FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Euroleague am Donnerstag: Kann Brose Bamberg endlich bei Angstgegner Zalgiris Kaunas gewinnen? Daniel Löb

Euroleague am Donnerstag: Kann Brose Bamberg endlich bei Angstgegner Zalgiris Kaunas gewinnen?

— Horst Schneider

Nach der Niederlage in Vitoria drohte Bambergs Trainer Andreas Trinchieri trotzig, man werde jetzt eben das Feld von hinten aufrollen. Am Donnerstag können und müssen die Bamberger gleich damit anfangen, denn im litauischen Kaunas treffen sie auf einen Gegner, der zu den Außenseitern in der Euroleague zählt und wie die Bamberger erst zwei Siege aufweist.

Zalgiris zählte aber auch im Vorjahr zu den Außenseitern und da verspielte der Deutsche Meister in der TOP16-Runde mit 73:75 in Kaunas den Sieg, der in der Endabrechnung zum Einzug in die Playoffs fehlte. Telekom Basketball verfolgt ab 18:45 Uhr live, ob die Bamberger es in dieser Saison beim Angstgegner besser machen (Zalgiris führt in der ewigen Bilanz 9:1).

Euroleague: Zalgiris Kaunas - Brose Bamberg (Do, 19:00 Uhr)

Status quo: Wie die Bamberger hat auch Zalgiris von den ersten acht Spielen nur zwei gewonnen. Beide Siege (78:73 gegen Vitoria und 87:75 gegen Galatasaray) gelangen in der bei Euroleague-Spielen stets gut gefüllten Zalgirio-Arena. Dass man dort kein alltägliches Auswärtsspiel hat, wird den Gästen spätestens fünf Minuten vor Spielbeginn klar, wenn die bis zu 15.500 Zuschauer inbrünstig die Nationalhymne anstimmen.

Historie: Zalgiris war zu Zeiten der UdSSR in der sowjetischen Liga stets so etwas wie das litauische Nationalteam. Von 26 seit der wiedererlangten Unabhängigkeit des Landes ausgespielten Meistertiteln hat Zalgiris 24 gewonnen (zuletzt sechs in Folge). International markieren der Gewinn des Saporta Cups 1998 und der Europaliga 1999 (beim Final Four in München) die größten Erfolge.

Die Stars: Sarunas Jasikevicius, der im Vorjahr (nach einer 63:96-Niederlage in Bamberg) vom Assistenz- zum Cheftrainer aufgestiegen ist, geht mit einem in der Tiefe stärkeren Team in die neue Saison. Der Backcourt wurde durch den Kanadier Kevin Pangos und den Franzosen Leo Westermann aufgewertet und auf dem Flügel kehrte der Dreierkönig Arturas Milaknis zurück. Die auffälligsten Spieler waren im bisherigen Saisonverlauf aber Paulius Jankunas (12,9 PPG und 6,6 RPG) und Brock Motum (14,4 PPG).

Aktuelle Form: In der litauischen Liga hat Zalgiris nach dem Ende September mit 86:90 in Panevezys verschlafenen Saisonauftakt alle weiteren elf Spiele gewonnen und ist mit 11:1 Siegen souveräner Tabellenführer. Am Montag wurde der Sechste Pasvalys mit zwanzig Punkten durch den formstarken Australier Brock Motum 98:84 mit angezogener Handbremse bezwungen.

Alte Bekannte: Zalgiris gehört zu den Europaligisten, die einen deutschen Spieler im Aufgebot haben. Aber der 18-jährige Isaiah Hartenstein zählt im Team noch zu den „Azubis“, die in der Euroleague - wenn überhaupt - nur Kurzeinsätze bekommen. In der litauischen Liga hat der junge Power Forward aber auch schon einige längere Einsätze gesehen.

Anschaubefehl: Der frühere Bundesligaspieler Jermain Raffington hat Hartenstein für Vice Sports längere Zeit begleitet – sein Portrait von den ersten Würfen als Kleinkind auf den Spielzeugkorb über Quakenbrück hinaus in die große Basketballwelt gibt es unten.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 18:45 Uhr live auf Telekom Basketball (Entertain/Web) übertragen. Markus Krawinkel kommentiert. Alle Partien mit deutscher Beteiligung in Euroleague und Eurocup sind auch on demand unter www.Telekombasketball.de verfügbar.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport