FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Euroleague Mittwoch im FreeTV auf Pro7 MAXX: Kann Bamberg Starensemble von Real Madrid besiegen? Daniel Löb

Euroleague Mittwoch im FreeTV auf Pro7 MAXX: Kann Bamberg Starensemble von Real Madrid besiegen?

— Horst Schneider

Am Mittwoch steht in FreeTV das EuroLeague-Heimspiel von Brose Bamberg gegen Real Madrid im Zentrum des allwöchentlichen Basketballabends von Pro7MAXX. Während die Bamberger nach vier Siegen durch zwei Niederlagen in Russland wieder geerdet sind, schweben die Madrilenen nach vier Siegen in Folge als Tabellenzweiter der Euroleague auf Wolke sieben in die Arena Nürnberger Versicherung ein, in die Bamberg dieses Spiel verlegt hat.

Im anschließenden Basketball-Magazin „easyCredit CrunchTime“ (beides auch bei www.ran.de als Livestream) zeigt Pro7 MAXX ab ca. 22 Uhr noch Zusammenfassungen von den drei EuroCup-Spielen mit deutscher Beteiligung (hier eigene Vorschauen auf diese bei Telekom Basketball live übertragenen Spiele von Bayern München, ratiopharm ulm und ALBA BERLIN). Weiter beleuchtet das Magazin Themen aus der easyCredit BBL sowie rund um die deutschen NBA-Stars.

Euroleague: Brose Bamberg - Real Madrid (Mi, 20:00 Uhr)

Status quo: Eigentlich müsste Bamberg (7:11 Siege) angesichts von schon wieder drei Siegen Rückstand auf den achten Platz mal wieder ein paar Siege nachlegen. Aber die Gegner in dieser Woche, Real Madrid und Olympiakos Piräus, zählen zu den dicksten Brocken in der „Königsklasse“. Sie belegen mit je 13:5 Siegen die Plätze zwei und drei in der Tabelle und haben mit zuletzt vier Siegen in Folge gerade einen guten Lauf. Auch im vergangenen Jahr hatten die Bamberger ihr Spiel gegen die „Königlichen“ aus Marketing-Motiven in die über 8.000 Zuschauer fassende Nürnberger Arena verlegt und nach der 86:90-Niederlage diskutierten die Fans natürlich noch lange, ob man das Match in Bamberg gewonnen hätte (Video rechts).

Hinspiel: Die Bamberger starteten am 20. Dezember in Madrid mit 0:11 schwach in die Begegnung und lagen zur Halbzeit schon nahezu aussichtslos 25:47 hinten. Beim Stand von 79:42 beendeten die von Luka Doncic (16), Sergio Llull (14), Gustavo Ayon (13) und Trey Thompkins (13) angeführten Madrilenen ihre Lehrstunde und erlaubten u. a. Lucca Staiger, das Ergebnis mit sechs von acht Dreiern (18 Punkte) noch etwas weniger schmerzhaft aussehen zu lassen (95:72, Video rechts). 48 Stunden später schlug Bamberg Olympiakos in Bamberg 82:68. Wie ist Broses Plan in dieser Woche?

Aktuelle Form: In der spanischen Liga läuft die Mission „Three-peat“ bisher wie geschmiert. Real schloss die Hinrunde der Liga endesa mit 13:3 Siegen als Tabellenführer ab und eröffnete die Rückrunde am Sonntag mit einem 85:71-Sieg über den Zweiten Valencia. Der lang zwar zur Halbzeit 45:38 vorne, doch gleich nach der Pause leitete Anthony Randolph mit fünf Zählern (Dreier und Dunking) die Wende ein und Sergio Llull (16 Punkte und 13 Assists) und Rudy Fernandez (14 Punkte und fünf Assists) dirigierten Real noch zum am Ende klaren Sieg. Neben Lull, Fernandez und Randolph (11) punkteten auch Andres Nocioni (11) und Jaycee Carroll (10) zweistellig.

Die Stars: Mit dem noch einmal in die NBA (Philadelphia) zurückgekehrten Sergio Rodriguez  hat Trainer Pablo Laso im Sommer aus seinem beeindruckend tiefen Kader nur einen Star ziehen lassen müssen. Umso mehr kommt es auf der Position eins in dieser Saison auf den anderen Aufbauspieler an. Sergio Llull (rechts sein Gamewinner aus der eigenen Hälfte) nimmt die Herausforderung an und lässt sich mit 17,3 PPG und 5,9 APG nicht lumpen. Von Woche zu Woche stärker unterstützt wird er vom erst 17-jährigen Slowenen Luka Doncic, der ein  heißer Kandidat für die Auszeichnung als „Rising Star“ der Euroleague ist. Auf dem Flügel glänzen an der Seite der Team-Ikone Rudy Fernandez (1,2 SPG) der Litauer Jonas Maciulis (im Hinspiel verletzt) und Threy Thompkins mit regelmäßigen Dreierquoten über 50 Prozent. Unter dem Korb wird der mexikanische Center Gustavo Ayon (9,3 PPG und 1,3 SPG) vom im Hinspiel noch verletzten Anthony Randolph mittlerweile großartig unterstützt. Der lange Power Forward, neben Dontaye Draper und Othello Hunter einer von nur drei Neuzugängen, legt 9,6 RPG, 5,6 RPG und 1,0 BPG auf.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 19:40 Uhr live auf Telekom Basketball übertragen.  Michael Körner kommentiert und Jan Lüdeke führt die Interviews. Alle Partien mit deutscher Beteiligung in EuroLeague und EuroCup sind live und auf Abruf unter www.Telekom-Basketball.de verfügbar. Pro7maxx überträgt ab 19:45 Uhr im FreeTV sowie beim kostenfreien Livestream hier auf Ran.de.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport