FB Twitter Instagram YouTube Google+
„Wir sind alle fit und wollen eine Siegchance bekommen“

„Wir sind alle fit und wollen eine Siegchance bekommen“

Nach dem wichtigen 54:64-Auswärtserfolg bei den FRAPORT SKYLINERS am vergangenen Wochenende tritt die TBB Trier auch am Samstag erneut in fremder Halle an. Am 3. Dezember kommt es ab 20 Uhr in der ARENA Ludwigsburg zum Kräftemessen mit der Mannschaft von EnBW Ludwigsburg, die derzeit mit einer Bilanz von drei Siegen bei sechs Niederlagen den 14. Tabellenplatz belegt.
Höchste Vorsicht ist im Schwabenland von der ersten Minute an geboten, denn alle bisherigen Siege fuhren die Ludwigsburger in der heimischen Halle ein, Bremerhaven, Oldenburg und Gießen wurden hier geschlagen, während es gegen Braunschweig (69:79) und Tabellenführer Ulm (76:77) ebenfalls fast zu Heimsiegen gereicht hätte. Die Auswärtsbilanz der Mannschaft von Head Coach Markus Jochum bietet dahingegen Verbesserungspotenzial, in fremden Hallen wurden bereits vier Spiele abgegeben, insgesamt ist Ludwigsburg seit fünf Partien in Folge ohne Sieg.

Die Stärken der Gastgeber liegen dabei zum einen unter den Körben und zum anderen in der Ausgeglichenheit des Kaders. Center John Bowler (11,1 Pkt u. 5,0 Reb pro Spiel), die Forwards Donatas Zavackas (12,8 Pkt, 5,6 Reb, 51,5% Dreierquote) und Johannes Lischka (11,0 Pkt, 4,8 Reb) ergänzen sich gut und liefern konstante Leistungen. Mit den US-Amerikanern Jerry Green (10, 4 Pkt, 3,1 Ast), Alex Harris (10,0 Pkt, 2,9 Reb) und dem Ex-Hagener Mark Dorris (7,4 Pkt, 2,9 Ast) kommen weitere Leistungsträger auf den kleinen Positionen hinzu, die vom deutschen Combo-Guard David McCray (2,6 Pkt/Spiel) und dem amerikanischen Center Kurt Looby (4,1 Pkt, 4,9 Reb) gut ergänzt werden.

„Das Spiel am vergangenen Wochenende in Frankfurt war ein sehr wichtiger Auswärtssieg für uns“, rekapituliert TBB Head Coach Henrik Rödl die Ereignisse, „das sollte uns natürlich auch für die kommenden Aufgaben Selbstvertrauen geben. Deshalb hoffe ich, dass wir auch beim schweren Spiel in Ludwigsburg am Samstag eine Chance haben, an die gute Leistung in Frankfurt anzuknüpfen.“ Der Offenbacher hat seinen kompletten Kader zur Verfügung und geht optimistisch in die Partie: „Wir sind alle fit und wollen eine Siegchance bekommen.“

Auch das Auswärtsspiel in Ludwigsburg am Samstag ist für die Fans der TBB Trier natürlich im LiveStream zu hören. Der LiveStream ist kostenlos abrufbar auf dem neuen Basketballportal www.basketball-stream.de sowie auf den Seiten der Medienpartner Trierischer Volksfreund (www.volksfreund.de) und RTL Radio 93.3 und 97.0 (www.rtlradio.lu). Moderator Chris Schmidt meldet sich gegen 19:20 Uhr mit ersten Analysen aus dem Schwabenland.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport