UConn Huskies mit dem heutigen Berliner Niels Giffey.

Nachdem Ejim 2014 beim NBA-Draft unberücksichtig blieb, versuchte er sich sowohl bei den Philadelphia 76ers als auch den San Antonio Spurs in der Summer League. Im Juli 2014 unterschrieb er dann aber einen Vertrag in Europa und wechselte zum italienischen Erstligisten Virtus Acea Rom, für den auch Bryan Bailey in der Saison 2013 nach Saisonende in Deutschland noch in den Play-Offs auf Korbjagd ging.Für die Römer absolvierte Ejim in der abgelaufenen Saison insgesamt 29 Ligaspiele, in denen er in durchschnittlich 23:30 Minuten Einsatzzeit 7,7 Punkte sowie 6,3 Rebounds pro Partie beisteuerte.

Mit den Italienern ging Ejim auch auf europäischem Parkett an den Start: Im Eurocup kam er in allen 18 Partien zum Einsatz und erzielte im Schnitt 8,1 Punkte sowie 4,3 Rebounds. Nach vier Siegen und zwei Niederlagen in der Gruppenphase war für die Römer im Achtelfinale gegen den türkischen Vertreter Banvit BK Endstation.

Melvin Ejim wurde am 4. März 1991 im kanadischen Toronto geboren und besitzt, dank seiner nigerianischen Mutter, neben der kanadischen auch die nigerianische Staatsbürgerschaft. Er erhält bei medi bayreuth einen Einjahresvertrag.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport