FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Veilchen" brennen Feuerwerk ab

Die Erfolgsstory der BG Göttingen im Europapokal geht unvermindert weiter! In der Göttinger Lokhalle landete die BG einen 74:55 Triumph über Aris BSA 2003 Saloniki. 2756 begeisterte Zuschauer sorgten für eine großartige Stimmung und feierten eine traumhafte Vorstellung ihrer Veilchen.
image_129788699671.jpegDurch den Erfolg haben die Veilchen nun gute Karten für den Einzug in das Viertelfinale des Eurocups. Mit 3:1 Siegen liegt Göttingen punktgleich mit Budivelnik an der Spitze der Last 16 Gruppe J.

Vom Tip-Off an hatte die BG das Match gegen den zehnmaligen griechischen Meister fest im Griff. Ein furioser 13:0 Lauf eröffnete die Partie. Zu keinem Zeitpunkt lagen die Veilchen zurück. Überragender Mann war Forward Dwayne Anderson. „Euro Dwayne“ markierte 18 Zähler und stellte die Aris-Defense vor enorme Probleme.

Stark war auch die Leistung von Louis Dale (16 Punkte, vier Assists). Mike Scott und Jason Boone (beide 14 Punkte) komplettierten die Top-Scorer Reihe der BG. Boone, der zudem elf Rebounds einsammelte, zeigte sich mit dem Verlauf des Spiels sehr zufrieden. „Das war ein großer Sieg. Es gab keinen einzigen Spieler bei uns, der nicht an die Siegchance geglaubt hatte. Besonders nach unserem Comeback in Saloniki. Mit unseren Fans im Rücken konnten wir es auch ein zweites Mal schaffen. Wenn wir so selbstbewusst und intensiv spielen, können wir jedes andere Team besiegen. Das Momentum wollen wir nun aufrecht erhalten“, lächelte der Center der Veilchen.

Sein Trainer John Patrick sah in der guten Defense, aber auch im Einsatz unter den Körben die Grundlage für den Erfolg. „Ich möchte der Mannschaft zu diesem Spiel gratulieren. Aris hat Ex-NBA Spieler und ist sehr stark unter dem Korb aufgestellt. Trotzdem haben wir den Reboundkampf gewonnen. Wir haben gut verteidigt und intensiv gespielt. Das Gefühl von heute wollen wir mit in die kommenden zwei Last 16 Spiele sowie mit in die Beko BBL nehmen“, resümierte Patrick.

Bei Saloniki erzielte einzig Anthony Tucker Punkte im zweistelligen Bereich (17 Punkte). Tucker zeigte seine große individuelle Klasse, konnte aber auch nicht verhindern, dass die BG das Spiel dominierte.

Zum Spielverlauf:

Schon das erste Viertel verlief traumhaft für die BG. Die Veilchen zündeten ein wahres Feuerwerk an Einsatz und Spielfreude. 13 Punkte in Folge zum Start des Spiels legten die Grundlage für einen glanzvollen Abend in der Lokhalle. Nach zehn Minuten lagen die Veilchen auch dank neun Anderson Zählern mit 21:6 vorne. Aris brauchte gut sechs Minuten, um erstmals zu punkten.

Im zweiten Spielabschnitt gelang den Hausherren weiterhin fast alles. Auch die Dreier fielen und so zog man bis zur Halbzeit auf 45:20 davon.

Eine 25 Punkte-Führung gegen das eigentlich favorisierte Aris? Viele der 2756 Fans konnten es kaum fassen. Doch auch nach der Pause blieb Göttingen die Mannschaft, die das Match unter Kontrolle hatte. Die BG punktete weiter konstant und lag nach dreißig Minuten mit 64:38 sehr komfortabel vorne.

Aris gab sich trotz des Rückstandes nicht auf und kämpfte weiter. Göttingen hielt die Intensität ebenfalls hoch. So wurde es im vierten Viertel noch einmal hektisch, obwohl der Sieg der BG zu keiner Zeit in Gefahr geriet. Nach technischen Fouls gegen beide Seiten blieben die Veilchen cool. Jason Boone setze mit zwei krachenden Tip-Dunks die emotionalen Höhepunkte eines grandiosen Eurocup-Abends.

Punkte BG Göttingen: Scott (14), Kulawick, Meacham (2), Little (2), Dale (16), Meeks, Boone (14), Anderson (18), Jordan (8)

Punkte Aris Saloniki: Brown (5), Tapoutos (8), Hatzivrettas (2), Charalampidis (8), Koumpouras, Borovnjak (4), Sloukas (2), Tucker (17), Thomas (9)

image_1288779294890.png

image_1288779294890.png

Quelle: BG Göttingen

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport