FB Twitter Instagram YouTube Google+
Spielerverpflichtung
Kapitän der finnischen Nationalmannschaft kommt - Flügelspieler Shawn Huff verstärkt Frankfurt Digitalfoto Matthias

Kapitän der finnischen Nationalmannschaft kommt - Flügelspieler Shawn Huff verstärkt Frankfurt

— FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS haben mit Shawn Huff einen neuen Flügelspieler verpflichtet. Der finnische Nationalspieler erhält einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison mit Option auf die Spielzeit 2017/18.

Der 32-jährige Shawn Huff ist in der easyCredit Basketball Bundesliga kein Unbekannter. In Ludwigsburg spielte der Kapitän der finnischen Nationalmannschaft von 2013 bis 2016 und erzielte in seiner letzten Saison in Deutschland im Schnitt 9.1 Punkte und holte sich 3.2 Rebounds. In der aktuellen Saison 2016/17 spielte der 32-Jährige in der ersten französischen Liga für ESSM Le Portel Cote d´Opale. In elf Einsätzen kam er im Schnitt auf elf Minuten, in denen er durchschnittlich 2.5 Punkte und 1.3 Rebounds erzielte.

Shawn Huff: „Ich bin sehr glücklich über die Chance hier in Frankfurt spielen zu können. Ich möchte ein guter Teamkamerad sein und so viele Spiele wie möglich gewinnen. Ich erinnere mich an jedes Spiel, welches wir mit Ludwigsburg hier in Frankfurt hatten. Da waren viele Klassiker dabei, richtig intensive Partien mit großartiger Stimmung. Gordon Herbert kenne ich schon eine ganze Weile, wir haben bereits des Öfteren miteinander gesprochen. Zudem war er als Spieler in Finnland zur selben Zeit aktiv wie mein Vater. Jetzt freue ich mich darauf, mit der Mannschaft loszulegen.“

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Wir waren schon in der Vergangenheit immer wieder an einer Verpflichtung von Shawn interessiert. Aus diversen Gründen hat es aber nicht funktioniert ihn bis jetzt nach Frankfurt zu holen. Er ist ein sehr guter Charakter und Basketball-Spieler, der die richtigen Werte verinnerlicht hat. Er kennt die Liga und war hier bereits sehr erfolgreich.“

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport