FB Twitter Instagram YouTube Google+
Nationalmannschaft
EM-Gegner Türkei: Ersan Ilyasova und seine Kollegen setzen auf große Unterstützung der Fans in Berlin FIBA Europe

EM-Gegner Türkei: Ersan Ilyasova und seine Kollegen setzen auf große Unterstützung der Fans in Berlin

— DBB

Deutschland gegen die Türkei – dieses ewig junge Duell gibt es auch in diesem Jahr. Und das gleich zweimal: denn sowohl beim ERGO Supercup gab es ein Wiedersehen als auch bei der EuroBasket in Berlin kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden ambitionierten Teams.

Man könnte die Türken fast als eine Art Lieblingsgegner der DBB-.Auswahl bezeichnen, denn die Länderspielbilanz sieht bei 27 Siegen und zwölf Niederlagen äußerst positiv aus. Bei den EuroBaskets 2005, 2007 und 2011 bezwang Deutschland die Türken jeweils, aber immer noch in den Köpfen steckt die mehr als bittere Halbfinalniederlage des DBB-Teams bei der EuroBasket 2001 vor mehr als 10.000 enthusiastischen Fans in Istanbul (78:79 nach Verlängerung). Seitdem gab es in zwölf Spielen nur eine Niederlage für die ING-DiBa-Korbjäger.

Live bei Telekom Basketball:

Die Deutsche Telekom überträgt diese EM-Spiele live auf Telekom Basketball und Entertain. Mehr Infos hier.

05.09. 18 Uhr Spanien - Serbien
06.09. 21 Uhr Türkei - Spanien
07.09. 21 Uhr Frankreich - Polen
08.09. 21 Uhr Spanien - Italien
09.09. 14 Uhr Türkei - Serbien
10.09.   noch offen

Die Türkei hingegen gehörte seit dem Gewinn der Silbermedaille 2001 im eigenen Land immer zum Favoritenkreis bei der EuroBasket. Aber der große Erwartungsdruck, die fehlende mentale Stärke und vielleicht auch ein kleines bisschen Pech haben dazu geführt, dass das Team seitdem nicht mehr auf dem Podium zu finden war.

Diese Serie zu brechen und auswärts eine Medaille zu gewinnen gehört zu den großen Herausforderungen für die Türkei, die bis zum jetzigen Zeitpunkt ihre beiden Medaillen, Silber 2001 bei der EuroBasket und Silber 2001 beim World Cup, jeweils vor eigenem Publikum gewannen. Die beste Platzierung außerhalb der Türkei war ein vierter Platz bei der EM in Kairo im Jahr 1949.

Doch bei der „World Cup“ genannten Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Spanien bewies das runderneuerte Team unter der Führung von Headcoach Ergin Ataman, dass es auch außerhalb der Türkei beeindruckenden und erfolgreichen Basketball spielen kann. Erst im Viertelfinale war Endstation.

Und jetzt hat es sogar den Anschein, als hätten die Türken dieses Team noch weiter verstärkt, indem einige Lücken im Kader der vergangenen Jahre gefüllt werden konnten. Bobby Dixon spielte eine herausragende Rolle bei Pinar Karsiyaka auf dem Weg zum türkischen Titel, der naturalisierte Guard verstärkt den türkischen Backcourt enorm. Vermissen werden die Türken allerdings ihren anderen naturalisierten Star, Emir Preldzic.

Zur Mannschaft gehören werden aller Voraussicht nach die großen Talente Cedi Osman, Birkan Batuk und der erst 18-Jährige Furkan Korkmaz.

Die größte „Waffe“ der Türken bleibt ihre Stärke am Brett, wo man sich den Luxus erlauben kann, auf Enes Kanter (Oklahoma City Thunder) und den zurückgetretenen Kerem Gönlüm zu verzichten, dafür aber wieder auf den erfahrenen Power Forward Ersan Ilyasova (Detroit Pistons) setzen kann. Ilyasova wird unter den Körben unterstützt vom erfahrenen Semih Erden sowie Oguz Savan und Baris Hersek. Der Ausfall von Ömer Asik (New Orleans Pelicans) schmerzt allerdings heftig.

Die zwölf Giganten der türkischen Basketball-Nationalmannschaft wollen beweisen, dass mit ihnen in diesem Jahr zu rechnen ist. Eigentlich können sie sich – wie in der Vergangenheit häufig geschehen – nur selber einen Strich durch die Rechnung machen. Aber Coach Ataman hat erfolgreich an der mentalen Schwäche gearbeitet und möchte dies auch bei den Spielen in Berlin beweisen.

“Die türkischen Anhänger glauben nach der WM 2014 nun wieder an ihre Mannschaft. Bei der EuroBasket in diesem Jahr werden wir eine neue Generation haben, ich werde viele Änderungen im Team machen. Unsere goldene Generation hat damit begonnen Erfahrungen zu sammeln, auch in der Euroleague, und ich glaube, dass sich in diesem Jahr ein aggressiveres, stärkeres türkisches Nationalteam zeigen wird”, lautet dementsprechend die Ansage von Ataman.

Und: “Warum nicht versuchen eine Medaille zu gewinnen? Das ist mein Ziel. Natürlich ist es eine starke Gruppe in Berlin, es ist wie ein Final Four der Champions. Aber wir sind auch stark, und einer der Gründe, warum die Berliner Gruppe so stark ist, ist die Beteiligung der Türkei!”

Türkei

23 EM-Endrundenteilnahmen, 1 Silbermedaille (2001)

Bilanz aus deutscher Sicht:

39 Spiele, 27 Siege, 12 Niederlagen, Korbverhältnis 2.879:2.678
Bisher letztes Spiel: 3. August 2012, Istanbul, Turnier, 67:71

Und als Rausschmeißer noch etwas fürs gute Gefühl:

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport