FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Göttingen rüstet weiter auf: Malte Schwarz und Mathis Mönninghoff verstärken die Veilchen Matthias Kuch

Göttingen rüstet weiter auf: Malte Schwarz und Mathis Mönninghoff verstärken die Veilchen

— BG Göttingen

Nach vier Jahren bei den Wölfen in Weißenfels ist Malte Schwarz auf der Suche nach einer neuen Herausforderung in Göttingen fündig geworden. Zudem endet für die BG Göttingenmit der Verpflichtung ihres Wunschspielers Mathis Mönninghoff die Suche nach einem variablen deutschen Flügelspieler.

Malte Schwarz findet seine neue Herausforderung in Göttingen

Der Combo Guard, der vorwiegend auf der Zwei spielen wird, verstärkt somit als vierter Deutscher die BG Göttingen für die kommende Saison in der Beko Basketball Bundesliga und erhält einen Vertrag bis Saisonende.

In seiner sechsten Saison in der höchsten Spielklasse des deutschen Basketballs möchte der gebürtige Kieler mit der BG Göttingen an die vergangene Saison anknüpfen: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der kommenden Saison und hoffe mit dem Team an die tolle Saison der BG anschließen zu können! Göttingen spielt einen sehr teamorientierten selbstlosen Basketball und hat eine klare Identität! Das passt sehr gut in meine Vorstellung Basketball zu spielen und ich freue mich darauf meinen Teil dazu beizutragen.“

Der 26-Jährige stand für vier Jahre beim Mitteldeutschen BC unter Vertrag und wurde 2011/12 mit den Wölfen Meister in der ProA. Seine Profikarriere begann er bei Phoenix Hagen mit denen er ebenfalls den Aufstieg aus der zweiten Basketballbundesliga schaffte. In der vergangenen Saison legte Schwarz in durchschnittlich 19 Minuten Einsatzzeit 5,5 Punkte, 1,2 Rebounds und 1,5 Assists aufs Parkett.

„Malte passt nicht nur sehr gut in unser System, sondern ist auch eine großartige Persönlichkeit. Er wird in der Offensive den Court weitmachen und ist bekannt als harter Verteidiger. Durch seine Zeit beim MBC kann er unsere Situation gut nachvollziehen: Beide haben ein geringes Budget und wollen das Bestmögliche daraus machen“, so Headcoach Johan Roijakkers zum deutschen Aufbauspieler.

Mathis Mönninghoff wird ein Veilchen

Helmut Thewalt

Der 23-Jährige spielte in den vergangenen drei Spielzeiten bei der TBB Trier und kann bereits auf 95 BBL-Spiele zurückblicken. In der Beko BBL-Saison 2014/15 kam der Shooting Guard und Small Forward in 25 Minuten auf 6,6 Punkte, 2,3 Rebounds und 1 Assist. Seine Saisonbestleistung stellte er – wie soll es anders sein – gegen die Veilchen auf. Beim Hinspiel war Mönninghoff ein entscheidender Faktor zum Sieg der Moselstädter in der Sparkassen Arena: 19 Punkte (5 von 8 3er), 3 Rebounds und 3 Assists. Vor seiner BBL-Karriere lief der Flügelspieler zwei Jahre in der NCAA für die Gonzaga University/USA auf. Unter anderem spielte er dort mit Elias Harris zusammen.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir Mathis für uns gewinnen konnten. Wir waren auf der Suche nach einem Deutschen mit Größe und einem guten Wurf. Wir müssen in der kommenden Saison viele deutsche Minuten ersetzen und so war es auch ein wichtiges Kriterium einen Spieler zu finden, der in der letzten Saison viele Minuten gespielt hatte. Genau das hat Mathis getan und stand aufgrund seiner Leistungen ganz oben auf unserer Liste. Mit seinem Gonzaga-Hintergrund und der über Jahre mit Henrik Rödl andauernden Zusammenarbeit ist Mathis sehr gut ausgebildet“, so Headcoach Johan Roijakkers.
Mönninghoff, der aktuell noch mit der A2-Nationalmannschaft unterwegs ist, freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich bin heiß auf die neue Herausforderung und kann es kaum erwarten, dass es in Göttingen endlich losgeht. Ich freue mich sehr auf die Zeit.“

Gleichzeitig verlässt Acha Njei die BG Göttingen. Der deutsche Small Forward, der erst spät in der Vorbereitung zur Saison 2014/15 zu den Veilchen hinzustieß, startete in 10 Beko BBL-Spielen und erzielte im Schnitt 2,2 Punkte. „Wir danken Acha für das Jahr bei der BG. Er kam erst sehr spät zu uns und hat mit seiner Erfahrung sehr gut geholfen. Auch dank ihm konnten wir Teams wie Bayern und Ulm schlagen“, so Johan Roijakkers über Njei.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport