FB Twitter Instagram YouTube Google+
Zahlen bitte!
Die ewige Tabelle: Bamberg überholt Leverkusen / Bayern knackt Top 15 / Jena mit größtem Sprung Daniel Löb

Die ewige Tabelle: Bamberg überholt Leverkusen / Bayern knackt Top 15 / Jena mit größtem Sprung

Was tat sich in der abgelaufenen Saison in der ewigen Tabelle der easyCredit BBL? Wer überholte wen? Wer machte den größten Sprung? Wie sieht es in der Top 10 aus? Hier die Übersicht:

Die wichtigsten Veränderungen:

- Bei den Meisterschaften steht Brose Bamberg (9) noch hinter Rekordmeister Leverkusen (14), aber in der ewigen Tabelle nun nicht mehr: Der aktuelle Meister rangiert jetzt mit 1793 Siegpunkten auf dem zweiten Platz und damit nur noch zehn Siege hinter Spitzenreiter ALBA BERLIN (1813).

- Science City Jena machte den größten Sprung: Durch die elf Siege im zweiten Erstligajahr (22:42), welches weitaus erfolgreicher war als das erste in der Saison 2007/08 (10:58 Punkte), stieg der Aufsteiger um satte 13 Plätze auf den 51. Rang.

- Der FC Bayern München (540 Siegpunkte) verdrängte die Artland Dragons (510) und steht nun in den Top 15.

- Das Überraschungsteam von medi bayreuth nutzte die starke Saison (4. Platz mit 44:20), um sich mit 783 Siegpunkten an Ludwigsburg vorbei auf den neunten Platz zu schieben.

- Und die GIESSEN 46ers können ein kurioses Kunststück vorweisen: Der Klub hat nach seiner 49. Erstligasaison eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen: 1422:1422. Gießen spielte als Gründungsmitglied der Bundesliga seit 1966 abgesehen von zwei Saisons (2013/14 und 2014/15) immer in der Bundesliga, was kein Klub toppen kann.

- RASTA Vechta verbesserte sich im zweiten Jahr in der easyCredit BBL durch die zwei Saisonsiege mit 16:116 Siegpunkten um zwei Ränge auf den 61. Platz.

- Berlin, Bamberg und Leverkusen thronen aktuell mit sicherem Vorsprung auf dem Treppchen, aber weiter unten sind in absehbarer Zukunft Sprünge möglich: Die Telekom Baskets Bonn (Sechster mit 932 Siegpunkten) fehlen 110 Punkte um an Brandt Hagen (Fünfter mit 1041) vorbei in die Top Five zu kommen. Und die FRAPORT SKYLINERS haben als Elfter mit 750 Siegpunkten die Top Ten im Blick - aktuell fehlen nur 30 Punkte bis zu den MHP RIESEN Ludwigsburg (Zehnter mit 780 Siegpunkten) fehlen.

Die ewige Tabelle:

Entscheidend für die Platzierung ist die Anzahl der Siegpunkte in der Bilanz (es gibt jeweils zwei Punkte pro Sieg oder Niederlage). Haben zwei Klubs gleich viele Siege, steht der Klub höher, der weniger Niederlagen hat. Ist auch die Anzahl der Niederlagen gleich, entscheidet das bessere Korbverhältnis.

Stand: Sommer 2017

Rang Verein Korbverhältnis Bilanz
1
ALBA BERLIN
BG Charlottenburg
SG BG/DTV Charlottenburg
DTV Charlottenburg
110002 : 100921 1813 : 803*
2 Brose Bamberg
Brose Baskets
GHP Bamberg
TSK uniVersa Bamberg
TTL uniVersa Bamberg
TTL Bamberg
1. FC 01 Bamberg
117122 : 109938 1793 : 1043*
3 Bayer Giants Leverkusen
TSV Bayer 04 Leverkusen
TuS 04 Leverkusen
107171 : 94183 1763 : 673*
4 GIESSEN 46ers
LTi Giessen 46ers
Avitos Gießen
MTV 1846 C.R. Gießen
MTV 1846 Gießen
115057 : 113831
1422 : 1422
5 Brandt Hagen
SSV GoldStar Hagen
SSV Hagen  
82506 : 80416 1042 : 958
6 Telekom Baskets Bonn
Godesberger TV
66149 : 64902
932 : 708
7 ratiopharm ulm
SSV ratiopharm Ulm
SSV Ulm
SSV/Sb Ulm    
69773 : 69794
896 : 792
8
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburger TB
60191 : 60470
800 : 734
9 medi bayreuth
BBC Bayreuth
Basket Bayreuth
Steiner Bayreuth
BG Steiner Bayreuth
USC Bayreuth
Post-SV Bayreuth 
67815 : 68501
783 : 891*
10 MHP RIESEN Ludwigsburg
NECKAR Riesen Ludwigsburg
EnBW Ludwigsburg
BG Ludwigsburg
70101 : 72089 780 : 968
11 FRAPORT SKYLINERS
DEUTSCHE BANK SKYLINERS
OPEL SKYLINERS
SKYLINERS Frankfurt
50218 : 48743
750 : 576
12 TBB Trier
HERZOGtel Trier
TVG Trier
65809 : 68740
668 : 996
13 Basketball Löwen Braunschweig
New Yorker Phantoms Braunschweig
BS Energy Braunschweig
TXU Energie Braunschweig
Metabox Braunschweig
StadtSport Braunschweig
SG FT/MTV Braunschweig
65380 : 68848
668 : 1020
14 Galatasaray Köln
BSC Saturn 77 Köln
ASV Köln
41401 : 39257 585 : 383*
15 FC Bayern München 36943 : 32349 540 : 374
16 Artland Dragons
TSV Quakenbrück
35382 : 34242 510 : 386
17 USC Heidelberg 29573 : 28867 468 : 316
18 MTV Wolfenbüttel 34203 : 33630 431 : 431*
19 ASC 46 Göttingen
SSC Göttingen
Hellas Göttingen
30915 : 30900 421 : 371*
20 Eisbären Bremerhaven 33678 : 34528
384 : 460
21 WALTER Tigers Tübingen
WiredMinds Tübingen
Tübinger SV
38096 : 40372 350 : 622
22 Köln 99ers
RheinEnergie Köln
RheinEnergie Cologne
RheinEnergy Cologne
22495 : 21886 334 : 242
23 s.Oliver Baskets
s.Oliver Baskets
TSK Würzburg
S.Oliver Würzburg
DJK s.Oliver Würzburg
29005 : 30043 302 : 446
24 Mitteldeutscher Basketball Club
SSV Hagebau Weissenfels
26445 : 27531
266 : 422
25 VfL Osnabrück 15865 : 14457 259 : 123*
26 BG Göttingen
MEG Göttingen
BG 74 Göttingen
21572 : 22173
254 : 310
27 BG BC/USC München
USC München
15581 : 14750 188 : 198
28 Phoenix Hagen
BG Hagen
21414 : 23210
188 : 338
29 PSV Grün-Weiß Frankfurt 7909 : 6885 134 : 62
30 webmoebel Baskets
Paderborn Baskets
digibu Baskets Paderborn
Paderborn Baskets 91
13108 : 13882 132 : 214
31 TV TATAMI Rhöndorf
Rhöndorfer TV
9558 : 9581 130 : 110
32 USC Mainz 10011 : 10122 125 : 131*
33 TuS Bramsche
BG Bramsche/Osnabrück
TuS Bramsche
14930 : 16281 118 : 226
34 SV Tally Oberelchingen
SV Oberelchingen
11707 : 12328 116 : 182
35 Hamburger TB 9107 : 9606 102 : 130
36 TV Langen 13428 : 14909 94 : 246
37 ATV Düsseldorf 5568 : 5100 90 : 58
38 BG Karlsruhe
BG ICELINE Karlsruhe
9424 : 10188 76 : 168
39 TSV 1860 Hagen 9361 : 10176 72 : 158
40 Berliner SV 92
6394 : 7319 63 : 117*
41 TSV 1860 München 6542 : 7239 61 : 123*
42 Gloria GIANTS Düsseldorf
Giants Düsseldorf
7264 : 7915 58 : 146
43 BC Giants Osnabrück 7964 : 8995 56 : 158
44 TuSa Düsseldorf 3691 : 3642 55 : 53*
45 ADW Koblenz
ADB Koblenz
4690 : 4933 50 : 66
46 FC Schalke 04
BG Eurovia Buer
ASC Gelsenkirchen
6329 : 7383 49 : 143*
47 Ruhr Devils
TuS Herten
8085 : 9346 48 : 144
48 Heidelberger TV 4842 : 5418 47 : 97*
49 Eintracht Frankfurt 4439 : 5000 42 : 77*
50
BCJ Hamburg Tigers
BC Johanneum Hamburg
4304 : 4589 34 : 74
51 Science City Jena 4794 : 5359 32 : 100
52 BC Darmstadt 4519 : 5828 31 : 105*
53 SVD 49 Dortmund 2996 : 3137 28 : 48
54 Post SV Hannover 3320 : 3849 28 : 80
55 sellbytel Baskets Nürnberg 4664 : 5308 28 : 100
56 Giants Nördlingen
TSV Nördlingen
3394 : 3842 27 : 69*
57 Schwaben Augsburg 2254 : 2443 26 : 46
58 Crailsheim Merlins 5032 : 5913 26 : 110
59 NSF Berlin 4264 : 5426 26 : 110
60
SV Möhringen 3248 : 3705 16 : 76
61 RASTA Vechta 4954 : 5546 16 : 116
62 Ruwa Dellwig 3038 : 3431 14 : 64
63 TG Hanau 1709 : 1915 12 : 28
64 SC Rei Koblenz 2838 : 2946 12 : 60
65 TK Hannover 3033 : 3508 10 : 66
66 SGN Essen 990 : 1095 09 : 19*
67 Böwe Augsburg 1441 : 1812 09 : 31*
68 TV Grafenberg 1145 : 1372 08 : 28
69
USC Medico Münster 1274 : 1708 08 : 28
70 TG Hitachi Landshut 2059 : 2288 08 : 44
71 TV 1860 Lich 1913 : 2217 08 : 44
72 Union Baskets Schwelm 2158 : 2584 08 : 52
73 MTSV Schwabing 882 : 1167 06 : 30
74 SV St. Georg Hamburg 1164 : 1423 04 : 32
75 BG Großburgwedel/Hannover 1619 : 1943 04 : 36
76 BG TuS/PAM Aschaffenburg 3380 : 4132 04 : 80
77 TV Eppelheim 1056 : 1520 02 : 34
78
USC Freiburg 1687 : 2013 02 : 46
79
TG 78 Würzburg 1067 : 1579 01 : 35*
80
BG Düsseldorf
1318 : 1573 00 : 36
81 TV Kirchheimbolanden 955 : 1487 00 : 36

*Dass einige Teams ungerade Zahlen in der Bilanz haben, obwohl es für jeden Sieg zwei Pluspunkte und für jede Niederlage zwei Minuspunkte gibt, liegt daran, dass es früher sowohl in der Relegation als auch in der Postseason Unentschieden gab. Zum Beispiel spielten in den Neunzigern zeitweilig die Verlierer des Viertel- und Halbfinales danach noch die Plätze drei bis acht aus, um sich für den Europapokal zu qualifizieren - und zwar in Form von Hin- und Rückspiel, wobei ein Unentschieden in einem der beiden Spiele mit 1:1 in der Bilanz gewertet wurde.

Aufgenommen wurden alle Spiele der regulären Saison, die Playoffs sowie Abstiegs- und Relegationsrunden seit dem Start der Bundesliga in der Saison 1966/67; nicht gewertet wurden Pokalspiele, der Champions Cup und deutsche Europapokalduelle. Wenn einem Klub während der Saison das Teilnahmerecht enzogen wurde und der Klub als Absteiger feststeht - wie 2016/17 Phoenix Hagen oder 2003/04 Brandt Hagen - dann fließen die bis dahin gespielten Partien weder für den Klub noch für den Gegner mit in die ewige Tabelle ein.

Weitere Details und Informationen zur ewigen Tabelle gibt es hier.

Allen Fans, die sich für die Geschichte der Liga interessieren, sei unser Buch „50 Jahre Basketball Bundesliga“ empfohlen, welches unter www.50JahreBBL.de bestellt werden kann.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport