FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Beko BBL bleibt Zuschauermagnet: Marke von 1,5 Millionen Besuchern erneut übertroffen

Beko BBL bleibt Zuschauermagnet: Marke von 1,5 Millionen Besuchern erneut übertroffen

1.554.835 Zuschauer insgesamt / 4.655 Besucher pro Partie ein „hervorragendes Ergebnis“ / Dank an die Vereine

Die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) hat nach Abschluss der Spielzeit 2014/2015 den Zuschauer-Rekord aus der Saison 2013/2014 nur um 0,4 % verfehlt, jedoch erneut die Marke von 1,5 Millionen Besuchern übertroffen: Zu den insgesamt 334 Begegnungen (Hauptrunde, Playoffs) kamen 1.554.835 Zuschauer. Dies entspricht einem Schnitt von 4.655. In der Spielzeit 2013/2014 hatten im Schnitt 4.675 Zuschauer (1.575.581 absolut) den Weg in die Arenen gefunden. Die Auslastungsquote in den Spielstätten liegt bei 88,3 Prozent. Am besten besucht waren die Spiele von ALBA BERLIN (10.216), den Brose Baskets (6.800) und vom FC Bayern München (6.162). „Das ist ein erneut hervorragendes Ergebnis. Mein Dank gilt den Vereinen für ihre exzellente Arbeit“, so Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer.

Die Zuschauerzahlen (Playoffs und Hauptrunde)

Verein Gesamt Schnitt
ALBA BERLIN (22) 224.748 10.216
Brose Baskets (24) 163.200 6.800
FC Bayern München (23) 141.716 6.162
ratiopharm ulm (20) 122.200 6.110
Telekom Baskets Bonn (20) 110.100 5.505
 EWE Baskets Oldenburg (18)  95.916  5.329
 FRAPORT SKYLINERS (19)  84.976  4.472
 MHP RIESEN Ludwigsburg (18)  71.807  3.989
 TBB Trier (17)  68.582  4.034
 Eisbären Bremerhaven (17)  66.447  3.909
 BG Göttingen (17)   56.976 3.352
 Phoenix Hagen (17)  53.038  3.120
 Artland Dragons (17)  51.000  3.000
 Basketball Löwen Braunschweig (17)  50.958  2.998
 WALTER Tigers Tübingen (17)  50.499  2.971
medi bayreuth (17) 50.481 2.969
Mitteldeutscher BC (17) 49.934 2.937
Crailsheim Merlins (17) 42.257 2.486
Gesamt 1.554.835 4.655

In Klammern: Zahl der Heimspiele

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport