FB Twitter Instagram YouTube Google+
News von den Klubs
Der neue Point Guard im Interview: Frantz Massenat ist vom Oldenburger System überzeugt Matthias Kuch

Der neue Point Guard im Interview: Frantz Massenat ist vom Oldenburger System überzeugt

Mit der Verpflichtung von Frantz Massenat haben sich die EWE Baskets bereits früh auf einen Spielmacher für die kommenden drei Jahre festgelegt. Auf der vereinseigenen Homepage äußert sich Massenat über die Chance in Oldenburg zu spielen, das Vertrauen der Verantwortlichen und seine Vorstellungen von Basketball.

Frantz, wir sind glücklich, dass du dich für eine Zukunft bei den EWE Baskets entschieden hast. Kannst du was zu den Gründen dafür sagen?

Ich gehe jetzt in das dritte Jahr in der Beko BBL und wollte meine Chance nutzen, in einem Spitzenteam der Liga zu spielen. Mein Eindruck als Außenstehender war immer, dass die Strukturen in Oldenburg sehr gut sind, die EWE Baskets eine sehr gut geführte Organisation sind. Viele Spieler entscheiden sich immer wieder nach Oldenburg zu kommen, weil sie sich vom Verein und den Menschen in der Stadt geschätzt fühlen. Natürlich hat das auch die Attraktivität des Clubs für mich gesteigert. Aus diesen Gründen habe ich mich im Endeffekt für den Wechsel entschieden.

Hast du dich im Vorfeld mit Predrag Krunic, der dich in der vergangenen Saison trainiert hat, über Oldenburg ausgetauscht?

Er hat die EWE Baskets nie von sich aus zum Thema gemacht oder eine aktive Rolle bei diesem Wechsel gespielt. Ich habe ihn im Vorfeld der Entscheidung allerdings schon zu seiner Meinung über Oldenburg befragt. Daraufhin hat Predrag mir natürlich von seinen Erinnerungen an die Zeit bei den Baskets erzählt und mit mir darüber gesprochen, wie der Club organisiert ist. Die positiven Aussagen haben mir bei der Entscheidung geholfen.

Die Entscheidung nach Oldenburg zu kommen ist sehr früh gefallen. Wie kam es dazu?

Ich habe bisher bei einem eher kleinen Verein in der Beko BBL gespielt, der nicht die hohen sportlichen Ambitionen haben konnte. Wenn dann ein Spitzenteam wie die EWE Baskets ein Angebot macht und ich gleichzeitig so einen positiven Eindruck von der Organisation habe, gibt es keinen Grund für ein Zögern oder große Bedenken. Diese Gelegenheit wollte ich einfach nutzen.

Es ist in der BBL sehr ungewöhnlich, dass ein neuer Spieler gleich für drei Jahre verpflichtet wird. Damit sprechen dir die Verantwortlichen ein großes Vertrauen aus. Wie fühlst du dich damit?

Es ist ein gutes Gefühl, dass die EWE Baskets an mich glauben und gleich für mehrere Jahre eine Mannschaft mit mir aufbauen wollen. Natürlich ist es in Oldenburg durchaus üblich, dass Spieler über mehrere Jahre im Verein bleiben. Trotzdem ist es für mich eine Ehre, direkt einen Vertrag über drei Jahre erhalten zu haben. Das sagt viel über das Vertrauen der Verantwortlichen aus. Der Club hat mir das Gefühl gegeben, mich unbedingt im Kader haben zu wollen. Besonders angesichts der Situation, aus der ich komme, war das nicht unbedingt zu erwarten. Mir bedeutet das Vertrauen sehr viel.

Hier geht es zum kompletten Interview auf der Homepage der EWE Baskets.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport