FB Twitter Instagram YouTube Google+
„Wir wollen zurück in die Erfolgsspur“

„Wir wollen zurück in die Erfolgsspur“

Die TBB Trier empfängt am Sonntag, den 13. November um 17 Uhr die New Yorker Phantoms Braunschweig in der heimischen Arena Trier. Beide Mannschaften mussten am vergangenen Spieltag knappe Niederlagen hinnehmen. Die TBB verlor nach einem langen, intensiven Kampf unglücklich mit 83:78 bei Phoenix Hagen, während die Braunschweiger eine bittere 71:72-Heimpleite gegen die Artland Dragons hinnehmen mussten.
„Braunschweig ist ein Playoff-Kandidat, eine sehr, sehr gute Mannschaft, die sicherlich nach dem letzten Wochenende alles geben wird, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Das gilt natürlich für uns auch. Ich gehe davon aus, dass es ein sehr schweres Heimspiel und ein großer Kampf wird“, so TBB Head Coach Henrik Rödl vor der Partie am Sonntag. Lange hatte seine Mannschaft in Hagen knapp in Führung gelegen, zum Auswärtssieg hat es nach einigen Fehlern in der Schlussphase und nervenstarken Gegnern allerdings am Ende nicht gereicht.

Die New Yorker Phantoms aus Braunschweig machten im Sommer vor allem mit der Verpflichtung von Immanuel McElroy auf sich aufmerksam. Der Flügelspieler, der bereits für die Köln 99ers und ALBA BERLIN auf Korbjagd ging, gehört seit Jahren zu den besten Verteidigern und bekanntesten Gesichtern der Beko BBL. Mit dem großen und sehr flinken Aufbauspieler Stephen Dennis (1,96 Meter, 24 Jahre), dem offensivstarken Melzer (2,04 Meter), Veteran LaMarr Greer (1,96 Meter, Guard, 35 Jahre) sowie Nick Williams (1,92 Meter, Guard) stehen neben „I-Mac“ auf den kleinen Positionen weitere Spieler bereit, die für Korbgefahr sorgen. Unter dem Korb teilen sich die Center Nick Schneiders (2,21 Meter) und Kyle Visser (2,11 Meter) die Minuten mit Melzer, Kapitän Nils Mittmann (2,01 Meter, Power Forward) und Branko Jorovic (2,05 Meter, Power Forward). Sehr erfreulich aus Sicht der Fans des deutschen Basketballs ist außerdem, dass neben Schneiders und Distanzwurfspezialist Robert Kulawick mit Daniel Theis (2,04 Meter, 19 Jahre, Power Forward) und Dennis Schröder (1,86 Meter, 18 Jahre, Point Guard) zwei der talentiertesten deutschen Nachwuchsspieler bereits erste Einsatzzeit in der Beko BBL erhalten haben. Der Kader der Braunschweiger ist sehr ausgeglichen und tief besetzt, in bisher sieben Saisonspielen gab es sechs verschiedene Topscorer.

„Sie haben individuell starke Spieler und sind auf allen Positionen gut besetzt. Die Namen sind zum größten Teil bekannt, es sind gute Spieler, die jederzeit punkten können und wir spielen gegen ein Team, dass sich das Erreichen der Playoffs auf die Fahne geschrieben hat“, bilanziert Rödl und hofft auf die Unterstützung möglichst vieler Fans in der Heimhalle, um den Kampf gegen die Niedersachsen aufnehmen zu können.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport