FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Von Ober- nach Unterfranken: Bayreuths Jake Odum ersetzt Dru Joyce in Würzburg Thorsten Ochs

Von Ober- nach Unterfranken: Bayreuths Jake Odum ersetzt Dru Joyce in Würzburg

25 Jahre alt, 1,93 Meter groß und der Akteur mit den mit Abstand meisten Spielminuten in der Hauptrunde der Beko BBL in dieser Saison: Jake Odum ist der neue Spielmacher der s.Oliver Baskets. Der US-Amerikaner – bisher in Diensten von medi bayreuth – wird in Würzburg Nachfolger von Kapitän Dru Joyce und hat einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Knapp 35 Minuten pro Partie stand der 25-Jährige für die von einigen Verletzungen geplagten Oberfranken in der laufenden Saison auf dem Parkett, erzielte dabei durchschnittlich 14,3 Punkte, verteilte 5,7 Korbvorlagen und schnappte sich starke 4,3 Rebounds. Unter den Spielmachern der Beko BBL gehörte er damit in allen drei Kategorien zu den „Top 5“. „Wir sind sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten. Jake bringt einfach alles mit, was ein guter Point Guard braucht“, sagt s.Oliver Baskets Headcoach Doug Spradley: „Er kann punkten und hat ein gutes Auge für seine Mitspieler. Wir glauben, dass er uns weiterbringen wird.“

Die Verpflichtung von Jake Odum bedeutet gleichzeitig den Abschied von Kapitän Dru Joyce. „Das war eine schwierige Entscheidung, wie man sie in unserem Geschäft manchmal treffen muss. Wir bedanken uns bei Dru für alles, was er auf dem Feld und abseits des Feldes geleistet hat. Er hatte als unser Kapitän einen sehr großen Anteil an unserer erfolgreichen Saison. Wir wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute“, so Spradley.

Dru Joyce stand in allen 37 Würzburger Spielen in der Startaufstellung, war mit 6,9 Assists pro Partie der zweitbeste Passgeber der Liga und erreichte gleich zwei statistische Meilensteine: Seit dem 15. Januar, als er im Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC seinen 1.319 Assist verteilte, ist der beste Vorlagengeber in der Geschichte der Beko BBL. Am letzten Spieltag der Hauptrunde erzielte der 31-Jährige außerdem den 3.000 Punkt seiner Beko BBL-Karriere (296 Spiele).

„Die Abwägung war alles Andere als einfach. Es war auch keine Entscheidung gegen Dru Joyce, sondern für Jake Odum“, betont Baskets-Geschäftsführer Steffen Liebler.

Der neue Baskets-Spielmacher bestritt im College von 2010 bis 2014 insgesamt 134 Spiele für Indiana State – mehr als jeder andere Spieler in der Geschichte der „Sycamores“. Die ersten Erfahrungen auf dem europäischem Basketball-Parkett sammelte er in der Saison 2014/2015 in der ersten griechischen Liga und im EuroCup bei PAOK Thessaloniki, ehe er vor Beginn der Spielzeit 2015/2016 bei medi bayreuth anheuerte.


Der aktuelle Kader der s.Oliver Baskets für die Saison 2016/2017:

Sebastian Betz (D), Jake Odum (USA), Maurice Stuckey (D), Maximilian Ugrai (D).

Zugänge:
Jake Odum (medi bayreuth)

Abgänge:
Joshiko Saibou (GIESSEN 46ers), Dru Joyce

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport