FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Sofortiger Wechsel von Vizemeister Ulm nach Vechta: Center Philipp Neumann verstärkt Aufsteiger Florian Achberger

Sofortiger Wechsel von Vizemeister Ulm nach Vechta: Center Philipp Neumann verstärkt Aufsteiger

— RASTA Vechta

RASTA Vechta hat Center Philipp Neumann unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige kommt von Vizemeister ratiopharm ulm nach Vechta. Bisher hat der 2,09 Meter große Deutsche 191 Spiele in der easyCredit Basketball Bundesliga absolviert.

Auf der Suche nach einem „Big Man“ ist RASTAs Trainer Andreas Wagner im Süden der Republik fündig geworden. Philipp Neumann, fünfmaliger Nationalspieler sowie viermaliger Deutscher Meister und viermaliger Pokalsieger, unterschrieb beim easyCredit BBL-Aufsteiger einen Vertrag bis zum Saisonende. „Wir freuen uns sehr darüber, dass Philipp Neumann jetzt verfügbar war. Nach dem Abgang von Reischel mussten wir ja gerade im Hinblick auf die deutschen Positionen reagieren. Mit Philipp haben wir jetzt einen trotz seines jungen Alters schon sehr erfahrenen Spieler für uns gewonnen. Er hat schon auf sehr hohem Niveau gespielt und wird uns jetzt noch mehr Physis gerade unter den Körben geben“, ist sich Andreas Wagner sicher.

Philipp Neumann, geboren am 20. Februar 1992 in Köln, begann seine BBL-Profikarriere 2010 in Bamberg. Mit den Brose Baskets gewann der 112 Kiogramm schwere „Big Man“ vier Deutsche Meisterschaften (2010-2013) und holte dreimal den Pokal (2010-2012). Ein weiterer Triumph im Pokalwettbewerb folgte 2015 mit den EWE Baskets Oldenburg. An die Norddeutschen war Philipp Neumann ab Ende 2013 von den Bambergern ausgeliehen, ehe er zur Saison 2014/2015 endgültig an der Hunte unterschrieb. Für die EWE Baskets Oldenburg legte er in 35 Liga-Spielen 5,3 Punkte und 3,3 Rebounds in 13:24 Minuten auf. Zum Pokalsieg der Oldenburger steuerte Neumann in zwei Partien 12,5 Punkte und 5,5 Rebounds in 19:03 Minuten bei.

Nach den guten Leistungen im Top-Team der EWE Baskets Oldenburg wechselte der ehemalige Juniorennationalspieler zu ratiopharm ulm. 34 Spiele (4,0 Punkte und 2,6 Rebounds in 
12:27 Minuten) absolvierte Neumann in 2015/2016 für die Baden-Württemberger, ehe er sich im Playoff-Viertelfinale am Knie verletzte. Von der Bank aus erlebte der 24-Jährige dann den Einzug seines Teams ins Finale. In der aktuellen Saison kam Philipp Neumann dreimal für ratiopharm ulm zum Einsatz (1,3 Punkte in 4:39 Minuten) und entschied sich nun für einen Wechsel zurück in den Norden.

Pressemitteilung Ulm:

Philipp Neumann verlässt ratiopharm ulm - Der 24-jährige Center bittet um die Auflösung seines Zweijahresvertrages und verlässt Ulm vorzeitig.

Nach zuletzt sinkenden Einsatzzeiten bat Center Philipp Neumann um die Auflösung seines Zweijahresvertrages. Um die weitere Entwicklung des jungen Centers nicht zu gefährden, kam Manager Dr. Thomas Stoll der Bitte des Spielers nach. Neumann, der im Sommer 2015 aus Oldenburg nach Ulm wechselte, bestritt insgesamt 37 Bundesliga-Partien für den Vizemeister und lieferte durchschnittlich 3,8 Punkte und 2,4 Rebounds ab.

Nach überstandener Knieverletzung, die Neumann um den Einsatz in den Playoffs 2016 brachte, war der gebürtige Kölner zu Beginn der Saison 2016/17 immer seltener zum Einsatz gekommen. Im stark besetzten Ulmer Frontcourt um Raymar Morgan, Tim Ohlbrecht, Da`Sean Butler, Dominique Sutton und  Augustine Rubit – der diese Woche ins Teamtraining einsteigen wird – blieben für Neumann nur noch wenige Spielminuten. In der Saison 2015/16 stand Neumann in 34 Bundesliga-Partien noch durchschnittlich 12,3 Minuten auf dem Feld; in der laufenden Spielzeit kam der Center nur auf drei Kurzeinsätze (4,4 Min).

ratiopharm ulm bedankt sich bei Philipp Neumann – der sein bestes Spiel im Ulmer Dress mit 12 Punkten und 4 Rebounds am 24. April in Oldenburg machte – für seinen Einsatz und wünscht ihm für die weitere Karriere viel Erfolg.

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport