FB Twitter Instagram YouTube Google+
ALLSTAR Day
ALLSTAR-Wahl: Fans können ab sofort die „Starter“ und Coaches voten

ALLSTAR-Wahl: Fans können ab sofort die „Starter“ und Coaches voten

Abstimmung läuft bis zum 1. Dezember / Alle Informationen, auch zu den Eintrittspreisen, gibt es auf www.allstarday.de

Fans bestimmen die Starting Fives

Zum Voting

Jetzt die Starting Five und die Coaches wählen!

Zum Voting

2016 war es endlich soweit: Das Team „National“, angeführt vom späteren „Most Valuable Player“ des ALLSTAR Games, Per Günther (ratiopharm ulm), feierte in Bamberg den ersten Erfolg über das Team „International“. 128:118 hieß es am Ende für die Korbjäger mit deutschem Pass. Im achten Anlauf war es der erste Triumph, und der Coach der „Nationals“, Denis Wucherer (GIESSEN 46ers), konnte sich hernach ein leichtes Lächeln nicht verkneifen. Am Samstag, den 14. Januar 2017, besteht für die „Internationals“ die Chance, die Scharte wieder auszumerzen. Dann heißt es im Bonner Telekom Dome zum neunten Mal „National“ vs. „International“.

Welche Akteure zum Tip-Off (20.30 Uhr) des ALLSTAR Games auf dem Parkett stehen werden, darüber befinden von heute an die Fans. Bis zum 1. Dezember besteht für sie die Möglichkeit, über die Homepage der easyCredit Basketball Bundesliga (easyCredit BBL) die Favoriten für die Teams „National“ und „International“ zu benennen – präsentiert wird das Voting erneut von „Telekom Basketball“ (Hier geht's zum Voting). Diejenigen Akteure, die nach Beendigung des Fan-Votings die meisten Stimmen erhalten haben – und zwar unabhängig davon, auf welcher Position (Point Guard, Shooting Guard, Small Forward, Power Forward, Center) diese gelistet sind – bilden die beiden Startformationen.

Zur Wahl stehen alle Spieler, die zum Stichtag 10. November mindestens zehn Minuten Einsatzzeit im Schnitt verbucht haben.

Auch die Trainer werden gewählt

Führte 2016 das Team National zum Sieg, wurde MVP und 3er-Champion: Per Günther

Zeitgleich zur Wahl der Startformationen findet die Wahl der beiden Auswahl-Coaches statt – auch hier erfolgt eine Unterteilung in „National“ und „International“, und auch hier gilt: Wer über die meisten Votings verfügt, hat das Ticket für das ALLSTAR Game in der Tasche. Im Anschluss an die Wahlperiode obliegt es beiden ALLSTAR-Coaches, ihre Kader entsprechend zu komplettieren (Hier geht's zum Voting).

Folgende Trainer stehen zur Abstimmung:


National: Ingo Freyer (Phoenix Hagen), Björn Harmsen (Science City Jena), Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm), Sebastian Machowski (Eisbären Bremerhaven), Frank Menz (Basketball Löwen Braunschweig), Klaus Perwas (FRAPORT SKYLINERS), Doug Spradley (s.Oliver Würzburg), Andreas Wagner (RASTA Vechta), Denis Wucherer (GIESSEN 46ers).

International: Ahmet Caki (ALBA BERLIN), Mladen Drijencic (EWE Baskets Oldenburg), Aleksandar Djordjevic (FC Bayern München), Raoul Korner (medi bayreuth), Predrag Krunic (Telekom Baskets Bonn), Tyron McCoy (WALTER Tigers Tübingen), John Patrick (MHP RIESEN Ludwigsburg), Johan Roijakkers (BG Göttingen), Andrea Trinchieri (Brose Bamberg).

Das ALLSTAR Game um 20.30 Uhr bildet den krönenden Abschluss des ALLSTAR Days mit weiteren attraktiven Programmpunkten – darunter der „Telekom Basketball“-Dunking-Contest, der Dreier-Shootout der teilnehmenden ALLSTARS mit einem Amateur, die Leistungsschau der Top-Talente aus der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) sowie die Autogrammstunde.

Weitere Informationen, unter anderem auch zu den Eintrittspreisen, gibt es hier.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport