FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Intensive Lehrgangswoche: Nachwuchstrainer-Ausbildung auf höchstem Niveau

Intensive Lehrgangswoche: Nachwuchstrainer-Ausbildung auf höchstem Niveau

Intensive Lehrgangswoche vom 09. bis 15. August in Berlin / Dritter Ausbildungsjahrgang startet mit sechs Teilnehmern / Prominente Gastreferenten: Henning Harnisch und Michael Biegler

Das Nachwuchstrainer-Ausbildungsprogramm wurde im Sommer 2013 von der Beko BBL und der 2. Basketball-Bundesliga gestartet und hat sich bereits jetzt zu einem absoluten Erfolgsmodell entwickelt. Folgerichtig startete deshalb vor wenigen Wochen ein neuer Ausbildungsjahrgang in das dreijährige Fortbildungsprogramm, das Basketball-Trainer berufsbegleitend zur hauptamtlichen Tätigkeit im Nachwuchsbereich eines Beko BBL-, ProA- oder ProB-Klubs weiterqualifiziert.

Trainerstudenten des neu gestarteten 3. Ausbildungsjahrgangs mit Referent Prof. Dr. Martin Lames

Direkt zu Beginn absolvierten die Nachwuchstrainer eine Online-Lernphase, um sich gemeinsam mit den zuständigen Experten auf die gemeinsame Lehrgangswoche in Berlin vorzubereiten. Dazu nutzen alle Beteiligten den edubreak®-SportCampus als virtuellen Lernort.

Bei der Lehrgangswoche standen u.a. die Vermittlung von offensiven und defensiven Grundtechniken auf dem Stundenplan. Als Referenten agierten zwei ausgewiesene Fachleute auf dem jeweiligen Gebiet: Stefan Weissenböck (Assistenztrainer und Individualtrainer der Brose Baskets) und Thomas Päch (bisher gemeinsam mit Cheftrainer Henrik Rödl in Trier, seit dem Sommer Assistenztrainer bei ALBA BERLIN).

Prof. Winfried Leue referiert das Modul Didaktik

„Die Qualität und das hohe persönliche Engagement unseres Ausbilderteams sind sicher wesentliche Erfolgsfaktoren. Ebenso die Besonderheit, dass die Referenten unsere kleinen, interessierten Teilnehmergruppen sehr interaktiv einbinden und die Themen mit Hilfe der Onlinevorbereitung bereits zielgerichtet vertieft werden,“ betont Jens Staudenmayer (Leiter Sport der Beko BBL), der sich beim Lehrgang selbst aktiv beim Thema Führung und Persönlichkeitsentwicklung mit einbrachte. „Wir freuen uns, dass wir die Modulexperten für eine mehrjährige Mitarbeit gewinnen und damit auch die kontinuierliche Weiterentwicklung, sowie stetige Aktualisierung der Inhalte etablieren konnten.“

Neben den sportpraktischen Inhalten standen für den dritten Jahrgang zudem die Module Didaktik (bei Prof. em. Winfried Leue) und Talent (bei Prof. Dr. Martin Lames) auf dem Programm. „Die überfachlichen Inhalte wurden sehr gut vermittelt. Gerne nehme ich die Impulse für die eigene Trainingsarbeit mit,“ lobte Teilnehmer Florian Wedell (FC Bayern Basketball) und zeigte sich zugleich angetan von den hochkarätigen Referenten.

Henning Harnisch stand den Teilnehmern Rede und Antwort

Beim Lehrgang in Berlin trafen die Teilnehmer auch mit prominenten Gastreferenten zusammen. So stellte sich Henning Harnisch den Fragen der Teilnehmer und berichtete aus seinen langjährigen Erfahrungen im Spitzensport. Dabei sprach er sowohl über prägende Momente seiner höchst erfolgreichen Spielerlaufbahn, als auch über seine aktuelle Tätigkeit als Leiter der ALBA-Nachwuchsabteilung.

Mit Michael Biegler konnte ein international erfolgreicher Handball Trainer für ein sportartübergreifendes Fachgespräch engagiert werden. Biegler trainiert aktuell die Nationalmannschaft Polens und die Bundesligamannschaft des HSV Hamburg.

Weitere interessante Einblicke erfuhren die Nachwuchstrainer durch den Besuch von Eberhard Kohl und Alexander Jäkel. Kohl war über 40 Jahre als Trainer in zahlreichen olympischen Wintersportarten tätig. Jäkel ist bei einer großen Bank für den Bereich Risikomanagement zuständig.

„Den Blick über den Tellerrand fand ich sehr bereichernd. Ich konnte viele Anregungen für meine eigene Tätigkeit mitnehmen,“ äußerte sich Teilnehmer Fabian Strauß (SC Rist Wedel) und fasste damit die Rückmeldungen der Gruppe zusammen.

Praxiseinheit zur Wurfschulung mit Referent Arne Chorengel

Für die acht Nachwuchstrainer des zweiten Jahrgangs war der parallel stattfindende Lehrgang bereits die dritte Woche dieser Art in den vergangenen 14 Monaten. Dabei gelang es dem Teamarzt der Brose Baskets, Dr. Dr. Andreas Först, die vermeintlich trockenen medizinischen Themen äußerst anschaulich zu vermitteln. In der Halle referierte Arne Chorengel (Nachwuchskoordinator und NBBL-Coach der EWE Baskets Oldenburg) über spielnahe Wurfschulung und forderte die Trainerstudenten dabei auch in der Eigenrealisation.

Die Trainer Nils Ruttmann, Manfred Uhlig und Jonas Borschel diskutieren Pick-and-Roll-Situationen

Die beiden Nachwuchs-Cheftrainer von ALBA BERLIN und dem FC Bayern Basketball, Konstantin Lwowsky und Berthold Bisselik, behandelten mit Hilfe der U19-Mannschaft von ALBA BERLIN die Themen Gruppentaktik und Fastbreak-Spiel.

Gemeinsam mit den erfahrenen Kollegen Mirko Petrick, Marius Huth (beide ALBA BERLIN) und Matthias Grothe (Phoenix Hagen) diskutierten die Teilnehmer über die Aufgabenbereiche und das Selbstverständnis als Nachwuchstrainer.

Im Rahmen der Lehrgangswoche besprachen die Trainerstudenten auch das erste Ausbildungsjahr nach. Dabei waren einzelne Erfahrungen noch sehr frisch, denn erst in den letzten Wochen hospitierten die Nachwuchstrainer bei den Jugendeuropameisterschaften und arbeiteten an der videobasierten Nachbereitung der Turniere mit.

Teilnehmer Timo Probst (MHP RIESEN Ludwigsburg) fasste die zurückliegende Zeit folgendermaßen zusammen: „Wir hatten ein intensives erstes Ausbildungsjahr, aus dem wir viel für unsere tägliche Arbeit mitgenommen haben. Zusammen mit den hoch qualifizierten Referenten konnten wir beim Präsenzlehrgang in Berlin wieder in viele Themen einsteigen, Denkanstöße sammeln und uns mit den verschiedenen Facetten des Spiels auseinandersetzen.“

Auch Florian Gut zieht als Leiter des Ausbildungsprogramms ein positives Fazit und betont zugleich den ehrgeizigen Ansatz: „Wir verstehen uns als lernendes Programm und arbeiten deshalb stetig an Verbesserungen. Unsere Trainerstudenten sollen so gut wie möglich in der eigenen Entwicklung unterstützt werden und dadurch die Nachwuchsarbeit der eigenen Klubs, sowie unseres nationalen Fördersystems weiter voranbringen. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem sportwissenschaftlichen Beraterteam um Dr. Karsten Görsdorf für die wertvolle Unterstützung auf diesem Weg.“

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport