FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
 Live auf Telekom Basketball: Brose Baskets wollen gegen den italienischen Meister ersten Auswärts-Sieg in der Euroleague Daniel Löb

Live auf Telekom Basketball: Brose Baskets wollen gegen den italienischen Meister ersten Auswärts-Sieg in der Euroleague

— Horst Schneider

Am Freitag treten die Brose Baskets beim italienischen Meister Sassari an. Ein Auswärtssieg auf Sardinien wäre ein „Big Point“ im Kampf um den Einzug in die TOP16. Telekom Basketball überträgt live.

Euroleague: Dinamo Banci di Sardegna Sassari - Brose Baskets (Fr, 20.30 Uhr)

Status quo: Mit einer 2:2-Bilanz stehen die Brose Baskets in der Gruppe D sehr gut da. Eigentlich fehlt den Bambergern jetzt nur noch ein Auswärtssieg beim noch sieglosen Schlusslicht auf Sardinien, um optimistisch in die Rückrunde gehen zu können. Aber im 5.000 Zuschauer fassenden Palaserradimigni von Sassari erlebten die Bamberger um den damals gerade neu ins Team gekommenen Elias Harris vor zwei Jahren schon einmal im Eurocup ein „blaues Wunder“. Die Italiener kann nur ein Sieg am Freitag noch vor einer hoffnungslosen Rückrunde retten.

Historie: Die erst 2010 in die italienische Serie A aufgestiegenen Sarden krönten in der vergangenen Saison mit dem Gewinn des Doubles eine sensationelle Spielzeit 2014/15, in der man zunächst in der Eurolegaue mit nur einem Sieg kläglich gescheitert war und im Eurocup nicht über die Last32 hinauskam.

Die Stars: Trainer Romeo Sacchetti, der Dinamo Sassari vor sechs Jahren in die erste Liga führte, hat von den Leistungsträgern aus seinem letztjährigen Meisterteam nur David Logan in die neue Saison hinüberretten können. Von den acht Neuzugängen erfüllten bisher am ehesten Marquez Haynes, Rok Stipcevic, Christiyan Eyenga und Joe Alexander die Erwartungen. Vor allem Brent Petway und Jarvis Varnado haben indes noch nicht bewiesen, dass sie die von den vielen Abgängen hinterlassenen Lücken stopfen können.

Aktuelle Form: Sassari hat in der italienischen Liga schon zwei Heimspiele (gegen Brindisi und Venedig) verloren und steht nur dank dreier Auswärtssiege bei Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel mit 4:2 Siegen in auf dem siebten Tabellenplatz. Am Montag gewann Sassari dank eines Dreiers von Trainersohn Brian Sacchetti 90:88 in Avellino. Die Topscorer waren Marquez Haynes, (18), David Logan (14), Christian Eyenga (14) und Joe Alexander (13).

Alte Bekannte: Die beiden US-Spielmacher Marquez Haynes und David Logan, die mit zusammen 21 Punkten und 5,6 Assists als Sassaris Motor fungieren, spielten schon mit den Artland Dragons (2012/13) bzw. ALBA BERLIN (2013/14) in der Beko BBL gegen Bamberg.

Livestream / BBL TV1 ab 20.20 Uhr: Michel Körner kommentiert das Spiel. Es gibt alle Euroleague-Partien mit deutscher Beteiligung in HD - live und on demand unter www.Beko-BBL.tv.

 

Bereits gespielt diese Woche:

Euroleague: FC Bayern München – Roter Stern Belgrad (Do, 20.45 Uhr)

Status quo: Nach der knappen Niederlage in Madrid gilt es für die 2:2 Siege aufweisenden Münchener nun umso mehr, gegen Roter Stern Belgrad in eigener Halle zählbar zu punkten, denn der serbische Meister (1:3) ist auf dem Papier in der Gruppe A neben Straßburg das Team, das die Bayern am ehesten hinter sich lassen können.

Historie: Der 15-fache jugoslawische Meister und Gewinner des Europapokals der Pokalsieger von 1994 verabschiedete sich 2011 mit einer Insolvenz, wurde aber durch eine Fusion mit FMP Belgrad als „Roter Stern Telekom“ umgehend wiederbelebt und hat den Erzrivalen Partizan als Nummer eins in der serbischen Hauptstadt inzwischen abgelöst. Die vergangene Saison markierte mit dem Gewinn der Adria-Liga, der serbischen Liga, dem serbischen Pokal und dem Einzug in die Euroleague TOP16 den bisherigen Höhepunkt dieser neuen Ära.

Die Stars: Angesichts der Abgänge von Marjanovic (San Antonio), Kalinic (Fenerbahce), Blazic (Vitoria) und Jenkins (Mailand) wollte Trainer Dejan Radonjic um Maik Zirbes, Luka Mitrovic, Nemanja Dangubic, Branko Lazic und Stefan Jovic herum ein neues Team aufbauen. Aber Verletzungen von Dangubic und Mitrovic sowie der Fehleinkauf von Sofoklis Schortsanitis haben im Oktober erst einmal einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Aktuelle Form: Nach den Verpflichtungen von Quincy Miller und Vladimir Stimac soll es nun möglichst schnell wieder aufwärts gehen. Am Montag hat Roter Stern sich mit einem 71:66-Sieg in Skopje mit nunmehr 7:2 Siegen schon einmal die Tabellenführung in der Adria-Liga zurückerkämpft. Neben Spielmacher Stefan Jovic (17 Punkte und sieben Assists) waren Miller (13) und Stimac (12) die Topscorer.

Alte Bekannte: Nationalcenter Maik Zirbes hat sich in Belgrad als Topscorer (14,5 PPG) und bester Rebounder (7,8 RPG) zum Publikumsliebling gemausert und hat seit zwei Wochen mit dem letztjährigen Münchener Vladimir Stimac einen kräftigen zweiten Big Man an seiner Seite. Der letztjährige Bamberger Ryan Thompson und der Ex-Berliner Marko Simonovic teilen sich die Arbeit auf dem Flügel.

Livestream / BBL TV1 ab 20.25 Uhr: Frank Buschmann kommentiert das Spiel und Markus Krawinkel führt die Field-Interviews. Es gibt alle Euroleague-Partien mit deutscher Beteiligung in HD - live und on demand unter www.Beko-BBL.tv.

 

FIBA Europe Cup: FRAPORT SKYLINERS – FC Porto (Mi, 19.30 Uhr)

Status quo: Nach den beiden knappen Auftaktsiegen müssen die FRAPORT SKYLINERS (2:0 Siege) auch ihr drittes Heimspiel in der Gruppe G gewinnen, um in der Rückrunde halbwegs vor bösen Überraschungen sicher zu sein. Da haben die Hessen nämlich nur noch Auswärtsspiele. Der FC Porto (1:1) kommt nach seinem 77:51-Heimsieg über Leiden ohne Druck nach Frankfurt.

Historie: Der elffache portugiesische Meister (zuletzt 2011) zog sich 2012 aus der ersten Liga zurück, um in der zweiten Liga mit jungen Spielern einen Neubeginn zu starten. Als Meister der ProLiga ist man jetzt in die LPB zurückgekehrt und tritt mit einer Wild Card auch gleich im FIBA Europe Cup an.

Die Stars: Der ehemalige spanische und aktuelle angolanische Nationaltrainer Moncho Lopez kann mit vier Nationalspielern, vier US-Amerikanern und zwei Spaniern auf einen sehr tiefen und ausgeglichenen Kader zurückgreifen, der die Grundlage für eine aggressive Verteidigung bildet. US-Guard Brad Tinsley ist der Topscorer und US-Center Nicholas Washburn ist der beste Rebounder. Nationalspieler Andre Bessa und U20-Nationalspieler Pedro Bastos dirigieren das Team.

Aktuelle Form: Bis auf eine 61:72-Niederlage beim Meister und Erzrivalen Benfica Lissabon am dritten Spieltag hat der FC Porto in der LPB alle anderen Spiele gewonnen und rangiert demzufolge mit 5:1 Siegen auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Samstag wurde der Tabellensiebte Barcelos mit 83:66 bezwungen. Porto konnte sich dank seiner tieferen Bank und zwanzig Punkten von Brad Tinsley aber erst nach dem Seitenwechsel entscheidend absetzen. Andre Bessa (14), Pedro Bastos (11) und US-Forward Seth Hinrichs (10) punkteten ebenfalls zweistellig.

Livestream / TV: Der YouTube-Kanal der FIBA bietet einen kostenlosen Livestream an. Dort können auch alle anderen Spiele des FIBA Europe Cups live und on demand verfolgt werden.

 

Eurocup: ratiopharm ulm – SLUC Nancy (Mi, 20.30 Uhr)

Status quo: Mit 2:2 Siegen ist ratiopharm ulm in der Gruppe C noch lange nicht am Ziel. Vor allem SLUC Nancy (1:3) wähnt sich im Aufwind und könnte bei einem Sieg in Ulm noch gefährlich werden. Ulm kann und muss die Franzosen deshalb mit einem Heimsieg abschütteln.

Historie: SLUC spielt seit zwanzig Jahren regelmäßig in der ersten französischen Liga, wo Nancy sich 2008 und 2011 sogar als französischer Meister für die Euroleague qualifizierte, dort aber nicht über die Vorrunde hinaus kam. Immerhin steht SLUC Nancy als der letzte Gewinner des Korac Cups in den Geschichtsbüchern, der 2002 zum letzten Mal ausgespielt wurde. In der vergangenen Saison scheiterte Nancy im Eurocup in der Last32-Rund und in Frankreich im Playoff-Halbfinale.

Die Stars: Der ehemalige Nationaltrainer Alain Weisz hat sein Team um die erfahrenen Forwards Andy Panko (38 Jahre) und Florent Pietrus (der Nationalspieler ist auch schon 34) herum gebaut. Auch US-Guard Alando Tucker (31) und der athletische Center Randal Falker (30) bringen viel Erfahrung mit.

Aktuelle Form: SLUC Nancy verlor im Eurocup seine ersten drei Spiele 71:74 gegen Valencia, 67:70 in Venedig und 76:78 gegen Saragossa denkbar unglücklich. Erst in der vergangenen Woche platzte beim 67:63 über Charleroi der Knoten. In die französische Liga startete Nancy mit sechs Niederlagen ebenfalls katastrophal. Auch hier gelang am Sonntag mit 58:54 über den Meister Limoges der erste Sieg. Der 21-jährige Spielmacher Benjamin Sene (17 Punkte und sechs Assists) war der umjubelte Matchwinner.

Alte Bekannte: Sharaud Curry, der in Nancy den verletzten Derek Raivio (Ex-Köln bzw. -Trier) ersetzt, spielte die Hinrunde 2012/13 für den MBC und die Rückrunde für Gießen in der Beko BBL. Der letztjährige Bayreuther Javon Mc Crea ersetzte im Oktober den verletzten, mittlerweile aber wieder genesenen Randal Falker. Sein Interims-Vertrag läuft in Kürze aus.

Livestream / TV: Das Spiel wird als Livestream im Internet ab 19:25 unter SWRmediathek.de übertragen.

 

Eurocup: Union Olimpija Ljubljana - EWE Baskets Oldenburg (Mi, 20.30 Uhr)

Status quo: Die EWE Baskets (1:3 Siege) haben in der Gruppe A gerade noch rechtzeitig mit dem Gewinnen angefangen. Aber auch Ljubljana (2:2) hat seine Ambitionen mit einem Sieg in Bilbao erneuert. Um die nächste Runde zu erreichen, benötigen die Oldenburger mindestens einen Auswärtssieg. So wie für Bonn könnte es in der meist ziemlich leeren Stozice Arena (12.000 Plätze) auch für die Oldenburger klappen.

Historie: Mit sechs jugoslawischen und 15 slowenischen Meistertiteln, dem Gewinn des Saporta Cups 1994 und der Teilnahme am Euroleague-Final Four 1997 ist Olimpija Ljubljana das Aushängeschild des slowenischen Basketballs, auch wenn seit 2009 keinen Titel mehr gewonnen wurde. In der Adria-Liga ist Ljubljana aber weiter regelmäßig das stärkste slowenische Team. Im Eurocup kam Ljubljana in den letzten beiden Jahren nicht über die Last32 hinaus.

Die Stars: Der neue Trainer Gasper Potocnik geht mit einem stark verjüngten Kader in die Saison, in dem neben US-Spielmacher Zack Wright, dem serbischen Power Forward Sava Lesic und dem lettischen Center Rolands Zakis vor allem die drei Nationalspieler Luka Rupnik (22), Mitja Nikolic (24)und Sasa Zagorac (31) zu beachten sind.

Aktuelle Form: Ljubljana gewann in der Vorwoche in Bilbao 83:80, obwohl mit Sava Lesic und Roman Hrovat zwei Leistungsträger fehlten. Die meldeten sich am Sonntag zurück, konnten aber in der Adria-Liga die 59:73-Niederlage beim Vorletzten Tajfun nicht verhindern. Neben Lesic (14) punktete nur noch Miha Lapornik (11) zweistellig. Ljubljana ist nach drei Niederlagen in Folge mit 4:5 Siegen auf den sechsten Platz zurückgefallen.

Alte Bekannte: Zack Wright begann seine Profi-Karriere 2007/08 in Braunschweigs ProB-Team und spielte 2013/14 noch einmal in der Beko BBL für die Brose Baskets, die er damals im Februar in Richtung Panathinaikos Athen verließ. Oldenburgs Klemen Prepelic spielte die letzte Saison in Ljubljana.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20.25 Uhr vom Lokalsender Oeins live übertragen

 

Eurocup: Enel Basket Brindisi - ALBA BERLIN (Mi, 20.45 Uhr)

Status quo: Die Berliner (3:1 Siege) können mit einem Auswärtssieg im 3.500 Zuschauer fassenden PalaPentassuglia von Brindisi einen großen Schritt in Richtung Last32 tun. Für Brindisi (0:4) ist dieses Heimspiel schon mehr oder weniger die letzte Chance, um noch im Rennen um den vierten Platz in der Gruppe B zu bleiben.

Historie: Hauptsponsor Enel haucht dem Basketball in Süditalien seit fünf Jahren mit Erfolg neues Leben ein. 2011/12 gelang Brindisi der Aufstieg in die erste Liga, 2013/14 stand Enel schon zum ersten Mal in den italienischen Playoffs und in der vorigen Saison gaben sie ihr europäisches Debüt in der EuroChallenge, wo Enel das Viertelfinale erreichte.

Die Stars: Der im Oktober mit seiner Knieverletzung schmerzlich vermisste Spielmacher Scott Reynolds steht kurz vor dem Comeback und kann laut Trainer Piero Bucchi vielleicht schon am Mittwoch wieder spielen. Adrian Banks, Alex Harris und Durand Scott bilden ein korbgefährliches Außentrio und auch in der Zone hat Brindisi mit dem langen Djordje Gagic und dem athletischen Kenny Kadji zwei starke Big Men.

Aktuelle Form: In der italienischen Liga steht Brindisi als Tabellendritter (4:2 Siege) sehr gut da. Am Sonntag gelang sogar ein 89:84-Sieg über Venedig, obowhl sich der zweite Point Guard David Cournooh, der in den letzten Wochen immer besser für Scott Reynolds in die Bresche gesprungen war, beim Aufwärmen verletzte. Mit je zwanzig Punkten von Adrian Banks und Durand Scott reichte es aber auch ohne echten Spielmacher zum Sieg.

Alte Bekannte: Alex Harris spielte von 2011 bis 2013 für Ludwigsburg und 2013/14 für Tübingen in der Beko BBL und freut sich deshalb sicher besonders auf den Dienstag. Eher schlechte Erinnerungen Kenny Kadji an Deutschland. Er kam im Dezember 2013 nach Braunschweig kam, wurde aber schon im Januar von Trainer Raoul Korner wieder rausgeworfen.

Livestream / TV: Der rbb bietet unter http://www.rbb-online.de/rbbsportplatz/index.html einen kostenlosen Livestream an.

 

Eurocup: JSF Nanterre - Telekom Baskets Bonn (Di, 20.30 Uhr)

Status quo: In der extrem ausgelichenen Gruppe A gab es schon sechs Auswärtssiege. Entsprechend sollte auch zwischen Nanterre (2:2 Siege) und Bonn (2:2) alles möglich sein. Für die Franzosen ist dies im Pariser Vorort Nanterre nach einem 85:72 über Ljubljana erst das zweite Eurocup-Heimspiel in der von 1.500 auf 3.000 Plätze aufgerüsteten Maurice Thorez-Halle.

Historie: Der erst 2011 in die erste Liga aufgestiegene Pariser Stadtteilclub gewann 2013 sensationell die französische Meisterschaft. In der Folgesaison 2013/14 verpasste Nanterre als Punktrunden-Zehnter zwar wieder die Playoffs, rappelte sich aber in der vergangenen Saison wieder auf und gewann mit der EuroChallenge seinen ersten europäischen Titel. In Frankreich wurde Nanterre Zweiter der Punktrunde, scheiterte aber im Playoff-Viertelfinale an Nancy.

Die Stars: Pascal Donnadieu, als Sohn des Vereinspräsidenten Jean Donnadieu seit 1987 Trainer von JSF, setzt im Backcourt auf den nur 1,75 Meter großen T. J. Campbell, der mit seinem Buzzerbeater das letztjährige Finale der EuroChallenge zugunsten von Nanterre entschied. Weitere Topscorer sind der ebenfalls schnelle Combo Guard Gerald Robinson und der erst 20-jährige Nationalcenter Mouhammadou Jaiteh. Die US-Forwards Mykal Riley und Tasmin Mitchell komplettieren die starke, aber auch alternativlose erste Fünf.

Aktuelle Form: Das in der Vorwoche in Oldenburg 81:84 unterlegene Nanterre hat am Samstag in der französischen Liga nach vier Niederlagen in Folge mit 76:57 über Rouen endlich mal wieder gewonnen und rangiert jetzt mit 3:4 Siegen auf dem elften Platz. Bester Spieler war US-Forward Tasmin Mitchell mit 14 Punkten und sechs Rebounds.

Alte Bekannte: Der vor drei Wochen von Nanterre nachträglich verpflichtete US-Power Forward Brian Greene kam im Februar 2008 zu den insolventen Köln 99ers und beendete die Saison als deren Topscorer.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20.25 Uhr auf Köln.tv live übertragen.

 

Eurocup: Le Mans Sarthe Basket - MHP RIESEN Ludwigsburg (Di, 20.30 Uhr)

Status quo: In der Gruppe B bahnt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen diesen beiden Teams um den vierten Platz an – vor allem, wenn Le Mans (bislang 1:3 Siege) am Dienstag sein erstes Heimspiel gewinnt. Die MHP RIESEN (2:2) haben umgekehrt die Chance, die Franzosen mit einem Auswärtssieg in der 6.000 Zuschauer fassenden Antares-Arena vielleicht schon vorentscheidend abzuhängen.
Historie: Der vierfache französische Meister (1978, 1979, 1982 und 2006) ist in der extrem ausgeglichenen und wechselhaften französischen Liga eine der wenigen Konstanten und der einzige Club, der in den letzten zwölf Jahren regelmäßig die Playoffs erreicht hat. In der letzten Saison scheiterte man im Halbfinale 1:2 an Straßburg.

Die Stars: Trainer Erman Kunter, seit 2014 in Le Mans, hat seinem reboundstarken afrikanischen Center Mouphtaou Yarou einen komplett neuen Backcourt mit den erfahrenen Point Guards Tywain McKee und Pape-Philippe Amagou an die Seite gestellt. Auf dem Flügel gibt Nationalspieler Mickael Gelabale den Ton an. Die Nachverpflichtungen Robert Dozier und Chris Lofton geben Le Mans eine ganz neue Tiefe.

Aktuelle Form: Während Le Mans im Eurocup mit Niederlagen gegen Berlin und in Reggio Emilia ins Hintertreffen geraten ist, hat man sich in der französischen Liga mit vier Siegen in Folge auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet. Am Samstag beim etwas mühsamen 76:73 über Pau-Lacq-Orthez wollten zwar die Würfe nicht fallen, aber 16 Offensivrebounds retteten den Sieg. Power Forward Robert Dozier glänzte in seinem erst dritten Spiel für Le Mans mit 12 Punkten und 14 Rebounds. Mickael Gelabale markierte 19 Zähler.

Alte Bekannte: Der in der vergangenen Saison nach nur wenigen Wochen in Oldenburger wieder verabschiedete US-Spielmacher Ty McKee erweist sich in Le Mans mit 14,8 PPG und 4,3 APG als der Anführer, den die Oldenburger in der vergangenen Saison gesucht hatten.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20.25 Uhr als Livestream auf SWR.de/Sport und SWRmediathek.de live übertragen.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport