FB Twitter Instagram YouTube Google+
Beko BBL TOP FOUR
Die Brose Baskets im Fokus: Der Favorit auf der Jagd nach dem nächsten Double © Daniel Löb

Die Brose Baskets im Fokus: Der Favorit auf der Jagd nach dem nächsten Double

— Horst Schneider

In der Woche vor dem Beko BBL TOP FOUR im Münchner Audi Dome stellen wir die vier Teams kurz vor, heute: die Brose Baskets.

Der siebenmalige Deutsche Meister (in den Jahren 2005 bis 2015) und viermalige Pokalsieger schrieb mit seinen Pokal-Triumphen 2010, 2011 und 2012 Basketball-Geschichte, indem er als erstes deutsches Team dreimal in Folge das Double gewann. Mit einer neuen Mannschaft starteten die Brose Baskets in der vergangenen Saison einen neuen Zyklus, der mit dem Gewinn der Meisterschaft auf Anhieb erfolgreich war. Bei der zwölften Endrunden-Teilnahme im Pokal wollen die Franken die Grundlage für ihr viertes Double legen.

Das Team trägt dabei unübersehbar die Handschrift des temperamentvollen italienischen Trainers Andrea Trinchieri, der US-Spielmacher Brad Wanamaker und den Nationalspieler Nicolo Melli aus Italien holte. Der erfahrene Point Guard Nikos Zisis, der von der Europameisterschaft (mit Griechenland) bis hin zur Euroleague (mit ZSKA Moskau) schon alles gewonnen hat, was man in Europa gewinnen kann, spielte bereits bei Unics Kazan für Trinchieri, der auch den Letten Janis Strelnieks in der russischen Liga entdeckte.

Das Trio Wanamaker/Strelnieks/Zisis prägt das Bamberger Spiel. Flink, aber auch mit viel Geduld lassen die Playmaker den Ball zirkulieren, bis der freie Weg zum Korb oder der freie Mann für den Dreier gefunden ist. Mit dem athletischen Darius Miller und dem sehr variabel agierenden Nicolo Melli stehen zudem lange und korbgefährliche Forwards zur Verfügung. Die Innenspieler Daniel Theis, Leon Radosevic und Elias Harris zeichnen sich durch Athletik und Dynamik aus – und machen das Bamberger „Gesamtpaket“ komplett.

 

Die Begegnungen im Überblick:

Samstag, 20. Februar
16.00 Uhr: Brose Baskets – FC Bayern München
19.00 Uhr: ALBA BERLIN – FRAPORT SKYLINERS

Sonntag, 21. Februar
12.00 Uhr: Spiel um Platz 3
14.45 Uhr: Finale

„Telekom Basketball“ strahlt die vier Begegnungen live und kostenfrei nicht nur für Telekom-Kunden, sondern für alle Interessierten auf Telekombasketball.de aus, und wer das Beko BBL TOP FOUR live im Audi Dome erleben möchte, kann hier Eintrittskarten erwerben.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport