FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Wanamaker-Nachfolger für den Meister: Fabien Causeur wechselt zu Brose Bamberg

Wanamaker-Nachfolger für den Meister: Fabien Causeur wechselt zu Brose Bamberg

— Brose Bamberg

Brose Bamberg ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den zu Darussafaka Dogus Istanbul gewechselten Brad Wanamaker fündig geworden und hat Fabien Causeur unter Vertrag genommen. Der französische Nationalspieler kommt vom Euroleague-Final-Four-Teilnehmer Laboral Kutxa Vitoria Gasteiz und erhält beim achtmaligen deutschen Meister einen Zweijahresvertrag.

Ich bin mir sicher, er hebt uns aufs nächste Level.

Andrea Trinchieri

Andrea Trinchieri: „Wir wollen unsere Spielphilosophie erweitern. Dafür ist Fabien ein wichtiger Baustein. Er bringt fünf Jahre Euroleague-Erfahrung mit, ist groß und hat einen außerordentlichen Basketball-IQ. Ich bin mir sicher, er hebt uns aufs nächste Level.“


Fabien Causeur: „Ich wollte unbedingt Euroleague spielen. Brose hat in der letzten Saison eine hervorragende Rolle gespielt, ist zudem erneut Meister in der Bundesliga geworden. Es ist für mich eine große Herausforderung und Chance in so einem Team spielen zu dürfen. Ich freue mich auf eine neue Liga, ein neues Land und kann es kaum erwarten, dass es bald losgeht. Mein Ziel? Ich will dem Team helfen, dass es besser abschneidet als letztes Jahr. Das bedeutet, ich will die Meisterschaft holen und in der Euroleague gemeinsam mit den Jungs den nächsten Schritt machen.“

Geschäftsführer Rolf Beyer und Fabien Causeur

Seine Profikarriere begann der 1,95 große Causeur 2006 beim französischen Klub STB Le Havre, mit dem er drei Jahre in der französischen Liga spielte und 2008/2009 am Eurocup teilnahm. 2009 wechselte  er innerhalb der Liga zu Cholet Basket und gewann dort in seiner ersten Saison die nationale Meisterschaft. 2011/2012 wurde er mit Cholet Basket französischer Meister und Pokalsieger. 2012 ging Causeur zum spanischen Klub Laboral Kutxa Vitoria Gasteiz, für den er die letzten vier Jahre in der spanischen ACB und der Euroleague auf Korbjagd ging. Der 29-Jährige geht mit Brose Bamberg in seine sechste Euroleague-Saison und bestritt dort bisher 93 Spiele.

Mein Ziel? Ich will dem Team helfen, dass es besser abschneidet als letztes Jahr.

Fabien Causeur

Causeur gab 2010 sein Debüt in der französischen A-Nationalmannschaft, nahm im selben Jahr an der Weltmeisterschaft teil und war 2012 Teil des französischen Teams bei den Olympischen Spielen in London.

In der abgelaufenen Saison spielte er in der ACB für Laboral Kuxta Vitoria Gasteiz im Schnitt 26 Minuten, erzielte dabei neun Punkte und verteilte 2,6 Assists. In der Euroleague stand er durchschnittlich 28 Minuten auf dem Parkett, kam auf 10,3 Punkte, 3,1 Rebounds und zwei Assists.

comments powered by Disqus

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport