FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Flügelspieler als erste Verpflichtung: Eisbären holen A2-Nationalspieler David Brembly Steffen Förster

Flügelspieler als erste Verpflichtung: Eisbären holen A2-Nationalspieler David Brembly

— Eisbären Bremerhaven

Erste Personalentscheidung bei den Eisbären Bremerhaven: Die Seestädter haben A2-Nationalspieler David Brembly unter Vertrag genommen. Möglich geworden ist die Verpflichtung, weil Brembly seinen noch laufenden Zweijahreskontrakt beim Ligakonkurrenten und diesjährigen Finalisten ratiopharm ulm vorzeitig aufgelöst hat. Im neuen Eisbären-Kader soll der nach einem Fußbruch derzeit im Aufbautraining befindliche Forward eine Schlüsselrolle einnehmen.

„David hat bereits bewiesen, dass er auf hohem Niveau Leistung bringen kann. Ich freue mich riesig, dass er sich für die Eisbären entschieden hat und hier den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen will. David ist noch so jung, dass er sein Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft hat“, hält Eisbären-Coach Sebastian Machowski große Stücke auf den 23-Jährigen. „Er ist ein sehr guter Athlet, der auf seiner Position jeden Gegner verteidigen kann. Zudem verfügt er über einen starken Wurf aus der Distanz“, so Machowski über Bremblys Stärken.

Nach einer gelungenen Beko BBL-Debütsaison 2014/2015 im Trikot von medi bayreuth (8,2 Punkte, 3,1 Rebounds, 44 Prozent Dreierquote) hatte David Brembly in der gerade abgelaufenen Spielzeit von Beginn an mit Verletzungspech zu kämpfen. Aufgrund von hartnäckigen Verletzungsproblemen kam der in Köln geborene Flügelspieler bei ratiopharm ulm nur langsam in Tritt und lief lange Zeit einem Trainingsrückstand hinterher. Mitte April folgte die nächste niederschmetternde Botschaft: Bei einem Trainingsunfall brach sich Brembly den fünften Strahl im Mittelfuß, damit war die Spielzeit 2015/2016 für ihn vorzeitig beendet. Trotz der vielen Rückschläge lässt Neu-Eisbär Brembly keinen Zweifel daran, dass er in der kommenden Bundesliga-Saison wieder richtig angreifen will.

„Erhoffe mir bei den Eisbären mehr Spielpraxis als in Ulm“

„Ich freue mich auf die Eisbären und werde frühzeitig nach Bremerhaven kommen, um dort mein Aufbautraining fortzusetzen. Ich schaue nach vorn und bin derzeit voll im Soll. Mein Ziel ist es, die Verletzung so schnell wie möglich auszukurieren und wieder einhundertprozentig fit zu werden“, gibt sich Brembly kämpferisch. Über seine neue Basketball-Heimat Bremerhaven weiß der Neu-Eisbär aktuell noch nicht so viel, doch das soll sich bald ändern. „Ich habe als Kind einige Jahre in Hamburg verbracht und mag die maritime Atmosphäre rund um den Hafen. In erster Linie komme ich aber nach Bremerhaven, um nach einer für mich persönlich schwierigen Saison einen sportlichen Neuanfang zu starten. Ich erhoffe mir bei den Eisbären mehr Spielzeit als in Ulm und will mich als Basketballer weiterentwickeln. Dafür brauche ich Spielpraxis“, sagt Brembly.

Eine wichtige Rolle bei seiner Entscheidung, das Angebot der Eisbären anzunehmen, hat Trainer Sebastian Machowski gespielt. „Ich hatte sehr gute Gespräche mit Sebastian und habe viel Positives über ihn gehört. Ich bin überzeugt davon, dass ich unter ihm noch einiges dazulernen kann, zumal er als aktiver Basketballer auf derselben Position gespielt hat wie ich“, freut sich Brembly auf die Zusammenarbeit mit Ex-Profi Machowski.

Steckbrief David Brembly

Größe:  1,97 Meter
Gewicht:     94 Kilogramm
Position:       Guard/Forward
Geburtstag:     11. Februar 1993
Nationalität:   GER
Letzter Verein: ratiopharm ulm

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport