FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
„Telekom Basketball“ macht’s möglich: Deutlicher Zuwachs für die Beko BBL bei den TV-Werbeträgerkontakten fotoduda.de

„Telekom Basketball“ macht’s möglich: Deutlicher Zuwachs für die Beko BBL bei den TV-Werbeträgerkontakten

Steigerung um 51 Prozent nach Hauptrunden-Abschluss / Öffentlich-Rechtliche tragen ebenfalls bemerkenswert zum Anstieg bei / „Erfreuliche Werte“

Bereits vor Ermittlung des Deutschen Meisters in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) lässt sich konstatieren, dass die höchste deutsche Spielklasse an medialer Präsenz einen deutlich Zugewinn zu verzeichnen hat. 2,26 Mrd. Werbeträgerkontakte, so die Auswertung von REPUCOM, hat die Beko BBL in der Saison 2014/2015 bis zum Ende der Hauptrunde erzielt. Das sind 51 Prozent mehr als zum gleichen Zeitraum der Saison 2013/2014 (1,50 Mrd.). Hauptverantwortlich für den Zuwachs sind die Live-Übertragungen von Beko-BBL.TV auf www.telekombasketball.de. Rund 830 Mio. TV-Werbeträgerkontakte* wurden über diesen Kanal und seine Plattformen (Entertain, PC, Tablet, Smartphone) erzielt.

Auch die öffentlich-rechtlichen Sender haben im Vergleich zum gleichen Zeitraum der vergangenen Saison ausführlicher über das Liga-Geschehen berichtet: Hier fällt der Zuwachs mit 35 Prozent (von 552 Mio. auf 742 Mio.) ebenfalls bemerkenswert aus.

„Das sind sehr erfreuliche Werte, die belegen, dass unser Weg mit der Deutschen Telekom der richtige ist“, sagte Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer: Und weiter: „Angesichts der spannenden Playoffs ist davon auszugehen, dass wir uns auch nach Saisonende deutlich über dem Vorjahres-Niveau befinden werden.“

Auch Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing der Telekom Deutschland, zeigt sich mit der Entwicklung von „Telekom Basketball“ angesichts des Zuspruchs und der Qualität sehr zufrieden. „Die Akzeptanz steigt stetig, wir sind auf dem richtigen Weg. Jetzt gilt es, dass wir unser hochwertiges Angebot in der kommenden Saison weiter an Relevanz gewinnen lassen.“

Ermittelt wurden die TV-Werbeträgerkontakte, also die relevante und gebräuchliche Maßeinheit bei Messungen dieser Art, anhand der ausgestrahlten Berichte im Zeitraum 1. September 2014 bis 30. April 2015. Dabei hat das Kölner Institut ein Messfahren entwickelt, mit dem die Wettbewerbe Meisterschaft und Pokal untersucht werden.

* Die Zahl der TV-Werbeträgerkontakte setzt die Reichweite einer Sendung in Verhältnis zur Länge des Berichts (Broadcast Time).

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport