FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Donnerstag 18:00 Uhr auf Telekom Basketball: Gelingt Bamberg beim Champion ZSKA Moskau die Sensation? Daniel Löb

Donnerstag 18:00 Uhr auf Telekom Basketball: Gelingt Bamberg beim Champion ZSKA Moskau die Sensation?

— Horst Schneider

Die Niederlage in Kazan hat die Stimmung im Lager von Brose Bamberg nach zuvor drei Siegen in Folge etwas abgekühlt. In dieser Woche geht es in der Euroleague schon wieder nach Russland – diesmal zum Titelverteidiger ZSKA Moskau. Der konnte sich zuletzt drei Niederlagen in Folge erlauben, ohne die Tabellenführung einzubüßen. Die wäre erst bei einer weiteren Niederlage in Gefahr gewesen – aber dazu kam es nicht. ZSKA fegte Mailand mit 101:64 aus der Halle. Die Bamberger sind damit hinreichend gewarnt. Telekom Basketball überträgt live.

Euroleague: ZSKA Moskau - Brose Bamberg (Do, 18:00 Uhr)

Hinspiel-Highlights:

Status quo: Mit der Niederlage in Kazan hat Bamberg (7:10 Siege) den achten Platz vorerst wieder aus den Augen verloren. Zwar beträgt der Rückstand auf den Achten nur zwei Siege, aber Bambergs nächste Gegner heißen ZSKA, Real und Olympiakos –  das sind die drei Tabellenführer! ZSKA Moskau liest in einer 13.000 Zuschauer fassenden Megasport Arena die Tabelle mit 13:4 Siegen umgekehrt: Der Champion hat schon fünf Siege Vorsprung vor dem Neunten.

Hinspiel: Die Bamberger lagen schon hoffnungslos 32:51 zurück, bevor sie mit einem starken Nicolo Melli (26 Punkte) noch eine im 88:88-Ausgleich mündende Aufholjagd hinlegten. Als Daniel Theis (19 Punkte und neun Rebounds) den vermeintlich letzten Moskauer Wurf von Milos Teodosic 1,7 Sekunden vor Schluss ins Aus schmetterte, schien die Overtime besiegelt. Aber der mit 31 Punkten und acht Assists überragende Teodosic überrumpelte die Bamberger Defense mit einem Pass auf den draußen lauernden Vitali Fridzon, der den Siegtreffer zum 90:88 markierte. Hier der Videobericht bei Telekom Basketball.

Nando de Colo: EL-Finale 2016:

Die Stars: Trainer Dimitris Itoudis hat sein Meisterteam komplett behalten und durch Center James Augustine noch verstärkt. Nando De Colo, der beim Hinspiel in Bamberg noch fehlte, ist mit 19,3 PPG der zweitbeste Scorer der Euroleague (Video: 2015 legte er in Bamberg 27 Punkte und elf Rebounds auf). Aber bei der nach der Hinrunde gemachten Umfrage unter den 16 Managern landete der Franzose bei der Frage „Wer wird MVP?“ mit 18,8 Prozent nur auf dem zweiten Platz. Platz eins belegte mit 62,5 Prozent (!) sein Teamkollege Milos Teodosic (16,9 PPG und 7,6 APG).

Aktuelle Form: Lag es an den eiskalten Körben in der Basket Hall von Kazan, dass Brose und Unics vor einer Woche einen Wurf nach dem anderen verlegten? ZSKA Moskau, mit 12:1 Siegen Tabellenführer der United League, bewies am Sonntag mit einem 105:91-Sieg und 15/24 Dreiern (62 Prozent) in Kazan, dass die Körbe wohl keine Schuld hatten. Nando de Colo (17), James Augustine (16) und Aaron Jackson (14)  führten das Schützenfest an, bei dem gar nicht auffiel, dass Milos Teodosic und Corey Higgins in Moskau geblieben waren.

Karl-Heinz zerstört Mirutic:

Alte Bekannte: Kyle Hines spielte unter dem Spitznamen Karl-Heinz seine erste Saison in der Königsklasse 2010/11 mit Bamberg.  Seit 2013 trägt der dreifache Euroleague-Champion das Trikot von ZSKA Moskau.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 17:45 Uhr live auf Telekom Basketball (Entertain/Web) übertragen. Es kommentiert Stefan Koch. Alle Partien mit deutscher Beteiligung in Euroleague und Eurocup sind auch on demand unter www.Telekom-Basketball.de verfügbar.

 

 

 

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport