FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Albatrosse" verpflichten Kyle Weaver

ALBA BERLIN hat sich auf der Guard-Position mit Kyle Weaver verstärkt. Der 25 Jahre alte und 1,98 Meter große US-Amerikaner hat einen Vertrag für die kommende Saison in Berlin unterzeichnet. Der vielseitige und defensivstarke Weaver, der bereits für die NBA-Clubs Oklahoma ...
1311337979/img_Kyle_Weaver_ALBA_BERLIN.jpg... City Thunder und Utah Jazz spielte, kommt vom belgischen Meister Spirou Charleroi in die Hauptstadt.

image_1288779294890.png.

"Kyle Weaver ist ein sehr vielseitiger Spieler" beschreibt ALBA-Cheftrainer Gordon Herbert den Neuzugang. "Seine angestammte Position ist die des Shooting Guards, aber er kann auch die Rolle des Point Guards oder des Small Forwards ausfüllen. Er verfügt über die Fähigkeiten, Würfe sowohl für seine Mitspieler als auch für sich selbst zu kreieren. Dazu ist Kyle ein ausgezeichneter Verteidiger."

Durch die Verpflichtung von Weaver ist klar, dass Taylor Rochestie nicht nach Berlin zurückkehren wird. ALBA BERLIN dankt ihm für seinen Einsatz in der vergangenen Saison und wünscht ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg.

Vita Kyle Weaver
Kyle Weaver wurde am 18. Februar 1986 in Janesville im US-Staat Wisconsin geboren und begann seine Basketball-Karriere 2004/2005 an der Washington State University. In seinen vier College-Jahren entwickelte er sich schnell zum Star seiner Mannschaft und übertraf als einziger Spieler in der Geschichte der westamerikanischen Pac10-Conference (in der zur gleichen Zeit auch Bryce Taylor mit Oregon aktiv war) die Marke von 1.000 Punkten, 500 Rebounds, 450 Assists, 175 Steals und 75 Blocks. In seiner letzten Saison mit WSU 2007/2008 startete er in allen 35 Spielen und kam dabei auf 12,2 Punkte, 5,3 Rebounds und 4,3 Assists pro Partie. Im Sommer 2008 wurde er von den New Jersey Net in der zweiten Runde des NBA Drafts ausgewählt, die ihn zu Oklahoma City Thunder weitertauschten. Weaver spielte zwei Saisons für Oklahoma City und lief dabei in seiner Rookie-Saison 2008/2009 in 19 von 56 Spielen als Starter auf. 2009/2010 konnte er verletzungsbedingt nur 12 Begegnungen für Thunder bestreiten. Im Sommer 2010 war er auf der Suche nach einem neuen Verein kurz davor, bei Maccabi Tel Aviv zu unterschreiben. Aber schlussendlich zog es doch vor, sich über die D-League wieder bei einem NBA-Team zu empfehlen. In dieser Entwicklungsliga der NBA spielte er erst für Iowa Energy und später für die Austin Toros, bis er im März 2011 von den Utah Jazz ein Kurzzeitvertrag erhielt. Im April wechselte er schließlich nach Europa zu Spirou Charleroi, wo er den Rest der Saison verbrachte und mit seinem Team belgischer Meister wurde.

image_1288779294890.png

Quelle: ALBA BERLIN
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport