FB Twitter Instagram YouTube Google+
Europapokal-Vorberichte
Europa am Dienstag: Berlin eröffnet Rückrunde in Belgrad / Ludwigsburg und Bayreuth kämpfen weiter um Gruppensieg

Europa am Dienstag: Berlin eröffnet Rückrunde in Belgrad / Ludwigsburg und Bayreuth kämpfen weiter um Gruppensieg

— Horst Schneider

In der sechsten Europapokalwoche geht es im EuroCup (Sechsergruppen) bereits in die Rückrunde, während in der Champions League (Achtergruppen) noch zwei Hinrunden-Spieltage ausstehen. Die EuroLeague absolviert mit den Runden 7 und 8 einen Doppelspieltag:

Diese Woche im Europapokal:

Mehr Europa

Ergebnisse, Boxscore und Highlights der Partien aus dem Europapokal gibt es immer hier in unserem Euro-Blog.

Und hier geht es zur Vorschau auf die Europapokalspiele vom Mittwoch.

 Dienstag, 20:00: Partizan Belgrad - Berlin (EC)

Dienstag, 20:00: Ludwigsburg – Gaziantep Basketbol (BCL)

Dienstag, 20:30: Reyer Venedig - Bayreuth (BCL)

Mittwoch, 18:00: Tofas Bursa - Ulm (EC)

Mittwoch, 20:00: Bamberg – FC Barcelona (EL)

Mittwoch, 20:00: Bonn – Besiktas Istanbul (BCL)

Mittwoch, 20:30: München – Galatasaray Istanbul (EC)

Mittwoch, 20:30: Oldenburg – Juventus Utena (BCL)

Freitag, 20:45: Armani Mailand - Bamberg (EL)

In Belgrad könnte ALBA BERLIN mit einem dritten Auswärtssieg schon zum Auftakt der Rückrunde im 7DAYS EuroCup einen vorentscheidenden Schritt in Richtung TOP16 machen. Aber im berüchtigten Hexenkessel der legendären „Pionier-Halle“, die seit 2016 den Namen der Trainerlegende Aleksandar Nikolic trägt, gewinnt es sich nicht leicht. In der Basketball Champions League ist zwar erst ein Drittel der Regular Season absolviert. Trotzdem können auch hier die MHP RIESEN Ludwigsburg (gegen Gaziantep) und medi bayreuth (in Venedig) mit Siegen der nächsten Runde schon sehr viel näher kommen.

EuroCup: Partizan Belgrad – ALBA BERLIN (Di, 20:00 Uhr)

Status quo: Das Spiel in der 6.000 Zuschauer fassenden Aleksandar Nikolic-Halle ist für beide Teams ein Schlüsselspiel. Berlin (4:1 Siege) stünde nach einem Sieg schon mit einem Bein in der nächsten Runde. Für Partizan (1:4 Siege) ist dieses Heimspiel wohl schon die letzte Chance, noch im Rennen um die vier in der Gruppe C vergebenen TOP16-Plätze zu bleiben.

Hinspiel (Video rechts): Obwohl Peyton Siva nur zehn Minuten spielen konnte und Bogdan Radosavljevic fehlte, überrollte ALBA die Gäste mit einer Wurfquote von 63 Prozent und 24 Punkten von Spencer Butterfield 111:85. Luke Sikma wurde mit 19 Punkten, vier Assists und 4 Steals MVP des ersten EuroCup-Spieltags. Nigel Williams-Goss führte Partizan mit 22 Punkten und fünf Assists (aber auch 7 Ballverlusten) an.

Stars: Zum Beginn der Rückrunde hat Trainer Miroslav Nikolic schon deutlich mehr Struktur in seinem Team als noch vor fünf Wochen. Im Frontcourt ist der nachverpflichtete jamaikanische Nationalspieler Samardo Samuels eine große Verstärkung (17 Punkte und 11 Rebounds beim Debüt gegen Krasnodar). Im Backcourt geben die US-Guards Nigel Williams-Goss (18,4 PPG mit 47-prozentiger Dreierquote und 6,4 APG) und Patrick Miller (17,2 PPG) sowie der erst 20-jährige Vanja Marinkovic (12,0 PPG) den Ton an.

Aktuelle Form: Partizan hat in der Adria-Liga nach zwei Auftaktniederlagen mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen (einzige Niederlage gegen den Champion Roter Stern) in die Spur gefunden. Am Samstag wurde beim Tabellennachbarn Mega Sremska Mitrovica mit 23 Punkten und 10 Assists von Williams-Goss sowie 22 Punkten (5/9 Dreier) von Marinkovic 102:89 gewonnen.

Alte Bekannte Novica Velickovic, der 2013/14 schon in Bamberg unter Verletzungen litt, wird auch bei Partizan auffällig dosiert eingesetzt. Zum 96:92 in Bilbao steuerte er 19 Punkte bei, in Limoges und gegen Krasnodar war er gar nicht dabei. Der im Sommer aus München in seine Heimat zurückgekehrte 17-jährige Marko Pecarski spielt bei Partizan im Schnitt zehn bis 15 Minuten.

Livestream / TV: Bei Telekom Sport kommentiert Markus Krawinkel das Spiel ab 19:50 Uhr. Es gibt alle EuroCup-Partien mit deutscher Beteiligung in HD - live und on demand hier bei Telekom Sport.

Champions League: MHP RIESEN Ludwigsburg – Gaziantep Basketbol (Di, 20:00 Uhr)

Status quo: Die MHP RIESEN (4:1 Siege) verteidigen ihren Spitzenplatz in der Gruppe B gegen einen schwer angeschlagenen Gegner, der nach dem Rücktritt des Headcoaches am Dienstag wohl von Assistenztrainer Zafer Akbas angeführt wird. Gaziantep (2:3 Siege) hat nach zwei Auftaktsiegen (über die Schlusslichter PAOK und Capo d’Orlando) in der Champions League alle folgenden Spiele verloren. Ludwigsburg hat von bisher 19 Pflichtspielen in dieser Saison 17 gewonnen und nur zwei verloren (inklusive Qualifikation zur Champions League).

Gegner: Das erst seit fünf Jahren in der Türkei erstklassige Gaziantep erreichte in den letzten beiden Jahren erstmals die Playoffs der Superliga und feierte 2014 als Dritter der EuroChallenge und 2016 als Achtelfinalist im FIBA Europe Cup auch auf europäischer Ebene erste Achtungserfolge.

Stars: Trainer Stefanos Dedas ist daran gescheitert, aus den bis auf den slowenischen Forward Jure Balazic durchweg neuen Akteuren ein Team zu formen. US-Center Sean Williams wurde entlassen (und kürzlich durch den lettischen Nationalcenter Rolands Freimanis ersetzt) und US-Forward Victor Rudd wurde nach Differenzen vom Trainer am Wochenende auf die Tribüne verbannt. US-Forward Cameron Clark verletzte sich in der Preseason am Knie. Einzig die übrigen US-Amerikaner, Spielmacher Mark Lyons, der Shooter Sean Armand und Center D.J. White erfüllten bisher die Erwartungen.

Trug 2014/15 das Frankfurter Trikot: Sean Armand

Aktuelle Form: Auch in der türkischen Liga ist Gaziantep bisher eine große Enttäuschung und mit 1:5 Siegen Tabellenletzter. Am Samstag wurde in eigener Halle 84:95 gegen Trabzon verloren. Sean Armand (18) und Mark Lyons (14) waren neben Rolands Freimanis (16) und DJ White (15) die Topscorer, verballerten aber 0/11 Dreier. Am Sonntag erklärte Trainer Stefanos Dedas über Twitter seinen Rücktritt.

Alte Bekannte: Sean Armand war 2014/15 mit 12,9 PPG und einer 37-prozentigen Dreierquote Frankfurts zweitbester Scorer in der easyCredit BBL.

Livestream / TV: Livestream und Wiederholung auf Abruf gibt es (kostenpflichtig) hier bei DAZN.

Champions League: Umana Reyer Venedig - medi bayreuth (Di, 20:30 Uhr)

Status quo: Nach dem Bundesliga-Sieg über Berlin erwartet medi bayreuth bei Reyer Venedig auf dem der Lagunenstadt vorgelagerten Festland im 3.500 Zuschauer fassenden „Taliercio“ von Mestre auch in der Champions League ein Spitzenspiel. Der italienische Meister führt die Gruppe C mit 4:1 Siegen an. Bayreuth ist mit 3:2 Siegen Zweiter.

Gegner: Der in Italien nach 17 unterklassigen Jahren seit 2011 wieder erstklassige Meister der Jahre 1942 und 1943 blickt mit dem Halbfinale 2015 und 2016 und dem im Vorjahr gewonnenen Titel auf die besten Jahre seiner jüngeren Vereinsgeschichte zurück. Mit dem dritten Platz beim Champions League-Debüt meldete sich der Korac Cup-Finalist von 1981 auch auf europäischer Ebene zurück.

Stars: Der im Februar 2016 vom Assistenz- zum Headcoach aufgestiegene Walter De Raffaele hat mit Spielmacher MarQuez Haynes und den Forwards Michael Bramos und Hrvoje Perincic seine drei wichtigsten Starter aus dem Meisterteam behalten. Der Scharfschütze Dominique Johnson, der litauische Forward Gediminas Orelik(as) und US-Center Mitchell Watt sind die wichtigsten Neuzugänge.

Aktuelle Form: Der italienische Meister hätte am Samstag nach seiner ersten Niederlage in der Legabasket (91:96 gegen Turin) um ein Haar gleich die zweite Pleite kassiert, rettete sich aber in Cantu zu einem 93:92 nach Verlängerung und bleibt mit 6:1 Siegen in der Spitzengruppe. Gediminas Orelik (20 Punkte und 8 Rebounds), MarQuez Haynes (19), Michael Bramos (16) und Dominique Johnson (8 Punkte und 10 Assists) retteten den Sieg.

Alte Bekannte: Mitchell Watt und Dominique Johnson scheiterten 2015 bzw. 2016 in Berlin und wurden dort vorzeitig entlassen. Einen besseren Eindruck hinterließen in der Bundesliga Michael Jenkins (2009/10 mit Tübingen) und MarQuez Haynes (2012/13 mit Artland).

Livestream / TV: Livestream und Wiederholung auf Abruf gibt es (kostenpflichtig) hier bei DAZN.

comments powered by Disqus
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport