FB Twitter Instagram YouTube Google+
Pro7 MAXX
Mittwoch live auf Pro7 MAXX: Berlin testet zum TOP16-Abschluss Bayerns möglichen Playoff-Gegner

Mittwoch live auf Pro7 MAXX: Berlin testet zum TOP16-Abschluss Bayerns möglichen Playoff-Gegner

— Horst Schneider

Der an jedem Mittwoch ausgestrahlte Basketball-Abend von Pro7 MAXX steht in dieser Woche im Zeichen des letzten TOP16-Spieltags im Eurocup. Dort hat ALBA BERLIN zwar keine Chance mehr, die Playoffs zu erreichen. Das Spiel der Berliner gegen Valencia in der Gruppe H ist aber trotzdem interessant, weil die Spanier ein möglicher Playoff-Gegner des FC Bayern München sind.

Mit einem Sieg in Berlin würde sich Valencia zudem den Heimvorteil im Halbfinale und im Finale sichern (Eurocup-Playoffs im Modus „best-of-three“). Wenn Pro7 MAXX das Spiel ab 19:45 Uhr live überträgt, steht bereits fest, ob Valencia gleich im Viertelfinale auf die Bayern trifft: Wenn die Münchener ab 17:30 Uhr in Khimki ihren ersten Platz in der Gruppe F verteidigen, spielen sie im Viertelfinale zunächst gegen Malaga und Valencia gegen Khimki. 

Im Anschluss an das Live-Spiel sendet Pro7maxx im Basketball-Magazin „easyCredit CrunchTime“ (beides im Free-TV und bei www.ran.de als Livestream) Zusammenfassungen von den Spielen Khimki – Bayern sowie Ulm – Panevezys (hier eine eigene Vorschau auf diese beiden von Telekom Basketball live übertragenen Eurocup-Spiele). Weiter beleuchtet „easyCredit CrunchTime“ die easyCredit BBL sowie Themen rund um die deutschen NBA-Stars.

EuroCup: ALBA BERLIN – Valencia Basket (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: ALBA hat mit 1:4 Siegen keine Playoff-Chance mehr und Valencia steht mit 5:0 Siegen schon als Gruppensieger fest. Mit Blick auf die Playoffs im Modus „best-of-three“ ist dies trotzdem für Valencia ein wichtiges Spiel, denn über den Heimvorteil in den Playoffs entscheidet das TOP16-Ranking. Da ist Valancia momentan noch die Nummer eins (= Heimvorteil in allen Playoff-Serien), würde bei einer Niederlage in Berlin jedoch Gefahr laufen, im Ranking hinter Bayern, Krasnodar und/oder Jerusalem (alles mögliche Gegner im Halbfinale und im Finale) zurückzufallen.

Vorrunde: Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (46:43), genügte Valencia eine kurze Berliner Schwächephase um die letzte Viertelpause herum, um scheinbar uneinholbar 75:58 in Führung zu gehen. Aber die Berliner holten mit einer aggressiven Defense Punkt um Punkt auf und Tony Gaffney hatte zwölf Sekunden vor Schluss nach einem Steal den Ausgleich in der Hand, dachte aber am Ende des Fastbreaks eine Sekunde zu lang über „Dunking oder Korbleger“ nach. Valencia gewann mit 15 Punkten von Bojan Dubljevic und 13 von Fernando San Emeterio noch 85:80. Bei ALBA waren Kikanovic, Atsür und English mit je zwölf Zählern am erfolgreichsten.

Die Stars: Trainer Pedro Martinez hat mit dem ausgeglichensten Zwölferkader des Eurocups (keiner spielt im Schnitt mehr als 22 und keiner weniger als 13 Minuten) für jede Position drei mehr oder weniger gleichwertige Optionen. Einzig Forward Fernando San Emeterio (10,2 PPG) und US-Power Forward Luke Sikma waren zuletzt in der ersten Fünf gesetzt. Center Bojan Dubljevic ist Topscorer (10,7 PPG) und bester Rebounder (5,4 RPG). Antoine Diot ist der beste Dreierschütze, bester Passgeber (4,4 APG) und bester Balldieb (1,6 SPG).

Aktuelle Form: Valencia hat die Hinrunde der Liga endesa als Zweiter abgeschlossen. Zum Auftakt der Rückrunde gab es eine 71:85-Niederlage beim „Herbstmeister“ Real Madrid, dem vor einer Woche ein 86:81-Sieg über den Siebten Gran Canaria folgte, das am 17. Februar auch Valencias Gegner im Pokal-Viertelfinale ist. Am Wochenende war Valencia in der 17 Teams umfassenden spanischen Liga spielfrei, blieb mit 13:5 Siegen aber Tabellendritter.

Alte Bekannte: Die bisher größten Erfolge von ALBA BERLIN im Eurocup waren der Einzug ins Finale 2010 und ins Viertelfinale 2014. In beiden Fällen bildete dort der spätere Eurocup-Champion Valencia die Endstation.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 19:45 Uhr live auf Telekom Basketball übertragen. Benni Zander kommentiert und Stefanie Blochwitz führt die Interviews. Alle Partien mit deutscher Beteiligung in EuroLeague und EuroCup sind on demand hier bei Telekom Basketball verfügbar. Pro7 MAXX überträgt live im Free-TV (bei www.ran.de auch als Livestream).

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport