FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Euroleague am Donnerstag: Erwischt Bamberg auch Fenerbahce auf dem falschen Fuß? Daniel Löb

Euroleague am Donnerstag: Erwischt Bamberg auch Fenerbahce auf dem falschen Fuß?

— Horst Schneider

Mit dem grandiosen 87:68-Sieg bei Efes Istanbul hat Brose Bamberg bewiesen, dass man sich trotz des mehr oder weniger besiegelten Verpassens der Playoffs den Spaß an der Euroleague nicht verderben lässt. Entsprechend wird sich auch Fenerbahce Istanbul am Donnerstag in der Bamberger Brose Arena warm anziehen müssen. Telekom Basketball überträgt die Partie des 26. Spieltags live.

Euroleague: Brose Bamberg – Fenerbahce Istanbul (Do, 20:45 Uhr)

Status quo: Bei 9:16 Siegen kann der Tabellenzwölfte Bamberg die Playoffs selbst mit fünf Siegen nur noch erreichen, wenn der Achte Efes Istanbul gleichzeitig mindestens vier seiner letzten fünf Spiele verliert (und Darüssafaka sowie Zalgiris mindestens drei), was schon einem mittleren Wunder gleich käme. Fenerbahce steht als Tabellenvierter (16:9 Siege) bereits mit einem Bein in den Playoffs, würde mit einer Niederlage in Bamberg aber seinen Heimvorteil in den Playoffs gefährden.

Hinspiel: Im Hinspiel am ersten Spieltag verpasste Brose in Istanbul die Chance, die Saison mit einem großen Paukenschlag zu eröffnen. In einem über die kompletten vierzig Minuten mit vielen Führungswechseln engen Spiel hatte der Deutsche Meister den letzten Angriff für den Sieg, aber Nicolo Mellis Buzzer-Dreier fiel nicht durch die Reuse und der Vorjahresfinalist gewann 67:66. Darius Miller (17) für Bamberg und Bogdan Bogdanovic (18) für Fenerbahce waren die Topscorer. Oben rechts die Highlights, hier der Video-Nachbericht bei Telekom Basketball.

Die Stars: Trainer Zeljko Obradovic hat sein zunächst unverändertes Vorjahresteam im Januar um den kanadischen Power Forward Anthony Bennett verstärkt. Seit dem Ausfall von Kostas Sloukas müssen Bobby Dixon (aka Ali Muhammed, 10,5 PPG und 3,2 APG) und der eine starke Saison spielende Bogdan Bogdanovic (14,3 PPG und 4,4 APG) das Spiel zu zweit organisieren. Als beste Dreierschützten springen die Forwards Luigi Datome (9,5 PPG) und James Nunnally in die Bresche. In der Zone dominiert Center Ekpe Udoh (12,3 PPG, 7,5 RPG und 2,3 BPG). Weitere Leistungsträger sind der vielseitige Nikola Kalinic und der lange Jan Vesely (10,4 PPG).

Aktuelle Form: Fenerbahce hat in der türkischen Liga seine letzten zwölf Spiele gewonnen – zuletzt 79:76 über Darüssafaka und 79:76 bei Galatasaray - und führt die Tabelle zusammen mit Efes (beide 19:2 Siege) an. Am Sonntag lag Fener bei Galatasaray zur Halbzeit schon 28:41 zurück, doch Bobby Dixon (16) und Bogdan Bogdanovic (16, inkl. Dreier zum 76:70) kamen stark aus der Kabine zurück und sorgten noch für die Wende. Der drei Tage zuvor beim 74:79 gegen Vitoria noch verletzt fehlende Ekpe Udoh meldete sich mit zehn Rebounds wieder gesund und Melih Mahmutoglu steuerte 12 Punkte (3/5 Dreier) bei.

Livestream / TV: Das Spiel wird ab 20:26 Uhr live auf Telekom Basketball übertragen. Frank Buschmann kommentiert und Benni Zander führt die Interviews. Alle Partien mit deutscher Beteiligung in EuroLeague und EuroCup sind live und auf Abruf unter www.Telekom-Basketball.de verfügbar.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport