FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Euroleague auf Telekom Basketball: Trinchieri empfängt Donnerstag sein früheres Team Unics Kazan Thorsten Ochs

Euroleague auf Telekom Basketball: Trinchieri empfängt Donnerstag sein früheres Team Unics Kazan

— Horst Schneider

Am Donnerstag wird es für Brose Bamberg im ersten Heimspiel der Turkish Airlines Euroleague ernst. Anders als in der Vorwoche, als die Bamberger bei Fenerbahce Istanbul als Außenseiter nur knapp eine große Sensation verfehlten, muss der Deutsche Meister gegen Unics Kazan (das ehemalige Team von Trainer Andrea Trinchieri) seine Favoritenrolle bestätigen. Telekom Basketball überträgt live.

Euroleague: Brose Bamberg – Unics Kazan (Do, 20:00 Uhr)

Status quo: Wenn das denkbar knapp verlorene Auftaktspiel bei Fenerbahce Istanbul die Kür des Deutschen Meisters zur EuroLeague-Saisoneröffnung war, dann ist das Heimspiel gegen Unics Kazan am Donnerstag die Pflicht. Der russische Vizemeister, der mit einem Budget von gut zehn Millionen Euro nur der viertreichste russische Basketballclub ist, zählt zu den Außenseitern in der 16 Teams umfassenden EuroLegaue und damit zu den Kandidaten, die Brose Bamberg hinter sich lassen muss.

Historie: Der 1991 in der Hauptstadt Tatarstans (die wirtschaftlich reichste Region der russischen Föderation) gegründete Club ist seit über einem Jahrzehnt eine Konstante vor allem im EuroCup, den Unics 2011 gewann und in dem man in den letzten elf Jahren immer mindestens die TOP16 erreichte. Seine ersten Titel gewann Unics 2003 in der NEBL und 2004 in der FIBA Europe League. In der EuroLeague, wo Unics 2012 die Playoffs erreichte, startet der dreifache russische Pokalsieger erst zum dritten Mal.

Die Stars: Trainer Evgeni Pashutin hat sein Vizemeisterteam mit dem Spielmacher-Duo Quino Colom und Anton Ponkrashov, dem Scharfschützen Keith Langford und dem starken Innen-Duo Latavious Williams und Artsiom Parakhouski praktisch komplett zusammen gehalten und mit dem athletischen US-Forward Cotey Clarke nur auf einer Position verstärkt.

Aktuelle Form: Unics hat seine ersten vier Spiele in der United League gewonnen, allerdings gegen durchweg schwächere Gegner wie den Aufsteiger Perm, der am Montag mit 23 Punkten von Keith Langford und 22 von Coty Clarke 89:73 bezwungen wurde. Am Freitag sahen die Russen mit ihrer aggressiven Defense gegen den FC Barcelona lange wie die Sieger aus und führten schon 58:44. Doch in den letzten fünf Minuten gingen Unics die Kräfte aus und Barca stellte das Resultat noch auf den Kopf (63:69).

Marko Banic bei ALBA BERLIN:

Alte Bekannte: Mit dem Ex-Berliner Marko Banic (32) hat Unics Kazan einen Center im Aufgebot, der zu den ausgebufftesten „Big Men“ zählt, die wir in den letzten Jahren in der easyCredit BBL zu sehen bekamen. Banic ist aktuell aber wie auch sein griechischer Kollege Kostas Kaimakoglou in keiner guten physischen Verfassung. Trainer Pashutin setzt beide entsprechend sparsam ein.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 19.30 Uhr live auf Telekom Basketball übertragen.

 

 

 

 

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport