FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Zweiter Individual-Titel: Brad Wanamaker von den Brose Baskets zum „Most Valuable Player“ gekürt

Zweiter Individual-Titel: Brad Wanamaker von den Brose Baskets zum „Most Valuable Player“ gekürt

US-Point-Guard mit deutlichem Abstand auf Platz eins / Beko BBL-All-First-Team besteht aus Wanamaker, Taylor, Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg), Nicolo Melli (Brose Baskets) und Brian Qvale (EWE Baskets Oldenburg)

Das ist ganz groß. Du träumst als kleiner Junge immer davon, irgendwann einmal der beste Spieler der Liga zu sein.

Brad Wanamaker

Der „Most Valuable Player“ („MVP“) der Hauptrunden-Saison 2015/2016 in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) kommt vom Deutschen Meister Brose Baskets und heißt Brad Wanamaker. Der US-amerikanische Point Guard erhielt von einem Expertengremium, bestehend aus den Headcoaches und den Team-Kapitänen der Beko BBL-Klubs sowie ausgewählten Medienvertretern, 132 Punkte – und hatte damit einen deutlichen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, Jordan Theodore von den FRAPORT SKYLINERS (68 Punkte). Hinter dem Top-Duo landete Bryce Taylor vom FC Bayern München auf Rang drei. Für den US-Amerikaner wurden 26 Punkte verzeichnet.

"Das ist ganz groß", sagte Wanamaker zu seiner Auszeichnung. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass mein erstes Ziel ist, das Team besser zu machen. Das Team steht immer im Vordergrund. Dennoch: du träumst als kleiner Junge immer davon, irgendwann einmal der beste Spieler der Liga zu sein. Der Titel jetzt bedeutet mir unglaublich viel. Er gehört aber zu großen Teilen meinem Coach und den Mitspielern. Sie pushen mich jeden Tag. Sie machen mich jeden Tag besser."

Dass der „MVP“, der bereits mit dem Beko BBL-Award „Bester Offensivspieler“ bedacht worden war, erneut im Beko BBL-All-First-Team zu finden ist, ist keine Überraschung. Neben dem US-Amerikaner gehören Bryce Taylor, Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg, Small Forward), Nicolo Melli (Brose Baskets, Power Forward) und Bryan Qvale (EWE Baskets Oldenburg, Center) dem illustren Zirkel an. Qvale ist der Premieren-Gewinner des Beko BBL-Awards „Effektivster Spieler international“. Für „Veteran“ Paulding ist es die dritte Berufung ins Beko BBL-All-First-Team.

Beko BBL-All-First-Team

Point Guard: Brad Wanamaker (Brose Baskets)

Shooting Guard: Bryce Taylor (FC Bayern München)

Small Forward: Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg)

Power Forward: Nicolo Melli (Brose Baskets)

Center: Brian Qvale (EWE Baskets Oldenburg)

 

Beko BBL-All-Second-Team

Point Guard: Jordan Theodore (FRAPORT SKYLINERS)

Shooting Guard: Vaughn Duggins (EWE Baskets Oldenburg)

Small Forward: Darius Miller (Brose Baskets)

Power Forward: Daniel Theis (Brose Baskets)

Center: Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS)


Die Ausgezeichneten der Saison 2015/2016 im Überblick:

Most Valuable Player: Brad Wanamaker (Brose Baskets)

Trainer des Jahres: Gordon Herbert (FRAPORT SKLYINERS)

Bester deutscher Nachwuchsspieler (U22): Paul Zipser (FC Bayern München)

Bester Offensivspieler: Brad Wanamaker (Brose Baskets)

Bester Verteidiger: Quantez Robertson (FRAPORT SKYLINERS)

Effektivster Spieler national: Daniel Theis (Brose Baskets)

Effektivster Spieler international: Brian Qvale (EWE Baskets Oldenburg)

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport