FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Ein spannender Fight mit offenem Ausgang"

Es war eine illustre Runde, die sich drei Tage vor dem Beko BBL TOP FOUR 2011 im Presseraum der Bamberger Stechert Arena eingefunden hatte: Neben dem Geschäftsführer der Beko BBL, Jan Pommer, waren die Geschäftsführer der vier teilnehmenden Mannschaften anwesend ...
image_1301489983964.jpeg... und gaben den Medienvertretern Auskunft über ihre Ambitionen und Ziele für die am 2. und 3. April in „Freak City“ stattfindende Pokal-Endrunde.

Wolfgang Heyder (Brose Baskets) sieht die Titelverteidigung nicht als „Last“. Im Gegenteil: „Die Mannschaft hat bei großen Herausforderungen immer ihre besten Leistungen abgeliefert.“ Und weiter: „Wir haben das Ziel, vor eigenem Publikum zu gewinnen.“

Marko Beens vom Halbfinal-Kontrahenten Artland Dragons sagte, dass sich der Klub in der Rolle des Underdogs wohl fühle und dass man sich gegen Bamberg nicht verstecken müsse. Der Sportdirektor der New Yorker Phantoms Braunschweig, Oliver Braun, sieht seine Mannschaft, die zum ersten Mal bei einer Pokal-Endrunde vertreten ist, in der Außenseiterrolle. „Wir haben nichts zu verlieren und können deswegen das Feld von hinten aufräumen.“ Dr. Gunnar Wöbke vom Pokalfinalisten des Jahres 2010, DEUTSCHE BANK SKYLINERS, sagte, dass es für ihn überraschend sei, dass alle Spieler gesund seien. Dies sei zuletzt nicht der Fall gewesen. Um sich gezielt auf das Beko BBL TOP FOUR vorzubereiten, absolvieren die „Mainhatten-Giganten“ ein Kurz-Trainingslager.

Unabhängig vom Ausgang der Halbfinal- und Finalspiele erwartet Jan Pommer einen „spannenden Fight, bei dem offen ist, wer sich durchsetzen wird“. Zudem freue er sich auf ein stimmungsvolles und begeisterndes Event.

image_1301490039384.jpegDafür bürgen nicht nur die vier Fan-Gruppen, die die 6.800 Zuschauer fassende „Franken-Hölle“ in ein Tollhaus verwandeln werden, sondern auch die Qualität der Endrunden-Teilnehmer. Mit den Bambergern, den Frankfurtern und den Quakenbrückern sind die Top drei der aktuellen Beko BBL-Tabelle vertreten. Braunschweig reist als Tabellenfünfter an.

Wer den Showdown live vor Ort verfolgen möchte, sollte sich sputen: Nur noch sehr wenige Steh- und Sitzplatztickets sind im Vorverkauf erhältlich. Mehr Infos dazu unter www.topfour2011.de

Ehemaliger Vorsitzender des Schiedsgerichts, Ernst Dünisch, wird posthum zum zweiten Ehrenmitglied der Beko BBL ernannt

Im Rahmen der Veranstaltung wird der Ende Dezember vergangenen Jahres überraschend verstorbene ehemalige Vorsitzende des Beko BBL-Schiedsgerichts, Ernst Dünisch, posthum zum zweiten Ehrenmitglied der Beko BBL ernannt. Dünisch war bis zu seinem Tode ein wichtiger Rat- und Impulsgeber für die Liga. Nachdem er gegen Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zunächst als Vertreter der 1. Liga im Bundesligaausschuss tätig war, übernahm Dünisch mit Beginn der Selbstständigkeit der Liga das Amt des Schiedsgerichtsvorsitzenden. Dieses hatte er bis zu seinem Tode inne.

Geschätzt wurde der gebürtige Frickendorfer nicht nur wegen seines strategischen Handelns, sondern auch aufgrund seines allseits anerkannten und ausgleichenden Stils bei den Schiedsgerichtsverhandlungen. „Ernst Dünisch hat sich in all seinen Jahren des Mitwirkens sehr große Verdienste um die Beko BBL erworben. Er war ein exzellenter Fachmann und ein hervorragender Moderator“, so Jan Pommer.

Das Programm:
Samstag, 2. April (Halbfinaltag)
16.45 Uhr: DEUTSCHE BANK SKYLINERS – New Yorker Phantoms Braunschweig
20.00 Uhr: Artland Dragons – Brose Baskets

Sonntag, 3. April (Finaltag)
13.30 Uhr: Spiel um Platz drei
16.45 Uhr: Finale

SPORT1 überträgt, mit Ausnahme des Spiels um Platz drei, sämtliche Begegnungen live.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport