FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Pascal Roller Award": "Titelhamster" Kyle Hines

Die Auszeichnung für den „beliebtesten Spieler“ der Saison 2010/2011 in der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) geht an Kyle Hines. Der US-amerikanische Power Forward in Diensten des Double-Gewinners Brose Baskets erhielt bei der unter www.Beko-BBL.de ...
1309797170/img_Kyle_Hines_Pascal_Roller_Award_2011.jpg... durchgeführten Fan-Wahl 38,9 Prozent aller abgegebenen Votings und setzte sich somit gegen Pascal Roller (ehemals DEUTSCHE BANK SKYLINERS, 23,5 Prozent) und Bryce Taylor (ALBA BERLIN, 5,5 Prozent) durch.

image_1288779294890.png.

„Titelhamster“ Hines, der mit den Bambergern die Meisterschaft und den Pokal-Wettbewerb gewann und darüber hinaus die Individual-Auszeichnungen „Most Valuable Player der Finalserie“ und „Most Valuable Player des Beko BBL ALLSTAR Games“ erhalten hatte, tritt somit die Nachfolge von Pascal Roller an, der in der Spielzeit 2009/2010 von den Fans zum „Most Likeable Player“ gekürt worden war.

Nach dem Rücktritt des 34-jährigen ehemaligen Nationalspielers und aufgrund seiner Verdienste um den deutschen Basketball würdigt die Beko BBL ab sofort den „beliebtesten Spieler“ mit dem „Pascal Roller Award“.

Kyle Hines: "Die Auszeichnung ist eine unglaubliche Ehre. Ich möchte mich bei den Fans der Beko BBL und den großartigen Fans von ‚Freak City’ bedanken, die mir diese Auszeichnung erst ermöglicht haben – und das in einer Liga mit so vielen sehr guten Spielern."

image_1288779294890.png.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport