FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Ich bin ohne jeden Zweifel ein Siegertyp" - Gilbert Brown im Interview

23 Jahre jung, 1,98 Meter groß und mit einer unglaublichen Athletik ausgestattet: Gilbert Brown von der Pittsburgh University wird nach dem College-Abschluss in seiner ersten Profi-Saison ab Oktober für Aufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg in der Beko BBL auf Korbjagd gehen. Der Baskets-Neuzugang im Interview.
Gilbert Brown, willkommen bei den s.Oliver Baskets. Du hast jetzt fünf Jahre lang auf der Pittsburgh University für ein sehr bekanntes und erfolgreiches College-Programm gespielt. Die Boston Celtics waren vor dem Lockout in der NBA daran interessiert, dich als “Free Agent” zu verpflichten. Warum hast du dich dafür entschieden, deine Profi-Karriere mit den s.Oliver Baskets in der Beko Basketball Bundesliga zu beginnen?
Gilbert Brown: “Das Angebot aus Würzburg war für mich die beste Gelegenheit, auf einem hohen Niveau und für ein gutes Team und einen großartigen Trainer zu spielen. Coach John Patrick hat sehr großes Interesse an mir gezeigt. Ich habe mit ihm gesprochen und er hat mir klar gemacht, dass ich durch alles, was ich während meiner College-Karriere bei Pitt erlebt habe, auch in seinem Team erfolgreich sein kann.“

In den amerikanischen Medien wird berichtet, dass du wegen der ungeklärten Situation mit dem Lockout in der NBA gar nicht sicher bist, ob du im August nach Deutschland kommen wirst, um für die s.Oliver Baskets zu spielen. Ist da was dran?
Gilbert Brown: „Nein, das stimmt nicht. Ich habe die Option, in die Vereinigten Staaten zurückzukehren sobald der Lockout in der NBA beendet ist. Aber so wie es im Augenblick läuft, werde ich dort wohl nicht so bald spielen. Ich werde nach Deutschland kommen und für Würzburg mein Bestes geben. Ich freue mich sehr auf diese neue Erfahrung und auch darauf, einige Verwandte zu treffen, die jetzt dort leben.“

Bist du schon einmal in Europa gewesen? Was wird deiner Meinung nach für dich der größte Unterschied zwischen den USA und Deutschland sein?
Gilbert Brown: „Ja, ich war schon einmal in Europa. Das einzige Land, das ich außerhalb der USA bisher besucht habe ist Irland, bei einem Übersee-Trip mit den Pittsburgh Panthers. Die Sprache wird der größte Unterschied sein. Ich denke, dass ich mich sehr schnell eingewöhnen werde. Ich bin mein ganzes Leben lang in Situationen gekommen, in denen ich mich an kulturelle Unterschiede anpassen musste. Deshalb glaube ich, dass ich keine großen Schwierigkeiten haben werde, mich an das Leben in Deutschland zu gewöhnen.“

Was weißt du über Würzburg?
Gilbert Brown: „Alles was ich bisher über Würzburg weiß ist, dass Dirk Nowitzki von dort kommt. Ich bin sehr daran interesseiert, mehr über die Stadt herauszufinden.“

Lass uns noch ein wenig über dich sprechen. Was sind deine Stärken als Spieler? Gibt es noch Bereiche, in denen du dich verbessern kannst?
Gilbert Brown: „Ich denke, meine Stärken sind meine Belastbarkeit und Durchsetzungsfähigkeit, meine Athletik und vor allem mein Siegeswille. Ich bin ohne jeden Zweifel ein Siegertyp, seit ich zum ersten Mal einen Basketball in die Hand genommen habe oder auch in jedem anderen Sport. Ich bin ein guter Shooter und kann als Basketballer viel mehr als das, was die Leute aus Pittsburgh gewohnt sind. An meinem Ball Handling sollte ich noch arbeiten.“

Was dürfen die Würzburger Basketballfans von Gilbert Brown erwarten?
Gilbert Brown: „Einen bescheidenen und hart arbeitenden Spieler, der alles dafür tut, um jedes Spiel zu gewinnen.“

Was sind deine Ziele für die kommende Saison und deine Profi-Karriere?
Gilbert Brown: „Ich will für das Team, für das ich spiele, immer alles geben und eine Meisterschaft gewinnen. Als Sportler wird man an seinen Erfolgen gemessen, und zu gewinnen ist der größte Erfolg. Mein Ziel ist außerdem eine erfolgreiche und – so Gott will – lange Karriere als Basketball-Profi. Ich will auf dem höchsten Level spielen, egal ob in Europa oder in der NBA.“
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport