FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
Drittbeste Zuschauerbilanz der Ligahistorie: 4.517 Fans pro Partie sehen 331 Begegnungen Daniel Löb

Drittbeste Zuschauerbilanz der Ligahistorie: 4.517 Fans pro Partie sehen 331 Begegnungen

— Beko BBL

Mit der drittbesten Zuschauerzahl in ihrer Historie hat die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) die Saison 2016/2017 beendet. Zu den insgesamt 331 Begegnungen der Hauptrunde (306) und Playoffs (25) kamen 1.494.995 Besucher. Das entspricht einem Schnitt von 4.517.

Im Vergleich zur Vor-Saison bedeutet dies einen Rückgang von drei Prozent (4.655). Mit 331 Partien wurde der bisherige Tiefstwert aus der Spielzeit 2011/2012 eingestellt. Damals waren es im Schnitt 4.422 Zuschauer, die die Spiele in den Arenen verfolgt hatten. Die aktuelle Auslastungsquote in den Arenen beträgt 87,1 Prozent.

Zuschauer-Krösus bleibt nach wie vor ALBA BERLIN. Obwohl der achtmalige Deutsche Meister in den Playoffs nur ein Heimspiel ausgetragen hatte, kamen im Schnitt 9.940 Zuschauer (178.911 gesamt) zu den 18 Begegnungen. Auf Rang zwei folgt der aktuelle Meister, die Brose Baskets, mit 6.800 Zuschauern (156.400 gesamt). Platz drei geht an den Vizemeister ratiopharm ulm mit 6.200 Zuschauern im Schnitt (136.400 gesamt). Ebenfalls die 100.000er-Marke übertroffen hat der FC Bayern München (124.691 / 5.938).

Hier geht es zu den Zuschauerzahlen.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport