FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Fünfte Berliner Verpflichtung: Big Man Mitchell Watt verstärkt den Frontcourt der Albatrosse ALBA BERLIN

Fünfte Berliner Verpflichtung: Big Man Mitchell Watt verstärkt den Frontcourt der Albatrosse

— ALBA BERLIN

Mitchell Watt verstärkt den Frontcourt der Albatrosse. Der 2,08 Meter große US-Big Man hat einen Vertrag über zwei Jahre bei ALBA BERLIN unterschrieben. Watt spielte zuletzt für den israelischen Erstligisten Ironi Nes Ziona und führte die Liga in Blocks pro Spiel an (2,1).

Mithat Demirel (Sportdirektor ALBA BERLIN): „Mitchell ist ein sehr athletischer und beweglicher Spieler. Mit seiner Größe und Schnelligkeit wird er uns auf beiden Centerpositionen helfen können.“

Mitchell Watt (Center/Power Forward ALBA BERLIN): „ALBA ist ein prestigeträchtiger Club in Deutschland und Europa. Ich bin aufgeregt, für das Team spielen zu dürfen. In den letzten Tagen habe ich viel mit Coach Obradovic gesprochen und bewundere, wie viel Herz er in das steckt, was er tut. Ich freue mich, ihn und meine neuen Mitspieler persönlich kennenzulernen.”

Am 14. Dezember 1989 in Goodyear (Bundesstaat Arizona) geboren, begann Mitchell Watt seine Basketball-Laufbahn an der Desert Edge Highschool in seiner Heimatstadt. 2008 wechselte er an die University of Buffalo, wo er vier Jahre College-Erfahrung in der NCAA sammelte. In seinem Senior-Jahr wurde er zum Conference Player of the Year gewählt und überzeugte mit 16,3 Punkten, 2,2 Blocks und 7,5 Rebounds pro Partie. In seiner letzten College-Saison stand er in allen 31 Spielen in der Startformation der „Bulls“. Seine Stärke beim Block brachte ihm bereits am College den Spitznamen „SWatt” ein.

Nachdem er 2012 nicht in die NBA gedraftet wurde, entschied sich Watt für einen Wechsel nach Israel. Hier streifte er das Trikot von Hapoel Gilboa Galil über. Mit seinem Team gewann er 2013 die Balkan League und wurde als Import Player of the Year ausgezeichnet. Anschließend wechselte er zu Ironi Nes Ziona. Mit 15,4 Punkten, 7,4 Rebounds und 1,3 Assists gehörte er wiederum zu den absoluten Säulen des israelischen Erstligisten. Auch in der Defensive machte er auf sich Aufmerksam. Kein anderer Spieler in der Liga sammelte so viele Blocks wie der athletische Big Man (2,1).

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport