FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Die Offensive wird nie das Problem sein"

„Die Autobahn zwischen Quakenbrück und Braunschweig scheint eine tückische Strecke zu sein. Erst hat Braunschweig dort seine Aggressivität verloren, jetzt wir“, sagt Dragons-Co-Trainer Martin Schiller in Anspielung auf das Zitat von Phantoms-Headcoach ...
... Sebastian Machowski nach dem ersten Play-off-Viertelfinalspiel zwischen den Artland Dragons und den New Yorker Phantoms Braunschweig. Die Phantoms scheinen diese Aggressivität auf dem Rückweg von Quakenbrück nach Braunschweig wiedergefunden zu haben, denn sie holten sich gestern den 1:1-Ausgleich in der Serie.

„Aber auch wir sind den gleichen Weg von Braunschweig nach Quakenbrück zurückgefahren“, sagt Schiller und hofft, dass die Artländer „Drachen“ im nächsten Aufeinandertreffen am Samstag, 7. Mai, (18 Uhr, Artland Arena) wieder mit der gleichen Energie wie in Spiel eins zu Werke gehen.

Darauf, dass die Braunschweiger im zweiten Spiel anders auftreten werden als im ersten, war die Mannschaft von Dragons-Headcoach Stefan Koch gefasst. „Wir wussten, was wir in der Verteidigung von den Braunschweiger zu erwarten hatten, haben aber nicht gut genug dagegen gehalten“, sagt Schiller. Zudem bewies Phantoms-Guard Brandon Thomas, den Schiller aus gemeinsamen Zeiten beim WBC Wels in Österreich gut kennt, warum er bester Werfer seiner Mannschaft ist (14,1 Punkte pro Spiel). 26 Zähler steuerte der US-Amerikaner zum gestrigen Sieg bei. „Das dürfen wir natürlich nicht noch einmal zulassen“, sagt Schiller.

Zudem müssen die Dragons die Grundlagen der Verteidigung wieder besser ausführen. „Die Offensive wird in dieser Serie bei beiden Teams nie das Problem sein, sondern die Defensive. Die Mannschaft, die über die Serie gesehen besser verteidigt, kommt eine Runde weiter“, sagt Schiller. Bei einem Sieg am Samstag haben die Dragons am kommenden Dienstag, 10. Mai, in Braunschweig die erste Chance, den Halbfinaleinzug klar zu machen. Gewinnen die „Phantome“ am Samstag, ständen die „Drachen“ am Dienstag unter dem Druck siegen zu müssen, um die Saison noch nicht zu beenden.

Play-off-Tickets für Spiel 3 und 4

Die Artland Dragons haben ab sofort Tickets für das dritte Play-off-Viertelfinalspiel gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig am Samstag, 7. Mai, (18 Uhr, Artland Arena) in den Vorverkauf gegeben. Die Karten stammen aus dem für die Gäste-Fans reservierten Kontingent. Die Tickets gibt es in der Dragons-Geschäftsstelle (Lange Str. 22, Quakenbrück), bei der Tourist-Info und der OsnabrückHalle in Osnabrück und im Internet unter www.artland-dragons.de (print@home). Ob es am Spieltag eine Abendkasse geben wird, geben die Dragons am morgigen Freitag bekannt.

Tickets für das vierte Play-off-Viertelfinalspiel bei den New Yorker Phantoms Braunschweig am kommenden Dienstag, 10. Mai, (Volkswagenhalle, Uhrzeit wird noch bekannt geben) gibt es ab sofort in der Dragons-Geschäftsstelle (Lange Str. 22, Quakenbrück). Verbindliche, telefonische Reservierungen sind unter Tel.: 05431-969200 bis zum morgigen Freitag, 6. Mai, 16 Uhr, möglich. Reser-vierte Tickets können ausschließlich am Samstag, 7. Mai, ab 16.30 Uhr im Foyer der Artland Arena abgeholt werden. Ein Versand der Tickets ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Tickets für den Dragons-Fanblock in Braunschweig kosten 13,50 Euro (ermäßigt 11,50 Euro).
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport