FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Starker Scorer für den Flügel: Bonn verpflichtet früheren Bamberger Swingman Ryan Thompson Daniel Löb

Starker Scorer für den Flügel: Bonn verpflichtet früheren Bamberger Swingman Ryan Thompson

— Telekom Baskets Bonn

Hatten die Telekom Baskets zuletzt mit Julian Gamble und Filip Barovic zwei Center als Neuzugänge bekanntgegeben, wurde nun auf den kleinen Positionen ein Leistungsträger verpflichtet. Ryan Thompson, 2014/2015 bereits für Bamberg in der Bundesliga aktiv, wird kommende Spielzeit auf dem Hardtberg auflaufen. Poropat: „Er soll seine Scorer-Mentalität voll entfalten.“

Die Telekom Baskets Bonn und Ryan Thompson haben eine Gemeinsamkeit: Die vergangene Saison verbuchten beide als sehr unterdurchschnittlich. Das soll sich ändern, „beide wollen zurück zu alter Stärke finden – das ist eine große Chance für beide Seiten“, sagte Baskets-Headcoach Silvano Poropat zur nächsten Neuverpflichtung.

Der 28-jährige Thompson ging in der abgelaufenen Spielzeit 2015/2016 zunächst für den serbischen Topclub Roter Stern Belgrad (4,4 PpS, 1,6 RpS) und ab dem Jahreswechsel in der Türkei für Trabzonspor (8,0 PpS, 2,6 RpS) auf Korbjagd. Bei beiden Mannschaften fand der variable Swingman jedoch nie zu der Form zurück, mit welcher er in der Saison 2014/2015 noch die Basketball-Bundesliga elektrisierte – in Bamberg war der Amerikaner mit durchschnittlich 12,5 Punkten sowie je 2,3 Rebounds und Assists seinerzeit ein entscheidender Faktor beim Gewinn der Meisterschaft.

„Ryan verfügt über eine tolle Athletik und gibt uns auf den Positionen des Shooting Guards und Small Forwards sehr viel Physis. Er kann vom Flügel aus im Pick-and-Roll für sich und andere kreieren, sich durch seine individuelle Klasse aber auch eigene Würfe erarbeiten und das Brett attackieren“, so Poropat. „Einen Spieler mit seiner Vita und seinen Qualitäten im Kader haben zu können, bietet uns zahlreiche taktische Optionen. Klar ist: Er braucht das Vertrauen und den Freiraum, um seine Scorer-Mentalität leben zu können.

Der jüngere Bruder von NBA-Profi Jason Thompson (29, Toronto Raptors) begann seine Profi-Laufbahn anno 2010 nach seinem Abschluss an der Rider University in der D-League bei den Utah Flash. Von dort ging es erstmal gen Übersee in die zweite italienische Liga zu Basket Brescia (14,1 PpS, 4,9 RpS). Seine Offensivqualitäten brachten Thompson daraufhin ein Engagement bei Okapi Aalstar ein, wo sich erstmals sein Weg mit den Baskets kreuzte – in der EuroChallenge behielt Bonn jedoch beide Male die Oberhand (65:60, 85:72). Mit Oostende gewann er 2013/2014 sowohl die belgische Meisterschaft als auch den Pokalwettbewerb, wozu er durchschnittlich 16,1 Zähler pro Partie beisteuerte.

Profil

Name: Ryan Thompson
Position: Small Forward / Shooting Guard
Geburtstag: 9.6.1988
Größe: 1,98 m
Gewicht: 96 kg
Nationalität: us-amerikanisch

Stationen

seit 2016: Telekom Baskets Bonn
2015 – 2016: Media Park Trabzonspor (TUR, ab Dez. 2015)
                      KK Crvena Zvezda (SRB, bis Dez. 2015)
2014 – 2015: Brose Baskets
2013 – 2014: Telenet Oostende (BEL)
2012 – 2013: Okapi Aalstar (BEL)
2011 – 2012: Centrale del Latte Brescia (ITA)
2010 – 2011: Utah Flash (NBDL)
2006 – 2010: Rider University (NCAA)

Kader Telekom Baskets Bonn (Stand: 12.7.2016):

Florian Koch, Johannes Richter, TJ DiLeo, Yorman Polas Bartolo, Filip Barovic, Julian Gamble, Ryan Thompson / Trainer: Silvano Poropat / Co-Trainer: Chris O’Shea

comments powered by Disqus

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport