FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Albatrosse" reisen ins Rheinland

Vier Tage nach dem offensiven Feuerwerk in der o2 World gegen ratiopharm Ulm (100:90) wartet auf die Basketballer von ALBA BERLIN am 26. Spieltag der Beko BBL eine ganz andere Aufgabe. Das Team von Trainer Muli Katzurin muss am Sonntag (13. März, 18 Uhr) in Düsseldorf ...
... nämlich auswärts antreten, wo die Körbe bekanntlich generell höher hängen.

"In der Bundesliga ist jedes Auswärtsspiel eine große Herausforderung", hat ALBA-Trainer Muli Katzurin schon zu den Zeiten beobachtet, in denen er als Trainer im tschechischen Nymburk regelmäßig die deutsche Liga im Fernsehen verfolgte. Dass diese Bundesliga-Faustregel selbst beim Schlusslicht gilt, erfuhr sogar der Tabellenführer Brose Baskets Bamberg, der am 5. Januar ausgerechnet in Düsseldorf seine erste Bundesliga-Saisonniederlage kassierte.

Der Jubel über diesen Coup war in Düsseldorf natürlich riesengroß, verhallte aber schnell, denn der sensationelle Erfolg über den Meister erwies sich vielleicht sogar als Pyrrhussieg, weil fortan jeder gegnerische Trainer ein schlagkräftiges wie plausibles Argument mehr hatte, um sein Team vor den Düsseldorfern zu warnen.

"Wer den Tabellenführer schlägt, der kann jeden in der Liga schlagen" ist seitdem die gängige Parole vor Spielen gegen die Gloria GIANTS, die spätestens seit jenem 5. Januar von niemandem mehr unterschätzt werden und – abgesehen von einem Freundschaftsspiel vor zehn Tagen gegen den Zweitligisten Bayern München - kein Spiel mehr gewonnen haben. Auch Katzurin mahnt sein Team vor dem Trip ins Rheinland eindringlich: "Wir müssen da mit voller Konzentration agieren."

Düsseldorfs Trainer Murat Didin, mittlerweile nicht nur Headcoach, sondern in Personalunion auch Geschäftsführer der Gloria GIANTS, hat in den letzten Monaten alle Register gezogen, um sein Team aus dem Tabellenkeller zu holen, hat unzählige Verstärkungen getestet und das von der Liga erlaubte Kontingent zur nachträglichen Verstärkung des Teams voll ausgeschöpft.

Die größte Schwachstelle im Team, die mangelnde Präsenz unter den Körben, konnte er jedoch erst kurz vor dem Ablauf der Meldefrist und im Kampf um den Klassenerhalt vielleicht schon etwas zu spät mit der Verpflichtung des Bosniers Esmir Rizvic stopfen, der am Sonntag dem zwei Wochen später in die Beko BBL gekommenen neuen ALBA-Center Miroslav Raduljica gegenübertreten wird.

Die Integration des neuen Centers ist aktuell für ALBA-Trainer Muli Katzurin nur ein Schwerpunkt von vielen im Training: "Gegen Ulm hatten wir viele gute Minuten, aber es gab auch noch Situationen, wo wir die Konzentration verloren haben. Da wartet noch viel Arbeit auf uns."

Das Team fliegt erst am Sonntag nach Düsseldorf, kann also noch am Samstag in Berlin trainieren. Erst danach wird auch entschieden, welche zwölf Spieler die Reise zum Auswärtsspiel antreten. Bekanntlich darf ALBA in der Beko BBL nur sieben seiner acht Ausländer einsetzen.

Trainer Katzurin bereitet diese Entscheidung keine Sorgen: "Solange das unser größtes Problem ist, geht es uns sehr gut. Diese Entscheidung müssen wir schließlich nur treffen, wenn alle Spieler gesund sind, was generell ein sehr positiver und erstrebenswerter Umstand ist."

Murat Didin wird zum Beispiel Katzurin in diesem Punkt sicher beneiden: Die Düsseldorfer haben sogar neun Ausländer im Aufgebot. Vor personellen Alternativen steht Didin aktuell aber trotzdem nicht, weil mit dem Nigerianer Olumu Famutimi und dem US-Amerikaner Jamaal Tatum (im Hinspiel in Berlin Topscorer mit 10 Punkten) gleich zwei ausländische Guards mit Knieverletzungen ausfallen.

Gloria GIANTS Düsseldorf: Resultate der letzten fünf Wochen
12.02. Düsseldorf – Artland Dragons 65:91 (N) 22. Spieltag Beko BBL
16.02. NYP Braunschweig – Düsseldorf 66:51 (N) 21. Spieltag Beko BBL
19.02. Gießen 46ers – Düsseldorf 66:50 (N) 23. Spieltag Beko BBL
27.02. Düsseldorf – BG Göttingen 52:68 (N) 24. Spieltag Beko BBL
28.02. Düsseldorf – Bayern München (ProA) 59:58 (S) Freundschaftsspiel
05.03. Tigers Tübingen – Düsseldorf 75:60 (N) 25. Spieltag Beko BBL

ALBAs Gesamtbilanz gegen Düsseldorf
4 Siege – 1 Niederlage (in Berlin 3–0) – alle Spiele in der Bundesliga
Höchster Sieg: 91:47 am 12. November 2010 in Berlin (BBL)
Einzige Niederlage: 81:84 am 14. Dezember 208 in Düsseldorf (BBL)

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport