FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Donnerstag auf Telekom Basketball: Bamberg gegen italienischen Meister Mailand mit MVP Jamel McLean Daniel Löb

Donnerstag auf Telekom Basketball: Bamberg gegen italienischen Meister Mailand mit MVP Jamel McLean

— Horst Schneider

Am Donnerstag empfängt der deutsche Meister Brose Bamberg den italienischen Meister Armani Mailand, in dessen Reihen der Ex-Bamberger Rakim Sanders sowie der ehemalige Bundesliga-MVP Jamel McLean stehen.

Viermal stand der Deutsche Meister Brose Bamberg in dieser Saison auf dem Parkett der Euroleague. Jedes dieser vier Spiele wurde in der letzten Minute, wenn nicht in letzter Sekunde entschieden. Aber nur beim 89:86 in eigener Halle gegen Kazan hatte Bamberg das bessere Ende für sich. Im Heimspiel gegen Armani Mailand dürfen die Bamberger es nicht erneut auf den letzten Wurf ankommen lassen und wenn doch, dann müssen sie ihn treffen. Der frühere Klub von Nicolo Melli (2010-2015 in Mailand) kommt mit dem Ex-Bamberger Rakim Sanders und dem ehemaligen Bundesliga-MVP Jamel McLean in die Brose Arena.

Euroleague: Brose Bamberg – EA7 Emporio Armani Mailand (Do, 20:00 Uhr)

Status quo: Brose Bamberg hat mit je einem Punkt bei Fenerbahce und gegen Panathinaikos verloren, mit vier in Barcelona und gegen Kazan wurde mit drei gewonnen. Diese Startbilanz von 1:3 Siegen setzt den Deutschen Meister im Heimspiel gegen Armani Mailand schon unter Erfolgsdruck. Der italienische Meister hat mit +2 gegen Maccabi und +1 bei Darüssafaka gewonnen und steht damit trotz klarer Niederlagen gegen Olympiakos und Real Madrid mit 2:2 Siegen in der Tabelle besser da.

Historie: Seit dem Abtauchen der Basketball-Hochburg Bologna und der geplatzten Blase des „Wirtschaftswunders“ von Siena ist das seit 2008 vom Mode-Zaren Giorgio Armani gefütterte Olimpia Mailand wieder Italiens Nummer eins. Mit acht Europapokal-Titeln (zuletzt Korac Cup 1993) und 27 nationalen Meistertiteln ist das Team mit den roten Schuhen auch historisch Italiens Vorzeigeclub.

Alessandro Gentile

Die Stars: Mailand hat mit im Schnitt 88 Punkten die viertbeste Offensive, mit 92 gegnerischeren Punkten pro Spiel aber auch die zweitschwächste Defensive in der EuroLeague. Wohl auch deshalb wechselt Trainer Jasmin Repesa auf der Suche nach der optimalen Aufstellung seine erste Fünf von Spiel zu Spiel. Der einzige gesetzte Spieler aus dem hochkarätig besetzten Elfer-Kader war bisher Forward/Center Milan Macvan, der aber am Donnerstag mit einer Hüftverletzung ausfällt. Mit im Schnitt über zwanzig Minuten genießen ansonsten Allrounder Krunoslav Simon, Spielmacher Ricky Hickman und der Scorer Alessandro Gentile das größte Vertrauen des Trainers.

Aktuelle Form: Armani Mailand hat in der italienischen Liga vom ersten Spieltag an keine Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen lassen und ist mit 5:0 Siegen Tabellenführer. Am Sonntag wurde der Tabellensechste Caserta mühelos 100:80 abgefertigt. Topscorer war mit 21 Punkten Awudu Abass, der in der Euroleague nur auf der Bank sitzt.

Jamel McLeans Gamewinner

Alte Bekannte: Rakim Sanders gehörte 2013/14 dem einzigen Bamberger Team an, das in den letzten sieben Jahren nicht Deutscher Meister wurde. Jamel McLean war 2013/14 mit ALBA BERLIN MVP der easyCredit BBL, Miroslav Raduljica spielte 2011 mit Berlin im Finale gegen Bamberg. Ricky Hickman spielte 2008/09 als damals 23-jähriger US-Guard für Gießen.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 19.30 Uhr live auf Telekom Basketball (Entertain/Web) übertragen. Markus Krawinkel kommentiert und Jan Lüdeke führt die Interviews.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport