FB Twitter Instagram YouTube Google+
News
23 Klubs nehmen am Lizenzierungsverfahren für die Saison 2017/2018 teil Daniel Löb

23 Klubs nehmen am Lizenzierungsverfahren für die Saison 2017/2018 teil

— easyCredit BBL

Aus der ProA haben der Mitteldeutsche BC, Oettinger Rockets Gotha, Chemnitz 99ers, Crailsheim Merlins, RÖMERSTROM Gladiators Trier und RheinStars Köln die Unterlagen eingereicht / Lizenzligaausschuss trifft sich am 11. Mai in Köln

Zum Stichtag 18. April 2017 (18.00 Uhr) haben insgesamt 23 Klubs ihre Unterlagen für die Teilnahme am Lizenzierungsverfahren für die easyCredit BBL-Saison 2017/2018 eingereicht. Neben den 17 Erstligisten haben sich sechs Klubs aus der ProA für eine Erstliga-Lizenz beworben. Hierbei handelt es sich um die Vereine Mitteldeutscher BC, Oettinger Rockets Gotha, Chemnitz 99ers, Crailsheim Merlins, RÖMERSTROM Gladiators Trier und RheinStars Köln – wobei Crailsheim, Trier und Köln die sportliche Qualifikation für die easyCredit BBL nicht mehr erlangen können.

Bevor der Lizenzligaausschuss am Donnerstag, den 11. Mai 2017, in Köln unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Braumann zusammentritt und die Entscheidung über die Lizenzerteilung trifft, werden sowohl der Gutachterausschuss als auch die easyCredit BBL die eingereichten Unterlagen begutachten. Dabei werden einerseits die wirtschaftlichen Voraussetzungen durch den Gutachterausschuss, andererseits die sonstigen Rahmenbedingungen (unter anderem Hallensituation, Situation im Nachwuchsbereich) durch die easyCredit BBL geprüft.

comments powered by Disqus
  • Tags:
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport