FB Twitter Instagram YouTube Google+
News von den Klubs
Gießens Trainer Denis Wucherer im Interview: MARCO KESSLER | MEDIASHOTS

Gießens Trainer Denis Wucherer im Interview: "Ich freue mich sehr auf die Jungs"

— GIESSEN 46ers

Im Interview auf der vereinseigenen Homepage spricht Giessens Trainer Denis Wucherer über die Neuverpflichtungen, die kommende Saison und die Konkurrenten.

Karsten Tadda und Braydon Hobbs spielen in der nächsten Saison für den Vizemeister Ulm. Anthony TJ DiLeo und Yorman Polas Bartolo gehen für Bonn auf das Parkett! Wie stolz macht dich das, oder bist du doch eher betrübt?

Das ist eine Mischung aus beidem. Einerseits wollten wir die Spieler in ihrer Entwicklung weiterbringen. Zum Beispiel die Vier genannten. Wir wollten sie für die nächstgrößeren Aufgaben vorbereiten und das ist uns in der letzten Saison gelungen. Insbesondere Karsten und Braydon agieren in der kommenden Spielzeit bei einer Mannschaft, die sich auf hohem europäischen Niveau messen und in dieser Zusammensetzung zu den besten vier Teams der BBL zählen wird. Bonn gehört wie jedes Jahr zu den Playoff-Kandidaten. Dementsprechend gehen die Jungs den nächsten Schritt und das ist auch gut so. Andererseits ist es natürlich ein stückweit schade, dass wir es nicht geschafft haben, den Kern dieser besonderen Mannschaft der letzten Saison zusammen zu halten. Unser Budget lässt es eben nicht zu auf dem Erolfg der Vorsaison aufzubauen und das Team gegebenenfalls sogar noch zu verstärken. So wie etwa in Ulm. Wir fangen bei Null an.

Der erste Spieltag ist veröffentlicht. Ihr startet mit einem Heimspiel gegen Science City Jena. Verspürst du schon Vorfreude auf die anstehende Spielzeit?

Es ist noch ein bisschen früh. (lacht) Die Planung für die Vorbereitung ist jetzt weitestgehend abgeschlossen. Der Kader steht erstmal mit zehn Spielern. Damit sind wir sehr zufrieden. Jetzt heißt es nochmal eine wenig abzuschalten, zwei Wochen Urlaub zu machen, um dann mit viel Energie in die Saisonvorbereitung zu starten. Aber prinzipiell freue ich mich natürlich sehr auf die Jungs und bin froh, wenn sie alle Anfang August in Gießen sind. Dann können wir endlich zusammen arbeiten und Ende September gegen Jena ein neues Team der BBL präsentieren.

Der Kader steht soweit hast du gesagt. Ein sehr unerfahrener, was die BBL angeht! Wo wirst du in der Vorbereitung dein Hauptaugenmerk drauflegen?

Wir haben diese Saison keinen eingespielten Kern wie im letzten Jahr. Dementsprechend früh werden wir viel mit dem Ball ins fünf gegen fünf gehen, um eine Basketballkultur zu entwickeln, die zu uns passt. Selbstverständlich haben wir Coaches schon eine gewisse Idee und dementsprechend rekrutiert, aber ob das dann auch so funktioniert, werden die ersten Trainingswochen zeigen. Die Detailarbeit wird erst einmal hinten anstehen. Die Jungs müssen sich finden, sowohl offensiv, als auch defensiv. Das wird wohl die Hauptaufgabe sein. Zeit für Detailarbeit ist noch genug, sobald die Saison erstmal begonnen hat.

Zum kompletten Interview auf der Homepage der GIESSEN 46ers geht es hier.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport