FB Twitter Instagram YouTube Google+
News von den Klubs
Ausgezeichnet: FRAPORT SKYLINERS sind als Frankfurts Mannschaft des Jahres 2016 geehrt worden

Ausgezeichnet: FRAPORT SKYLINERS sind als Frankfurts Mannschaft des Jahres 2016 geehrt worden

— FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS sind für eine starke Saison mit dem Gewinn des FIBA Europe Cups als Krönung nun im Rahmen der Sportgala zur Mannschaft des Jahres 2016 der Stadt Frankfurt gewählt worden (Foto: Sportamt Frankfurt).

Die Wahl zur Frankfurter Mannschaft des Jahres 2016 ist eine große Ehre für die Mannschaft, die Trainer und das ganze Team hinter dem Team

Gunnar Wöbke

Den ersten europäischen Titel der Clubgeschichte mit dem Gewinn des FIBA Europe Cup eingefahren, im Pokal und in den Playoffs bis ins Halbfinale gestürmt, am Ende der Saison Platz drei in der Tabelle, mit Danilo Barthel, Johannes Voigtmann, Konstantin Klein und Quantez Robertson gleich vier Allstars im Team gehabt und und und. Die vergangene Spielzeit 2015/16 der FRAPORT SKYLINERS war wortwörtlich historisch herausragend und hat nun eine weitere Ehrung bekommen: Das Team wurde im Rahmen der Sportgala zur Frankfurter Mannschaft des Jahres 2016 gewählt.

Über die Wahl zur Mannschaft des Jahres entschieden neben einer Jury und Pressevertretern auch die Frankfurter Bevölkerung, die auf der Website www.sportlerehrung-frankfurt.de online ihre Stimme abgeben konnten. Stellvertretend für das Team, welches zur Zeit der Preisverleihung ihr Auswärtsspiel in Gießen absolvierte, nahmen Headcoach Gordon Herbert, Center Daniel Mayr und FRAPORT SKYLINERS Gesellschafter-Geschäftsführer Gunnar Wöbke die Auszeichnung entgegen.

Gunnar Wöbke:
„Die Wahl zur Frankfurter Mannschaft des Jahres 2016 ist eine große Ehre für die Mannschaft, die Trainer und das ganze Team hinter dem Team, die durch Ihre tägliche Arbeit hinter den Kulissen einen solchen Erfolg erst möglich machen. Der Gewinn des ersten europäischen Titels der Clubgeschichte hat uns alle stolz – vor allem aber auch sehr, sehr dankbar gemacht. Die letzte Saison ist der krönende Abschluss einer dreijährigen Aufbauarbeit. Auch den Partnern hinter dem Team gebührt dabei ein ganz besonderer Dank, die uns z.B. durch langfristige Sponsorenverträge die nötige wirtschaftliche Basis für die Aufbauarbeit und diesen Erfolg gelegt haben. Mein besonderer persönlicher Dank gilt an dieser Stelle Dr. Stefan Schulte, Dr. Heinz-Georg Sundermann und Claus Wisser durch deren Initiative der ´Club der Freunde der FRAPORT SKYLINERS´ im Frühsommer 2015 gegründet wurde. Denn auch diese Gründung hat für den letztjährigen Erfolg eine herausragende Rolle gespielt, da wir dadurch entscheidende Spielerverträge um ein weiteres Jahr verlängern konnten. Mein abschließender Dank geht im Namen des Teams und der gesamten FRAPORT SKYLINERS-Familie an alle die uns zur Mannschaft des Jahres der Stadt Frankfurt gewählt haben. Wir fühlen uns sehr, sehr geehrt.“

Zudem wurde der FRAPORT SKYLINERS e.V. im Rahmen von „Sport kennt keine Grenzen“ mit einem Preis geehrt. 26 Vereine und Organisationen, die sich für die gesellschaftsintegrative Funktion des Sports in Frankfurt einsetzen und zeigen, dass Sport keine Grenzen kennt, wurde diese Ehre zuteil.

Weiterhin geehrt wurden Richie Müller (Löwen Frankfurt; Eishockey) als Sportler und Gesa Felicitas Krause (Eintracht Frankfurt; Leichtathletik) als Sportlerin des Jahres. Yannick Burg (FRG Germania; Rudern) und Tanja Pawollek (1. FFC Frankfurt; Fußball) wurden zu den Nachwuchsportlern/In gewählt. Anne Brießmann, Barbara Groß und Marina Mohnen (Mainhatten Skywheelers; Rollstuhlbasketball) wurden Behindertensportlerinnen des Jahres. Seit 2011 wird diese Ehrung vergeben. Bisherige Mannschaften des Jahres wurden die Löwen Frankfurt (2011), Eintracht Frankfurt (2012), die Mainhatten Skywheelers (2013), die FRG Germania sowie zuletzt der 1. FFC Frankfurt (2015).

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport